Monatsarchive: April 2012

Raupenkino

Vor ein paar Wochen haben wir uns gewundert, was das für ein komisches Gespinnst im Cotoneastergebüsch an der Straße ist. Irgendwie dachte ich an ein Spinnennetz, habe es dann aber nicht weiter beachtet.

Irgendwann aber krabbelten winzig kleine Raupen heraus. Es war immer sehr spannend das zu beobachten, aber leider muss man dazu auf die Straße gehen, und das geht bei meinen kleinen Zwergen nun mal nur unter Aufsicht. Also musste etwas „erfunden“ werden, in dem wir die Raupen immer ansehen können.

Wie eine Irre rannte ich durchs Haus und suchte etwas. Dann fiel mir ein Pappkarton auf, ein Windelkarton. Daraus bastelte ich ein Terrarium:

Ich habe die Klappen oben abgeschnitten und die beiden langen Teile mit der unbedruckten Seite nach oben in den Karton gelegt. Die kurzen Teile habe ich weggeschmissen.

Dann habe ich zwei Gucklöcher ausgeschnitten. Die Größe der Löcher habe ich an einem durchsichtigen, ziemlich festen Kunststoffstück abgemessen. Diese ehemalige Plastikverpackung ist nämlich als Fensterscheibe in Gebrauch. (Es war mal die Verpackung von den Rollschuhen der Tochter, die ich aufgehoben habe falls ich mal irgendetwas daraus basteln will 😉 ) Die Folienstücke habe ich mit breitem Klebeband ringsherum aufgeklebt. Achtung, keine Lücken lassen, denn wir wollen die Raupen ja in der Kiste, nicht irgendwo in der Küche…

Damit die Tierchen nicht abhauen können, aber trotzdem Luft bekommen habe ich ein Fliegennetz drüber gemacht. Diese Fliegennetze kann man schon fertig kaufen, man muss sie nur noch zurecht schneiden. Um sie an der Kiste zu befestigen habe ich das dünne Klettbandstück aufgeklebt- ringsherum, auch hier bloß keine Lücke lassen, sonst hauen die Raupen ab.

Dann war die Kiste schon fertig und die Raupen“durften“ hinein!

Weiß eigentlich jemand welche Raupen das sind? Ich hab gegoogelt aber kein passendes Bild gefunden. Auf jeden Fall sehen sie schön aus, auch wenn es hinterher irgendwelche komischen Flattermänner werden sollten und keine wunderhübschen Schmetterlinge…

Der Krümel war hellauf begeistert von den Laupen, und dass ich sie erst noch fotografieren wollte und sie ihm nicht ständig gezeigt habe quittierte er mit völlig enttäuschtem Weinen!

Als die Raupen dann im Kasten saßen guckten die Jungs zu, wie schnell die kleinen Krabbler doch waren!

Leider hatten die Raupen gar kein Interesse am Fressen. Sie haben sich ziemlich schnell am Fliegennetz gesammelt und sich von dort nicht mehr wegbewegt. Ich weiß nicht ob es ebentuell das falsche Futter war, und so habe ich noch ein paar Zweige vom Cotoneaster abgeschnitten und dazu getan (der Cotoneaster wuchert sonst eh wieder alles zu 😉 )

Wir sind ganz schön gespannt: Ob die Raupen in der Kiste überleben. Was die Raupen fressen. OB die Raupen fressen. Werden sie sich wirklich verpuppen? Und was kommt raus- wunderschöner Schmetterling oder unscheinbare Motte?

Bleiben sie uns gewogen, wir berichten weiter! 🙂

Veröffentlicht unter das große Kind, Für mich, Kreativ, Krümelchen, zum gucken | 11 Kommentare

Unbegabt?

Beim Wäsche falten habe ich mir dem Krümel unsere neue Ritter Rost CD angemacht, und weil nur falten ja langweilig ist tanzte ich etwas herum dabei.

Der Krümel schaute mich an, fing erst an zu kichern, dann prustete er los vor Lachen. Er zeigte mit dem Finger auf mich auf mich und rief immer noch gröhlend : „Mama danze, hahaha!!!“

Ich sollte an meinem Tanzstil wohl noch feilen 😉

Veröffentlicht unter Hahaha, Kindermund, Krümelchen | 2 Kommentare

Der Hahn im Korb

…oder besser: Der Hahn im Hühnergehege!

Als Trude, Tina und Twinkle zur Hühnerfamilie dazu kamen wurden sie- trotz Deo, das machen soll, dass die Hühner alle gleich riechen und sich somit besser vertragen- von den Alteingesessenen ständig gehackt. So machen die Damen das nun mal, heisst ja nicht ohne Grund Hackordnung. Nach ein paar Tagen hatte sich aber immer noch keine homogene Gruppe gebildet. Die drei neuen Damen blieben eine Gruppe, die vier „alten“ bildeten die andere. Kontakt gab es nur beim Hacken. Auch die Tatsache, dass wie die Hühner, die sich nicht zum Schlafen zusammen legten, einfach in der Dämmerung zusammenpackten half nicht.

Seit gestern ist Rex im Stall, und er hat sich prima eingelebt. Abends ist er schon ganz souverän aus dem Stall spaziert, und seine Damen haben ihm auch gezeigt, dass er IM Stall schlafen darf. Zwar schliefen nicht alle auf der Stange sondern überall im Stall, aber das konnte man ja leicht ändern 🙂 Außerdem war gestern zu beobachten, dass Rex mit seinen Damen gemeinsam auf dem Misthaufen gepickt hat. Gemeinsam, das heisst nicht zwei Grüppchen, sondern eines! Die Großen haben die Kleinen zwar immer noch etwas gehackt, aber eher halbherzig, und haben die Kleinen einfach mitmachen lassen.

Heute dann war alles ganz entspannt. Die Damen und der Herr liefen zusammen im Gehege herum, gackerten aufgeregt, wenn man zu Besuch kam (was häufig geschah, bei Neuzugängen ist Präsenz gefordert 😉 ), und ließen sich allesamt aus der Hand füttern. Auch Rex, der uns Menschen noch etwas skeptisch gegenüber steht- er kommt aus einem deutlich größeren Stall mit mehr Hühnern und etwas weniger prsönlichem Kennenlernen mit seinen Menschen *gg*.

Und als der Superpapa eben im Stall kontrollieren ging, saßen alle zusammen auf der Stange und schliefen.

Allein die Anwesenheit des Hahnes hat das Sozialverhalten in der Hühnergruppe verbessert. Gewusst haben wir das bereits vorher, man informiert sich ja… aber das so in Echt zu beobachten ist richtig Klasse. So muss ein Hühnerleben sein 🙂

(außerdem können wir jetzt, wo mindestens eines der Hühner vermutlich gluckig ist, versuchen ob wir Küken bekommen 😉 wir= die Hühner 😉 )

Veröffentlicht unter Hühnercontent | 10 Kommentare

Geschützt: Lästereien

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben:

Veröffentlicht unter Für mich, Ganz schön Link, Hahaha, Kleinbloggersdorf, Komische Leute, Lästerschwester, Seltsam | Um die Kommentare zu sehen, musst du dein Passwort eingeben.

7 Sachen #59

Frau Liebe hat dazu aufgerufen, Sonntags sieben Sachen zu zeigen, die man mit den Händen getan hat.

1. Sache: Bälle gefilzt

Für das Kinderprogramm beim Arnoldusritt brauchten wir auch noch Filzbälle zum Dosenwerfen, also filzten die Tochter und ich fleissig, jeder einen. (wir haben ja noch ein paar) Ich habe jetzt auch nur ganz wenige Filznadellöcher in den Fingern 😉

2. Sache: Mein Schrottwichtelgeschenk ausgepackt

Mrs 101 Things hat ein Schrottwichteln veranstaltet, und gestern kam mein Geschenk an. Beim Auspacken stellte ich fest: Was der eine nicht brauchen kann ist super für andere! Dieser Spiegel wird – sobald ich Zeit dazu habe- an die Kindergarderobe gehängt, denn da fehlte noch ein kleiner Spiegel. Die Kinder freue sich schon wie bolle! (Ich bin ja gespannt wie das von mir verschickte… Ding *hüstel* ankommt- eher nicht so wie bei mir befürchte ich  😉 Mrs 101 Things, gibts einen Blog oder so bei dem ich nachzgucken kann? 😉 )

3. Sache: Geputzt

Und kurz danach sah es wieder so aus wie vorher… *heul* Ich glaube, ich streue einfach Sägespäne aus in der Küche, dann ist egal wenn alles da rein fällt… ab und zu mal auswechseln und gut ist. Oder so ein Gitter, wo alles durchfällt und dann auf eine Schräge raus rutscht… Hachja. Oder einfach weiterhin 5x pro Tag fegen und staubsaugen….

4. Sache: Die Tochter in Schutzdinge stecken

…eine gefühlte halbe Stunde lang. Wir sind dann die Straße rauf und runter gerollt, und sie war ganz stolz, dass sie nicht ein Mal gefallen ist 🙂

5. Sache: Unseren Rex aus der Kiste herausnehmen

Der große Sohn hat uns einen neuen Hahn besorgt. Auf dem Heimweg von der Schule kommt er immer an einem Hühnergehege vorbei, bei dem er mehrere Hähne gesehen hat. Heute ging er dort mal fragen, ob sie vielleicht noch einen Hahn übrig haben, und dann erzählte er die Geschichte über unseren Hahn. Der Hühnerbesitzer fand das so toll, wie der Sohn sich für die Tiere interessiert, so dass er ihm tatsächlich einen schenkte. Und was für ein wunderschönes Tier, er trägt den vom Sohn ausgesuchten Namen wirklich mit Recht!

6. Sache: Abendessen

Leider hatte ich schon mit Essen angefangen, als mir einfiel zu fotografieren. Naja, so siehts nicht schön aus, war aber sooo lecker, dass die Tochter sogar 3x nachgenommen hat, der große Sohn komplett aufgegessen hat und der kleine Sohn die Kartoffeln sogar von meinem Teller klauen wollte 🙂

7. Sache: Papierkram erledigen

Verschiedenstes.

Veröffentlicht unter 7 Sachen, Hühnercontent, zum gucken | 11 Kommentare

Neues Steckenpferd

… und zwar nicht im übertragenen Sinne, sondern Wortwörtlich!

Für das Kinderritterturnier des Arnoldusritts brauchen wir natürlich auch ein edles Roß, deswegen habe ich heute aus einem Jutesack, Stroh, Bast, Nähgarn und Nadel und einem Seil ein hübsches Pferdchen gebastelt.

Darf ich vorstellen: die Liese!

[gallery]

Mit Nadel und Faden habe ich den Kopf aus dem doch etwas unförmigen Sack „modelliert“ und ihn auf einem langen Stock festgebunden. Dann habe ich die Bastmähne an ein weiteres Baststück befestigt und danach mit einer dickeren Bastfaser angenäht. Durch das Halfter, das ich etwas fester gezogen habe, habe ich auch noch den Kopf weiter ausgeformt, so dass es auch mehr nach Pferd aussieht. Die Augen sind fertige Wackelaugen, die ich mit Heißkleber aufgeklebt habe. Dann habe ich noch den Stock etwas gekürzt, und fertig war die Liese. Mir gefällt sie wirklich gut 😀

Auch wenn der Kopf etwas sehr groß erscheint, vor allem bei meinem zierlichen Töchterlein, dadurch dass es aus Stroh, Bast und Jute ist ist es wirklich leicht, und sollte für einen Turnierritt hervorragend geeignet sein 🙂

Ach, übrigens: Da gibts nochmal Fotos 😀

Veröffentlicht unter das große Kind, das große Mädchen, Event, Ganz schön Link, Kreativ, zum gucken | 12 Kommentare

Ein ganz normaler Freitagnachmittag

…im Hause Maufeline. Kein Karneval, kein Halloween, nur so 😀

Veröffentlicht unter das große Kind, das große Mädchen, Freunde, Kurz bemerkt, meine anderen Kinder, unsere Eigenheiten | Ein Kommentar

Arnoldusritt gegen das Containerterminal

Die Bürgerinitiative Gemeinsam für ein lebenswertes Arnoldsweiler und Merzenich lädt zur Auftaktveranstaltung ein:

Historischer Arnoldusritt
~1250 Jahrfeier

Sonntag, 20. Mai 2012 ab 14:30 Uhr

Zum Programm:

  • Ab 14.30 Uhr: Luftballonwettbewerb, Unterhaltung für Jung und Alt mit einem Kinderritterturnier, Alchemievorführung…
  • um 15.00 Uhr: Start des Arnoldusrittes, außerdem Kaffee und Kuchen, so wie warme Speisen.
  • ca. 16.00 Uhr: Rückkehr des „Arnoldus“, Öffentliche Verkündung der Gemeinschaftsgebietsfläche, anschließendes Aufstellen der Gedenktafel.

Veranstaltungsort: Obererz, am Eisenbahn-Tunnel zwischen Arnoldsweiler
und Merzenich

Weitere Informationen dazu gibt es hier!

Informationen zum historischen Arnoldusritt gibt es hier.

Veröffentlicht unter Event, Ganz schön Link | Ein Kommentar

Liebe

Jetzt mal die Lösung des neuen Worträtsels:

Liebe ist Krümels Wort für – taddaaa- Zwiebel 🙂

Immer wenn ich Zwieben schneide, ruft er ganz gedehnt „Liiiiiiebe!!“- dann möchte er auch ein Stückchen haben. Anfangs habe ich es ihm gegeben und gesagt dass es wohl eher nicht so schmeckt. Aber er probierte, kaute, schluckte, dann hielt er mir die Händchen hin und rief „Mehr Liebe!“ 😀
Scheint ihm zu schmecken 😉
Ich hab komische Kinder 😉

Veröffentlicht unter Kindermund, Krümelchen, Rätsel | 3 Kommentare

Des Rätsels Lösung und ein neues Rätselwort

Stephanie und Muschelfrau: Ihr lagt beide richtig! Zumindest mit der Bedeutung von Furz. Furz ist Krümels Wort für Wurst!

Die anderen waren WEIIIT daneben 🙂

Bus ist ein Buch- er kann das ch noch nicht sprechen.
Kotze ist ein Gürtel *gg*
Wasser ist eine Flasche- aber nicht weil er Wasser trinkt, das hat er nämlich noch nie getan. Lieber drei Tage nichts trinken als Wasser. War schon als Baby so… Wasser ist auch alles, was irgendwie wie eine Flasche aussieht, und auch Spülmittelflaschen und so.

Ein schönes Wort hatte ich vergessen, beim letzten Rätsel, das kommt jetzt nach.

Was könnte Liebe bedeuten? Auch hier- es ist definitiv nicht das, wonach es sich anhört 😉

Stephanie, ich grübele immer noch über das „Du Sau“ nach. Vielleicht „Du, schau mal!“ ? Oder „duschen“?

Veröffentlicht unter Hahaha, Kindermund, Kleinbloggersdorf, Krümelchen, Rätsel | 2 Kommentare