Neues gelernt…

Was man nicht alles lernt wenn man Kinderfilme guckt….

Ein Schmoch ist nur richtig, wenn man auch einen Flum hat!

P.s.: Filme, die nichts für Kinder sind: „Mein kleines Pony- Abenteuer im Ponyland“, und „Winnie Pooh auf großer Reise“.
Und zwar deswegen: die sind zuuuuu gruselig für kleine Kinder ….
Unglaublich, wie viele Monster und böse Dinge dabei vorkommen…

Dieser Beitrag wurde unter das große Kind, das kleine Kind, Film veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Neues gelernt…

  1. Sara sagt:

    … Was in Drei Teufels' Namen ist ein Schmoch? Und was ein Flum? Und will ich das überhaupt wirklich wissen?
    Der Winnie Puuh-Heffalump-Film ist echt süß, und nur ein kleines bißchen gruselig.

  2. Maufeline sagt:

    Ein Schmoch ist ein schleimig-klebriges Schlammmonster, das ganz Ponyland zu verkleben versucht. Und wenn kein Flum drin ist, dann kann man den Schmoch besiegen.
    Flum ist der Pflanzensaft aus einer Riesen-Fleischfressenden-Tentakelpflanze….
    Und ich glaube, so dringend muss man sowas nicht wissen, nein 😉
    Muss mir den Winnie Puuh Heffalump Film mal angucken, bevor die Kinder das bekommen… Tiggers großes Abenteuer ist auch nicht so schlimm wie Winnie Puuh auf großer Reise…

  3. Uiii, der Schmoch – der hat uns früher auch gejagt, wenn wir draußen unterwegs waren *inErinnerungenschwelg* – wusste gar nicht, dass das noch aktuell ist (oder wieder? *g*). Jaaa, da kommen echt böse Sachen drin vor, im Ponyland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert