Archiv der Kategorie: Kindermund

7 Sachen#182

Erfunden von Frau Liebe,  gesammelt von Anita von GrinseStern: sieben Sachen, die ich mit den Händen gemacht habe!

  1. Sache: Kindersachen schließen

7sachen182_01

Noch bevor ich aufgestanden bin sind die Kinder raus gegangen, in den Schnee. Weil aber diese doofen Schneehosen immer so schwierig anzuziehen sind, musste ich Schnallen schließen, Gurte festzurren, Hosen halten. Während ich noch im Bett lag…

2. Sache: Helm eingestellt

7sachen182_02

Superpapa hat im Kinderzimmer renoviert, und Krümel wollte mithelfen. Klar, dass der Bauarbeiterhelm und die Handschuhe mit dabei sein mussten.Krümel hat die Fußleiste ganz alleine abgeschraubt und war sehr stolz auf sich.

3. Sache: Töchterlein frisiert

7sachen182_03

Neu ausprobiert, gefällt ihr =)

4. Sache: Maiszeugs

7sachen182_04

Krümel hat sich so Maisflipszeug ausgesucht. Schmeckt nach nix, sieht aus wie Verpackungsmaterial, lässt sich aber super zusammenkleben, wie Playmais 😉 Und den Kindern hat es tatsächlich geschmeckt… o.O

5. Sache: Gebaut

7sachen182_05

Gestern war ich in Köln und habe nach einer Brille geguckt. War aber nix, also war ich im Legostore 😉 Doctor Who Lego! Die Kinder sind neidisch!

7sachen182_06

Na gut, manchmal dürfen sie auch spielen. Aber nur unter der Auflage, GANZ GANZ VORSICHTIG zu sein! 😉

6. Sache: Entlackt

7sachen182_07

Lego bauen macht splitternden Nagellack. Also ab damit, und neuen drauf.

7sachen182_09

Superpapas Wahl war glitzernd-dunkelblau.

7.Sache: Abendessen

7sachen182_08

Matschepampe mit Kohl ^^ War sehr lecker! Und obwohl der Krümel, als er sah, dass ich den Kohl koche, rief: „NEIN Mama, töte den Kohl nicht, der schmeckt doch roh viel besser!“, mochte er das Abendessen sehr gerne und hat gleich zwei Portionen verputzt…

Veröffentlicht unter 7 Sachen, Kindermund, Krümelchen, zum gucken | 2 Kommentare

Nicht geliefert

Mann, mann, mann, da will man mal was erzählen im Blog, und dann hat man ewig kein Internet. Jetzt ist aber alles FAST wieder gut ( das heißt wir haben Internet und Telefon, aber es stimmt immer noch etwas mit dem Modem nicht… *augenroll*), und ich kann EEENDLICH die andere lustig- niedliche Story von meinem Tageskind erzählen 😉

Es gab Glückskekse. Die Kinder hatten irgendwie vergessen, was das Konzept dahinter ist, also erklärte ich es ihnen. Dass also auf dem Zettel ein Spruch steht, der ihnen etwas gutes über die Zukunft verrät, also Glück bringt, sozusagen.

Die Kinder knabberten also ihre Kekse und lasen ihre Sprüche (oder ließen sie sich vorlesen, im Falle vom Krümel…). Tageskind N nahm seinen Zettel, der Reichtum in näherer Zukunft versprach, und steckte ihn ehrfürchtig in die Hosentasche. „Damit das Glück auch bald kommt!“ sagte er.

„Du weißt aber“ sagte ich ganz vorsichtig zu ihm, „dass das eigentlich mehr so ein Spiel ist? Dass sehr wahrscheinlich gar nicht wirklich das eintritt, was auf dem Zettel steht. Man kan sich das vorstellen und sich darüber freuen, aber man sollte nicht enttäuscht sein, wenn es nicht passiert!“

N nickte langsam, und war dann kurz ganz still.

Dann fragte er: „Gilt das auch für Pusteblumen?“

Ich war etwas irritiert, ich war in Gedanken noch so bei den Glückskeksen. Also fragte ich was er damit meine.

„Also,“ sagte er, „wenn man Pusteblumen pustet, dann kann man sich etwas wünschen! Ich habe das schon mehrmals gemacht, aber meine Bestellung ist nie angekommen!“

<3

Stellte sich heraus: Sein großer Wunsch ist ein ferngesteuertes Auto. Er hat immer und immer wieder Pusteblumen gepustet, aber das Auto kam einfach nicht. Das hat ihn doch sehr irritiert…

Aber er hat bald Geburtstag… und ich weiß ja jetzt, was er sich wünscht ^^

Veröffentlicht unter Kindermund, Kurz bemerkt, meine anderen Kinder | Hinterlasse einen Kommentar

Reingefallen

Mein Tageskind N hat es nicht immer ganz leicht mit meinen Kindern. Er versteht durch eine Lernbehinderung manchmal nicht sofort, was gemeint ist. Manchmal muss er nachfragen, und wenn er etwas nicht sofort beantwortet bekommt, fragt er nochmal nach, meist in exakt den gleichen Worten.
Da er schon seit fast 8 Jahren zu uns kommt und wie ein richtiger Bruder für meine Kinder ist, zanken sie sich alle auch genau wie Geschwister…

Heute hat er wieder einmal etwas nicht verstanden. Töchterlein war aber grade zickig und hatte keinen Bock zu antworten, also sagte sie gar nichts. N Fragte wieder nach. Und wieder. Und wieder.

Da sagte Töchterlein in schnippischem Tonfall: „Wer etwas mehr als drei Mal wiederholt ist dumm!“ (Töchterlein ist zwar niedlich, aber nicht unbedingt immer sehr nett zu Brüdern und Tagesbrüdern…). Kurze Pause, da fragte N: „Häh?“

Töchterlein, genau so schnippisch: „Wer etwas mehr als drei Mal wiederholt ist dumm!“

N: „Was?“

Töchterlein: „Wer etwas mehr als drei Mal wiederholt ist dumm!“

N: „HÄÄÄÄÄÄH? “

Töchterlein: „Wer etwas mehr als drei Mal wiederholt ist dumm!“

N: „Du hast jetzt 4x ‚Wer etwas mehr als drei Mal wiederholt ist dumm!‘ gesagt!“

Töchterlein: „…“

(Sie musste grinsen. Und danach war die Zickphase vorbei und sie spielten zankfrei weiter)

Veröffentlicht unter ätsch, das große Mädchen, Hahaha, Kindermund, Kurz bemerkt, meine anderen Kinder, unsere Eigenheiten | 2 Kommentare

Seltsames Konzept

Wenn der große Sohn Taekwondo hat, dann fahre ich ihn hin und warte dort, bis er fertig ist. In der Zeit ist meist entweder Superpapa da und passt auf die kleinen Kröten auf, manchmal aber auch, wenn Superpapa auf Geschäftsreise ist, springt OmaM ein.

Weil ja dann alles nicht routinemäßig läuft und die Kinder ganz schnell herausgefunden haben, dass Oma eben besser um den Finger zu wickeln ist als Mama oder Papa, tanzen sie der Oma schon mal ganz schön auf der Nase herum. Oma bekommt das zwar alles hin, hat aber schon ordentlich etwas zu tun mit den beiden Krawallkröten.

Als ich dann gestern losfahren wollte mit dem Großen, da kam Krümel zu mir. Wir kuschelten kurz, dann hockte ich mich zu ihm hin und sagte: „Hör mal, macht es der Oma bitte mal nicht so schwer!“

Krümel guckt mich ganz verwirrt an, und fragt in ebenso verständnislosem Tonfall: „Ja…. aber…. WARUM denn nicht??????“

Öh. Weil. Oma freut sich auch auf einen friedlichen, schönen Abend mit Euch. Vermutlich.

Veröffentlicht unter ätsch, Familie, Hahaha, Kindermund, Krümelchen, Kurz bemerkt, Superpapa(TM), unsere Eigenheiten | 2 Kommentare

Nützliche Skills und Meerschweinchen

Der Nachbarsjunge war zu Besuch. Wir unterhielten uns über Roboter.

Da meinte er: „Ach, ich bin immer so beeindruckt davon, dass es Menschen gibt, die Roboter bauen und programmieren können! Sowas tolles haben Menschen erfunden!“

Ich sagte ihm, dass er ja auch sehr schlau ist, und wenn er größer ist kann er das ja durchaus auch lernen!

Daraufhin meinte er: „Ach, ich weiß nicht… ich bin eher so der sportliche Typ.“ *denkpause* „Außerdem kann ich wirklich, wirklich gut essen!“

😀

Ebenfalls von ihm:

Nachbars haben Meerschweinchen bekommen, spontan geschenkt von einem Ferienbauernhof. Nun musste auch ein neuer Stall her. Sie bekamen einen ganz günstig, allerdings war es ein Ausstellungsmodell, zusammengebaut zu riesig, um es in deren Auto zu transportieren. Unser Auto ist allerdings groß genug, also ist Taxiunternehmen Maufeline wieder einmal losgefahren um die Welt zu retten. 😉

Auf dem Rückweg flüsterte der Nachbarsunge der Nachbarin etwas ins Ohr. Sie sagte: „Das kannst Du doch auch selber fragen!“ Traute er sich aber nicht so richtig.

„Aber das war doch sehr nett von Dir! Ein richtiger Gentleman!“ Er traute sich immer noch nicht.

„Nagut“, sagte die Nachbarin wieder, „dann sage ich es. J. fragt, ob Du hinterher noch einen Kaffee bei uns trinken möchtest, fürs fahren!“

„Oh, das ist aber wirklich Aufmerksam!“ sagte auch ich zu ihm. „Da komme ich wirklich gerne!“

„Ja!“ sagte J, „und wenn Du sowieso schon mit rein kommst, dann kannst Du uns ja helfen, den riesen Käfig reinzutragen!“

Sehr clever geplant 😉

Veröffentlicht unter ätsch, Freunde, Hahaha, Kindermund, meine anderen Kinder | 2 Kommentare

Liebesbeweis

„Du, Mama, “ fragte der Krümel mich heute, „Du hast mich doch lieb, oder?“

Ich sagte: „Ja klar hab ich Dich lieb, sehr sogar!“

„Das ist gut, “ sagte er lächelnd, „dann darfst Du mich auch gerne Schnuckelbärchen nennen!“

Ja, äh, gut. Dann werde ich jetzt mal damit anfangen, wenn das gewünscht ist 😉

Veröffentlicht unter Kindermund, Krümelchen, Kurz bemerkt | 1 Kommentar

Ninja!!!

Krümel und ich sind heute morgen in die Stadt gefahren, da er sich im Karnevalsladen ein Kostüm aussuchen sollte. (Jaaa, ich weiß, normalerweise nähe ich immer selber, aber ich habe „dank“ fieser Erkältung, die mich mal wieder komplett umgehauen hatte, nicht wirklich den Drang, mich mit Nähen zu beschäftigen. Gibt es halt ausnahmsweise mal Kaufkostüme für 2/3 Kinder.)

Krümel hat dafür extra Kindergarten geschwänzt, und wir sind vorher einen „Kaffee trinken gegangen“. „Obwohl ich doch gar keinen Kaffee trinke, Mama!“ lacht der Krümel dann immer.

Krümel, der gerne „Rockmusikerhaare“ haben möchte (also lang) beschwerte sich schon die letzten Tage darüber, dass ihn die Haare im Gesicht nerven. Es ist ja grade auch eine schlechte Länge, zu kurz für Pferdeschwanz, aber lang genug um in die Augen zu fallen. Also wünscht er sich seit Tagen jeden Morgen Haargummis in den Haaren. Vorgestern gab es einen geflochtenen Zopf, den Pony nach hinten, gestern gab es zwei „Oben auf dem Kopf Pferdeschwänze“ (über den Ohren mit Haargummis gehalten), und heute gab es zwei geflochtene Zöpfe.

photo_2016-01-21_20-24-52

So geht er dann in den Kindergarten, oder, wie heute, in die Stadt.

Im Karnevalsladen wollte Krümel Ritter/Jedi/Ninja/Jemandmitpfeilundbogen sein. Alles auf einmal, aber doch auch nicht, oder doch? Also sahen wir uns an was es gab…  Am Ende entschied er sich für Ninja- völlig was neues, war er ja letztes Jahr noch nicht oder so… 😉

photo_2016-01-21_20-23-25

Die Dame an der Kasse guckte den Krümel lächelnd an und sagte: „Warum sollten auch nur Jungs so ein Kostüm haben? Toll dass Dir als Mädchen das so gut gefällt!“ Krümel guckte erst mich, dann die Kassiererin verwirrt an, und sagte dann: „Aber ich bin doch ein Junge!“

Jetzt war es an der Kassiererin verwirrt zu gucken- Sie dachte, wegen der Frisur…? Aber dann hat sie ganz cool reagiert und gesagt, dass es ja auch eine praktische Frisur ist, weil keine Haare ins Gesicht fallen, vielleicht sollte sie die auch mal ausprobieren…? Krümel war besänftigt und strahlte sie an. Ja, sagte er, die Frisur sei wirklich sehr gut, könne sie ruhig mal testen! 😉

Wir bezahlten, gingen zu Auto und fuhren heim. Auf dem Rückweg wurde Krümel plötzlich ganz aufgeregt: „MAMA!!! Ich habe eine ECHTE Ninjarin gesehen!!! Die ging da grade an uns vorbei!!!!“

Ich musste grinsen – die „echte Ninjarin“ war eine muslimische Frau mit langem schwarzen Mantel, Hijab und – es ist ja schließlich Winter- einem Schal, den sie sich auch etwas über den Mund gezogen hatte. Egal, Krümel war happy, und erzählte mir sie Heldentaten, die diese Frau sicher schon hinter sich gebracht hat- Menschen gerettet, Bösewichte vertrieben, das ganze Programm! Das würde ihr sicher gut gefallen 😉

Zu Hause angekommen blieb Krümel direkt vorne an der Straße- er wollte alle Bösewichte vertreiben! Damit ich gut beschützt bin! Krümel ist so süß <3

Morgen geht es dann nochmal in den Laden, diesmal mit der Tochter. Sie möchte höchstwahrscheinlich Superheldin werden, aber lassen wir uns mal überraschen, was sie da so findet, vielleicht wird es ja was ganz anderes…?

 

Veröffentlicht unter Dies und Das, Für mich, Ganz schön Link, Hahaha, Jubilatio Maximalis, Kindermund, Krümelchen, unsere Eigenheiten, zum gucken | 4 Kommentare

Grusel!

Neulich schlief Krümel nachts bei uns im Bett.
Also morgens der Wecker ging (Das Lied „Rains of Castamere“, sehr tief gesungen) saß er aufrecht im Bett.

K: „Was ist das, Mama?“
M: „Das ist der Wecker!“
K: „Das ist gruselig!“
M: „Aber Du kennst das Lied doch!“
K: „Mein Kissen gruselt sich davor!“

Also, eigentlich mag er das Lied. Er hat nur morgens nicht erwartet, davon geweckt zu werden 😉

Und „Mein Kissen gruselt sich davor!“ sagt der Superpapa jetzt auch jeden Morgen, wenn der Wecker klingelt 😉

Veröffentlicht unter Ganz schön Link, Hahaha, Kindermund, Krümelchen, Kurz bemerkt, Schlafen, Superpapa(TM) | Hinterlasse einen Kommentar

Väter, echt…

Töchterlein spielt mit dem Tageskind N Star Wars. Offensichtlich die Folge: Pubertät.

N.: „Luke, ich bin Dein Vater, und ich möchte, dass Du auf die dunkle Seite der Macht kommst!“

Töchterlein: „Aaaaaach, maaaaann, Dad! Immer das gleiche. Kannst Du nicht mal über was anderes reden? Das ist langsam peinlich“

😉

 

Veröffentlicht unter ätsch, das große Mädchen, Hahaha, Kindermund, Kurz bemerkt, meine anderen Kinder | Hinterlasse einen Kommentar

Kunstkritik

Unser Hoffotograf Tante t0bY! hat ein sehr schönes schwarz-weißes Foto vom Töchterlein gemacht.

Weil ich wusste dass es ihr gefällt habe ich es ihr direkt gezeigt. Außerdem auch noch dem Nachbarsjungen (fast 8), der grade da war und mit dem sie gespielt hat. Der Junge sah sich das Bild an, und bemerkte: „Das ist wirklich sehr schön, und wirklich gut getroffen! Aber weißt Du was? Der Fotograf hat leider die Farbe vergessen!“

🙂

Das hier ist es, übrigens! Hach!

Schwarzweiß

Veröffentlicht unter das große Mädchen, Freunde, Ganz schön Link, Hahaha, Jubilatio Maximalis, Kindermund, Kurz bemerkt, meine anderen Kinder, wow, zum gucken | 1 Kommentar