„Nothing is ever easy“

…wie schon mein guter Freund Zeddicus Zu’l Zorander immer zu sagen pflegte…

Als ich heute bei der Krankenkasse anrief obder Antrag auf Haushaltshilfe denn nun bewilligt ist oder nicht kam als Antwort: „Wat fürn Antrag auf Haushaltshilfe?“ (so in etwa, der Wortlaut war womöglich ein anderer 😉 )

Momentan ist so viel los bei der Krankenkasse, dass sie mit dem Bearbeiten der Post nicht nachkommen- super. Immerhin habe ich erfahren, dass eine Haushaltshilfe eine Regelleistung ist, wenn man im Krankenhaus ist. Wenn ich also auf gut Glück eine bestelle bezahlt die KK das, auch wenn der Antrag noch nicht durch ist. Wie es nach dem KHaufenthalt ist weiß ich noch nicht, aber bis dahin kann ich es in Anspruch nehmen.

Wenn ich denn versichert wäre.

Meinte die Dame am Telefon zu mir: „Ich sehe hier übrigens grade, ihr Versicherungsschutz ist zum März abgelaufen!“

Äh, wat?!? Wie das?

Es gab beim Jobwechsel des Superpapas zwar eine Ummeldung, aber irgendwie scheint das System das nicht gerafft zu haben. So sind wir bei denen als „nicht versichert“ gemeldet. Toll, das festzustellen, wenn man in fünf Tagen ins Krankenhaus soll…

Ich sollte nun also von Superpapas Arbeitgeber aus eine Bestätigung faxen lassen. Also rief ich den Superpapa an, aber erreichte ihr den ganzen Nachmittag nicht. Als er dann abends zurückrief saß er schon im Auto kurz vor der Autobahn… Also musste ich noch bei seinem Chef anrufen, der glücklicher Weise noch da war. Sonst war aber keiner da, der dafür zuständig ist… deswegen wird das mit dem an-die-Krankenkasse-faxen am Montag morgen passieren… Uff….

Der Superpapa rief dann noch mal später bei der Krankenkasse an. Dort sagte man ihm dann, dass alles rückwirkend bezahlt wird, wenn es geklärt ist (was es ja wird) ,und wir nicht auf den Kosten sitzen bleiben, und dass ich mir natürlich eine Haushaltshilfe nehmen kann, denn das stünde mir ja zu..

Puh.

Nothing is ever easy… aber es scheint ja trotzdem gut zu werden…

Dieser Beitrag wurde unter ätsch, Für mich, Hmpf, Komische Leute, Seltsam, Superpapa(TM) veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu „Nothing is ever easy“

  1. Blogolade sagt:

    boah, jetzt schlug mir aber auch das Herz bis zum Hals. Das sowas einfach so passieren kann und man dann nur durch Zufall davon erfährt, ist schon ein starkes Stück!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert