Fleißige Handwerker

Wir werden das große Kinderzimmer jetzt in den Ferien teilen, damit die beiden Kleinen jeder ein eigenes Zimmer haben. Das wird mit Holzgerüsten (und darauf Rigipsplatten) gemacht. Wir haben es dem Krümel mal erzählt.

Heute überlegte er, welche Handwerker es so gibt… er zählte auf:

„Wenn man mit Steinen arbeitet ist man ein Maurer,
wenn man auf dem Dach arbeitet ist man ein Dachdecker,
wenn man mit Holz arbeitet ist man ein Zimmermann.
Wenn man mit Holz ein Kinderzimmer teilt ist man ein Kinderzimmermann!“

Papa und Opa, ihr habt ne neue Berufsbezeichnung ^^

Das wird noch ein Spaß… die beiden kleinen Kinder werden bei Oma einquartiert, der Opa stattdessen hier einquartiert. Spielsachen sind schon raus aus dem Zimmer, viele Möbel sind raus (Danke, t0bY!), der Rest kommt noch. (Freitag oder Samstag oder so, mit dem anderen Tobi 😉 )

Dann wird der Boden neu gemacht, die Wand wird gebaut, Stom gelegt, Wände gestrichen… was habe ich vergessen? Jedenfalls wird wieder mal ziemlich viel Baustelle hier sein. Einerseits freue ich mich ja darauf, andererseits- uff, Arbeit, Dreck, „Mannoooallesistandersundkeineroutinenimalltag“-Gejammer (von mir 😉 ).

Aber danach haben die beiden Zwerge ENDLICH ein eigenes Zimmer, jeder kann seinen Kram vor den nervigen Geschwistern schützen. Ich bin gespannt ^^

Dieser Beitrag wurde unter das große Mädchen, Die ewige Baustelle, Dies und Das, Familie, Freunde, Jubilatio Maximalis, Kindermund, Krümelchen, Superpapa(TM) veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.