7 Sachen#200

Erfunden von Frau Liebe (die wieder da ist! ) , gesammelt von Anita von GrinseStern: sieben Sachen, die ich mit den Händen gemacht habe!

  1. Sache: Muttertagsfrühstück

7sachen200_01

Mit Muttertagsbastelblümlein auf dem Teller <3

2. Sache: Kramen

7sachen200_02

Wir wollten heute mal ein Ritterlager angucken gehen. Also jede Menge Klamotten und Zubehör aus dem Keller gekramt, geguckt was noch passt, und an die jeweiligen Familienmitglieder verteilt. Allen (außer Superpapa) beim Anziehen geholfen.

3. Sache: Mittagspicknick im Ritterlager

7sachen200_03

Es gab zwar „Ritterspieß“ an Ständen, aber da sind wir nicht so Fan von, also gab es jede Menge Schnippelgemüse, Eier und Beef Jerky. Leider sind wir fast nur zum Picknicken hingefahren- denn auch, wenn wir ja gerne Mittelaltermärkte als aktive Teilnehmer mit Lager besuchen, als Tagesbesucher taugt es uns gar nicht mehr. Die Marktstände sind ja meist gleich, und wir sind ausgerüstet, brauchen nix. Lagerleben kennen wir, müssen wir uns nicht angucken. Und wenn wir dann auch niemanden kennen, dann war es… nett. Schöner Spaziergang auf einer Burg mit Picknick. Wir waren dann relativ schnell wieder zu Hause…

4. Sache: Radfahren

7sachen200_04

Zur Eisdiele! Das Bild ist weniger als 60 Sekunden, bevor Krümel einen Absturz vom Fahhrad gemacht hat, aufgenommen worden…

5. Sache: Eis essen

7sachen200_05

In unserer Kirchenruine am Ehrenfriedhof, weil das nicht so ganz an der Straße ist. Was man auf dem Bild ein bisschen erkennen kann: Krümels „Verband“ am Bein! Er hat sich bei seinem Sturz eine recht große, aber nicht so tiefe Hautabschürfung am Knie zugezogen (eine kleinere am Ellenbogen und einen großen Kratzer am Oberschenkel), und ich hatte nur Minipflaster dabei. Aber ihr könnt mich McGuyver nennen- aus einem Tampon, 4 Minipflastern, einem Brillenputztuch und meinem Schlüsselband habe ich einen ziemlich gut haltenden provisorischen Verband hinbekommen! Auch, wenn Krümel erst etwas weinen musste, weil es weh getan hat, als ich den Verband gebastelt habe musste er erst mal ziemlich lachen;-) (Und noch mal nachfragen wozu man Tampons sonst so braucht, wenn man nicht grade Knie damit zuklebt ^^). Als wir auf dem Rückweg Zwischenstop bei OmaM gemacht haben wurde das Ganze dann durch ein richtiges Pflaster ersetzt, und ich hatte mein Schlüsselband und das Putztuch wieder 😉

6. Sache: Abendessen

7sachen200_06

Brötchen mit Aprikosen belegt! Lecker!

7. Sache: Gespielt

7sachen200_07

Dominion. Der Sohn hat uns ABGEZOCKT!!! Als wir seine Taktik durchschaut hatten war es schon zu spät, um noch aufzuholen… Gut gemacht, Sohn!

Dieser Beitrag wurde unter 7 Sachen, zum gucken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu 7 Sachen#200

  1. Centi sagt:

    Uiuiui, das war aber echt ein ordentlich großes Loch im Fell, nach dem Verband zu urteilen. Ich leiste mir ja den Luxus, ein kleines Verbandspäckchen als festen Bestandteil meiner Fahrradrucksackausstattung mitzuführen…

    Besonders gut gefällt mir ja heute der Hut vom Sohn auf dem letzten Bild. Lässig! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.