7 Sachen #59

Frau Liebe hat dazu aufgerufen, Sonntags sieben Sachen zu zeigen, die man mit den Händen getan hat.

1. Sache: Bälle gefilzt

Für das Kinderprogramm beim Arnoldusritt brauchten wir auch noch Filzbälle zum Dosenwerfen, also filzten die Tochter und ich fleissig, jeder einen. (wir haben ja noch ein paar) Ich habe jetzt auch nur ganz wenige Filznadellöcher in den Fingern 😉

2. Sache: Mein Schrottwichtelgeschenk ausgepackt

Mrs 101 Things hat ein Schrottwichteln veranstaltet, und gestern kam mein Geschenk an. Beim Auspacken stellte ich fest: Was der eine nicht brauchen kann ist super für andere! Dieser Spiegel wird – sobald ich Zeit dazu habe- an die Kindergarderobe gehängt, denn da fehlte noch ein kleiner Spiegel. Die Kinder freue sich schon wie bolle! (Ich bin ja gespannt wie das von mir verschickte… Ding *hüstel* ankommt- eher nicht so wie bei mir befürchte ich  😉 Mrs 101 Things, gibts einen Blog oder so bei dem ich nachzgucken kann? 😉 )

3. Sache: Geputzt

Und kurz danach sah es wieder so aus wie vorher… *heul* Ich glaube, ich streue einfach Sägespäne aus in der Küche, dann ist egal wenn alles da rein fällt… ab und zu mal auswechseln und gut ist. Oder so ein Gitter, wo alles durchfällt und dann auf eine Schräge raus rutscht… Hachja. Oder einfach weiterhin 5x pro Tag fegen und staubsaugen….

4. Sache: Die Tochter in Schutzdinge stecken

…eine gefühlte halbe Stunde lang. Wir sind dann die Straße rauf und runter gerollt, und sie war ganz stolz, dass sie nicht ein Mal gefallen ist 🙂

5. Sache: Unseren Rex aus der Kiste herausnehmen

Der große Sohn hat uns einen neuen Hahn besorgt. Auf dem Heimweg von der Schule kommt er immer an einem Hühnergehege vorbei, bei dem er mehrere Hähne gesehen hat. Heute ging er dort mal fragen, ob sie vielleicht noch einen Hahn übrig haben, und dann erzählte er die Geschichte über unseren Hahn. Der Hühnerbesitzer fand das so toll, wie der Sohn sich für die Tiere interessiert, so dass er ihm tatsächlich einen schenkte. Und was für ein wunderschönes Tier, er trägt den vom Sohn ausgesuchten Namen wirklich mit Recht!

6. Sache: Abendessen

Leider hatte ich schon mit Essen angefangen, als mir einfiel zu fotografieren. Naja, so siehts nicht schön aus, war aber sooo lecker, dass die Tochter sogar 3x nachgenommen hat, der große Sohn komplett aufgegessen hat und der kleine Sohn die Kartoffeln sogar von meinem Teller klauen wollte 🙂

7. Sache: Papierkram erledigen

Verschiedenstes.

Dieser Beitrag wurde unter 7 Sachen, Hühnercontent, zum gucken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu 7 Sachen #59

  1. Stephanie sagt:

    Der große Sohn ist bestimmt stolz wie Bolle, oder? „Besorgt“ mal eben einen Hahn für die einsamen Hühern…Und der Name passt wirklich gut!

    Liebe Grüße
    Steph

    P.S. Ich habe mal ein (totes) Huhn gewonnen, was mich nur mäßig gefreut hat.

    • Maufeline sagt:

      Der Sohn ist so stolz, dass er der Oma am Telefon genau berichtete we er das gemacht hat- er hat beinahe jeden Schritt und jedes Wort wiederholt *gg* War ETWAS langatmig, aber er ist ja auch zu Recht sehr stolz darauf!

      Und ein totes Huhn gewonnen? So komplett mit Allem dran? Oder gerupft und ausgenommen? Und wo bitte gewinnt man tote Hühner? (außer beim Habichtroulette…?)

  2. Mrs. Black sagt:

    Oh, das beeindruckt mich sehr, dass der große Sohn „mal eben“ nachgefragt hat. Hätte ich mich nicht getraut in dem Alter!

    Bin die ganze Zeit am überlegen, ob ich bei diesem 7-Sachen-Ding auch mitmache. Wär zumindest neben dem Freitagsfüller noch ne schöne regelmäßige Sache.

    • Maufeline sagt:

      Er ist auch die ganze Woche da herumgeschlichen und hat überlegt ob er sich traut 🙂 Außerdem ist der Superpapa (langsam, mit dem Krümel an der Hand) hinterher gekommen, war also als „Retter“ in der Nähe 😉

      Ich mag diese 7 Sachen total gerne- und irgendwann ist man es so gewöhnt, dass man Sonntags alles fotografiert, dass sogar die Familie mit der Kamera gelaufen kommt, sobald mal etwas tut *ggg* (der große Sohn und der Superpapa sind da große Meister drin 😉 )
      Macht einfach Spass, wie ich finde!

  3. Centi sagt:

    Dein Sohn ist ja cool! Und die Hahn ist so schön… *bewunder*
    Den Spiegel finde ich übrigens auch gut. 🙂

  4. Das mit den Sägespänen halte ich für eine überaus gute Idee, ja 🙂 Machen wir vielleicht auch ^^
    Dein Großer hat ja wirklich tolle Ideen und Courage, klasse. Nun habt ihr wieder einen Hahn, das freut mich für euch!

    • Maufeline sagt:

      Ja, das mit den Sägespänen denke ich wirklich oft. Oder stattdessen Sand. Den haben wir eh immer in der Küche, weil die Kinder es ja nicht schaffen, ihn vor der Terrassentür zu lassen. Da ist die Tochter besonders gut drin, ihre Gummistiefel in der Küche auszuleeren…

  5. Maje sagt:

    wirklich ein prachtexemplar von einem hahn euer rex 🙂

  6. Sabine sagt:

    Oh, die gefilzten Bälle sind ja toll. Ist das schwierig? Und mit „schwierig“ meine ich jetzt für jemanden, der mit Müh‘ und Not einen Knopf annähen kann und im Basteln keine Heldin ist 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert