„Die Maus ist in unserem Bett“

…sagte der Superpapa heute Nacht. Ich murmelte schon etwas davon, dass sie irgendwie in der letzten Zeit nie in ihrem Bett bleibt und Nachts ständig zu uns wandert. Immerhin macht sie sich nicht allzu breit und es ist…. „Sie hat mir nämlich grade in den Zeh gebissen und dann gequiekt!!“

Öhm, Moment. DAS tut sie normalerweise nicht- ach, er meinte die Maus, die sich vorgestern in unser Haus geschlichen hat und alle Vorrate anknabbert, Häufchen hinterlässt und die Wurst von der gespannten Mausefalle klaut, ohne dass die Falle zuschnappt?

Nunja. Ging es also mitten in der Nacht auf Mäusejagd, die Falle unter dem Bett gespannt. Sollte keinen Unfall geben.

Kurz vor dem Einschlafen hörte ich es neben mir noch empört murmeln: „Ich hab wohl Käsefüße….“ 🙂

(Nein, hatte er nicht, er war kurz vorher  baden. Aber hihihi 🙂 )

Und ´heute Morgen war die Maus gefangen. Jubilatio.

 

Dieser Beitrag wurde unter ätsch, Hahaha, Superpapa(TM) veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu „Die Maus ist in unserem Bett“

  1. orchideen gedeihen sehr gut, wenn du sie vergisst 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert