Kleine Katzen

Wir haben ja bekanntlicher Weise jede Menge Haustiere. 12 Raupen, 7 Hühner und einen Hahn.

Seit kurzem haben wir auch eine kleine Katze…

Immer wenn ich mit Dingen beschäftigt bin, bei denen ich den Krümel grade nicht beachten kann schmeisst er, um Aufmerksamkeit zu erlangen, mit Dingen um sich die dann übereall herumliegen, oder er klettert auf Tische, oder er schlägt seine Geschwister  geht er auf Hände und Knie, krabbelt an meine Beine, reibt sein Köpfchen daran und sagt herzerweichend „Miaaaaau!!!!! Miaaaaauuu!“

Das ist dann jedes Mal soooo niedlich, dass ich alles stehen und liegen lassen muss und mein kleines Kätzchen kraule 😀 Er freut sich nämlich immer so wenn ich sage „Da ist ja mein kleines Kätzchen!“ Wenn ich dann frage „Wo ist mein kleines Kätzchen?“ dann zeigt er auf seine Nase und sagt „Da Iffo Katze!“ (Iffo nennt er sich selber)

Ich würde sagen, da hat die Taktik gut gwirkt 🙂 Das Herumwerfen von Dingen, klettern auf Tische und Geschwister vermöbeln bringt zwar auch jede Menge Aufmerksamkeit, aber die ist dann eher nicht so positiv 😉

Dieser Beitrag wurde unter Kindermund, Krümelchen, wow veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Kleine Katzen

  1. Mrs. Black sagt:

    Wie niedlich 🙂

    Ihr braucht nicht zufällig 2 echte Katzen? Ich versuch meine immernoch an den Mann oder die Frau zu bringen 🙂

    • Maufeline sagt:

      Leider zufälliger Weise nicht… wir sind nicht sie Haustiere-im-Haus Fans (außer vielleicht Raupen, aber die machen ja keinen Dreck… 😉 )
      Ich hab mit meinen drei kleinen Schweinchen schon genug Unordnung und Dreck in der Bude., da muss ich erst einmal gegen ankommen, und das ist eine never ending story.. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert