Archiv der Kategorie: ätsch

Das ging doch so, oder?

Wenn der Fünfjährige laut „Oh Sodomio“ (Statt „O sole mio“, obviously) singt, muss man das unbedingt korrigieren….? Reicht es nicht, sich einfach kaputtzulachen…?

(Ich habe es natürlich korrigiert, indem ich mitgesungen habe, und gelacht habe ich nur innerlich… aber der Drang es einfach mal so zu lassen und gucken, was die im Kindergarten oder woanders dazu zu sagen haben ist immer groß ^^ )

(P.s.: Ich jetzt auch krank. Nur nicht Magendarm, sondern Erkältung. *grummel* Irgendwas is ja immer…)

Veröffentlicht unter ätsch, Für mich, Hmpf, Kinderkunst, Kindermund, Krümelchen, Kurz bemerkt, Rumgejammer | 1 Kommentar

Keine sieben Sachen

Superpapa hatte die Kamera, und ich bin jetzt zu faul.

😉

Veröffentlicht unter 7 Sachen, ätsch, Kurz bemerkt | 1 Kommentar

Danke, Mutter…

Meine Mutter rief grade an.

„Hör mal,“ sagte sie, „ich bin auf eine Bad Taste Party eingeladen worden, deswegen wollte ich mal fragen, ob ich mir Sachen von Dir ausleihen darf!“

Na herzlichen Dank ^^

(Ich weiß aber wie es gemeint ist: Sie möchte Punktestrumpfhosen mit Ringelstrümpfen tragen, und meine bunten Sachen farblich unpassend zusammenstellen- sie selber hat eben nicht so bunte Sachen. )

Veröffentlicht unter ätsch, autschn, Familie, Lästerschwester | 1 Kommentar

Der hübsche Dinosaurier

Krümel war nun bei der Geburtstagsfeier, wo er dem Geburtstagsmädchen den hübschen Dinosaurier geschenkt hat.

Alle anwesenden Erwachsenen schauten etwas sparsam, der eine oder andere lächelte pflichtbewußt über die Zusammenstellung, und irgendwie war das Geburtstagsmädchen auch nicht ganz sooooo glücklich über das Geschenk. Aber gut, sie war auch grade müde, freuen würde sie sich später, schließlich hatte sie sich den Dino ja gewünscht!

Tja, hab ich wohl gedacht!

Der große Bruder war beim Kiste packen mit dabei, und hat sich ein paar Teile zusammengesucht, die er gerne haben würde. Nachdem seine Mutter sie ihm aber nicht kaufen wollte, sollte er sie zurückräumen. Da hatte er aber grade keine Lust zu, also versteckte er sie in der Kiste…

Ja, genau. Der Dino war es, den der große Bruder haben wollte. Genau der, den wir dann gekauft haben. Für seine kleine Schwester…

Und kein Wunder, dass alle Erwachsenen so sparsam geguckt haben, denn kurz vorher hatte man sich darüber unterhalten, dass das Geburtstagsmädchen so sehr auf Pferde steht, dass die gesamte Geburtstagskiste nur mit Pferdchen und Pferdezubehör bestückt war, weil sie nichts anderes haben wollte…

Der großeBruder, der hatte dann aber Glück- er bekam seinen geliebten Dino jetzt doch. Musste dafür aber seiner Schwester vom Taschengeld ein Pferdchen kaufen… 😉

Aber ich mag den Dino mit Decke. So.

Veröffentlicht unter ätsch, Hmpf, Krümelchen, Kurz bemerkt | 4 Kommentare

I feel pretty, oh so pretty…

Geburtstagseinladungen werden heutzutage immer gleich mit Geschenkewunsch abgegeben. Bzw mit der Angabe, in welchem Geschäft man das Geschenk kaufen muss, weil sich das Geburtstagskind dort eine Kiste mit den Wünschen zusammengestellt hat.

Und aus dieser Kiste mit den Wunschgeschenken darf man frei wählen….

FancyDinoUnd ich finde, die Pferdedecke in pink und das Halfter passen gar vorzüglich zum Dinosaurier!

Guckt, wie zufrieden es lächelt!

(Der große Sohn und ich haben eventuell vielleicht oder vielleicht auch nicht einen Kicheranfall im Spielzeugladen bekommen…)

(Die fleischfressende Pflanz steht nur zur Deko da, das ist unsere 😉 )

Veröffentlicht unter ätsch, das große Kind, Freunde, Hahaha, Kurz bemerkt, zum gucken | 2 Kommentare

Na endlich!

Töchterlein hat auf Krümels Geburtstagsparty eine Art Kniffelspiel bekommen- eine einfachere Variante des Spiels, als „Mitgebsel“.

Wir saßen heute zusammen und würfelten, was das Zeug hält. Zwei Runden, mit jeweils zusammenrechnen. Ich habe Töchterlein bei ihren Punkten zwar geholfen, aber das meiste musste sie alleine rechnen.

Als wir das zweite Spiel beendet hatten wares an der Zeit, Abendessen zu machen. Also sagte ich: „Komm Tochter, wir machen jetzt das Abendessen! Du kannst schon mal die Kartoffeln schälen!“

Tochterlein atmete hörbar auf: „Uff, na ENDLICH! DAS habe ich mir jetzt aber verdient…!“

EEEENDLICH muss ich nicht mehr spielen, sondern darf Kartoffeln schälen!

Komisches Kind 😉

(Aber nur wenn man nicht weiß, dass sie liebend gerne kocht, und dass rechnen ihr eher schwer fällt 😉 )

Veröffentlicht unter ätsch, das große Mädchen, Kindermund | 2 Kommentare

Rührei

Abendessen.

Heute gab es Bratkartoffeln, Rührei und kleingeschnittene Tomaten. Gourmetspeise also.

Töchterlein aß brav alles auf, und sagte hinterher zu mir:

„Die Bratkartoffeln waren schon echt lecker, aber wenn ich Rührei mache schmeckt das deutlich besser!“

Hmpf.

(Aber sie macht echt gutes Rührei!)

(Aber SOOOO schlecht war meines jetzt nicht!!)

Veröffentlicht unter ätsch, das große Mädchen, Für mich, Hahaha, Kindermund | 3 Kommentare

Bergfotos

Beim Durchsehen alter Fotos sind mir 2 Bilder in die Hände geraten, die jetzt ziemlich genau 12 Jahre alt sind und… äh… Superpapas Fotografierkünste (zu Zeiten, in denen wir keine Digitalkamera hatten, also damals) zeigen. Also, eigentlich ist Lästern ja ziemlich fies und so, aber ich muss jedes Mal lachen, wenn ich die Bilder sehe, so dass ich sie jetzt mal zeige 😉

Wir waren in München zu Besuch bei einer Freundin und sind von dort aus in die Berge gefahren. Wir wollten den Heimgarten erwandern und besteigen, und über den Herzogstand wieder zurück..

Am Gipfel des Heimgarten genossen wir die Aussicht, und Superpapa setzte sich an das Gipfelkreuz. Das sah so malerisch aus, außerdem auch ein bisschen wie Klettern im Hochgebirge (was es aber definitiv nicht war 😉 ), dass ich es unbedingt fotografieren musste. Die Alpen im Hintergrund, Superpapa sonnenbeschienen, mir gefällt das Bild, das ich da von ihm gemacht habe, außerordentlich gut.

Bergwandern01Dann ging es weiter, über einen schmalen Gratweg zum Herzogstand weiter. Als wir am dortigen Gipfel ankamen fiel mir ein, dass ich vielleicht auch gerne ein Foto von mir am Gipfelkreuz hätte. Schließlich war ich extrem stolz auf mich, wie gut ich den Weg geschafft hatte, wenn man mal bedenkt, dass ich grade am Abend vorher den ersten positiven Schwangerschaftstest gemacht hatte. Das war aber nicht der große Sohn, den gab es erst anderthalb Jahre später, wir haben mehrere Anläufe gebraucht… Trotz Schwangerschaftsschlappheit habe ich es geschafft! Wenn das mal nix ist!

Schnell drückte ich Superpapa die Kamera in die Hand und bat ihn, ein Foto von mir zu machen.

Das hier ist dabei herausgekommen:

Bergwandern02Also, das Gipfelkreuz ist ja drauf, wir haben also den Beweis, dass meine Kamera oben war, und Superpapas Finger war ebenfalls dort. Ob ich jetzt wirklich da war kann man zumindest anhand dieses Fotos leider nicht mehr nachweisen 😉

Allerdings könnte es auch einfach nur ein sonnenbeschienener Wald mit einem Kreuz drin sein, in dem ein bisschen Schnee liegt- die Alpen, die rechts von dieser Aussicht sind, haben es leider nicht mehr auf das Bild geschafft… Was aber auch egal ist, denn ich bin ja sowieso nicht drauf…

Naja. Ich finde es jetzt eher lustig als schade- ich weiß ja schließlich, dass ich da oben war. Und das reicht mir. Und so habe ich wenigstens immer etwa szu lachen beim Fotos angucken 😉

 

 

Veröffentlicht unter ätsch, Erinnerungen, Für mich, Ganz schön Link, Hahaha, Superpapa(TM), zum gucken | 3 Kommentare

Deinemeineunsere

Ich heute genervt zu Superpapa: „Kannst Du mal bitte DEINE Tochter ins Bett bringen, die schreit oben rum und hat einen Wutanfall!“

Krümel guckt mich an und sagt: „Du, Mama, das ist aber auch Deine Tochter!“

Ich grinste und sagte: „Nein, wenn sie so schreit es es Papas Tochter!“

Krümel: „Nee Mama, aus der Sache kommst Du nicht so einfach raus!“

Er hat ja recht…. 😉

(Und Madame hat sich irgendwann beruhigt, und wir haben gaaanz feste gekuschelt, und natürlich ist sie immer meine süße Tochter, auch wenn sie grade unerträglich laut ist!)

Veröffentlicht unter ätsch, das große Mädchen, Kindermund, Krümelchen, Superpapa(TM) | 1 Kommentar

Wählen gehen

Während ich eben die sieben Sachen geschrieben habe und mitgeteilt habe, NICHT gewählt zu haben- also, zumindest HEUTE nicht gewählt zu haben, denn es war ja schon erledigt…- ist mir eine Geschichte eingefallen aus Studiumszeiten.

Ich habe in Bonn studiert, und es waren Wahlen, wozu auch immer, das weiß ich nicht mehr. Ein befreundeter Kommilitone, der politisch sehr, sehr, SEHR aktiv war, kam morgens auf mich zu gestürzt und fragte: „UUUUND???? Warst Du gestern wählen?“

Ich grinste ihn nur an und sagte: „Nein“

Er schaute mich sehr vorwurfsvoll  und enttäuscht an und setzte zur Standpauke an. Wählen sei wichtig, nur so haben wir eine Chance, überhaupt mitzubestimmen, und wir können so viel erreichen, wenn wir nur wählen! Nichtwähler bestimmen das Wahlergebnis erheblich mit, und durch Nichtwählen hat der ganze braune Dreck viel mehr Chancen an die Macht zu kommen. Und weiter und weiter zählte er mir alle Gründe auf, warum Nichtwählen so schlimm ist.

Irgendwann musste er auch einmal Luft holen, und ich konnte weiter sprechen: „Nein, ich habe nicht gewählt, weil mein Erstwohnsitz in Rheinland Pfalz ist, und es waren nur Wahlen in NRW. Ich habe gar keine Berechtigung, hier zu wählen!“

Er sackte erst mal in sich zusammen, weil er sich so verausgabt hatte, und dann musste auch er grinsen. Und wir gingen zur Beruhigung erst mal einen Kaffee trinken 😉

Und ich kenne natürlich alle Argumente fürs Wählen, und habe noch nie bei irgendeiner Wahl NICHT gewählt. Bin ja nicht ganz Irre.

(Und ich hab es ja versucht, aber auf meine Wahl hat ja niemand gehört…was zählt meine Stimme auch nur ein mal, manno! Wäre es ein Wettschein gewesen, hätte ich heute 2x verloren 🙁 )

Veröffentlicht unter ätsch, Erinnerungen, Freunde, Hmpf | 2 Kommentare