7 Sachen #176

Erfunden von Frau Liebe,  gesammelt von Anita von GrinseStern: sieben Sachen, die ich mit den Händen gemacht habe!

Erste Sache: Müden Krümel gekuschelt

7sachen176_07

Das war heute Morgen, allerdings nicht NACH dem Aufstehen, sondern vor dem Schlafen. Die Nacht endete für mich erst um 4 Uhr, und Krümel kam dann herunter. Ich brachte ihn ins Schlafzimmer, nachdem er genug mit mir gekuschelt hatte, da hat er dann weiter geschlafen. Dann bin ich auch schlafen gegangen.

Zweite Sache: I see faces!

7sachen176_01

Ich butterte mein Frühstücksbrötchen (Das übrigens vom großen Sohn gekauft wurde, er hat zwei Bäckereien abgeklappert bis er Brot UND Brötchen bekommen hat! Hat er gut gemacht!!). Die Butter sah sehr glücklich aus, von mir benutzt zu werden! (Es waren tatsächlich nur Luftblasen in der Butter, ich habe also keine Gesichter hinein geschnitzt 😉 )

Dritte Sache: Entstaubt

7sachen176_02

Alser fünf war hat der Große mir einen selbstgetöpferten „Kräutertopf“ geschenkt, der seit dem immer in der Küche steht. Benutzen kann man ihn leider nicht, denn er ist nie gebrannt worden, außerdem passt natürlich der Deckel nicht auf den Topf…  Aber entstauben kann man ihn ab und an mal. Eine gute Gelegenheit dazu ergab sich heute, als ich feststellte, dass die Familie gestern offensichtlich Tomatensoße sehr heiß im offenen Topf gekocht hat und weil es ja schon Nacht war und wir kein Licht haben konnte man die 2946569209476567659 Tomatensoßenspritzer nicht sehen. Aber heute morgen, da konnte ich sie sehen, und wegwischen, und im gleichen Zug den Topf entstauben.

Vierte Sache: I see faces- again!

7sachen176_03

Wir haben mehrere „Ticktackwecker“ (wie heißen die Dinger denn eigentlich in Echt? Ich meine diese, die man dreht, und die dann nach einer gewissen Zeit klingeln). Diese Ticktackwecker gehen erschreckend oft kaputt bei uns, weil die Erdanziehungskraft immer sehr hoch ist, sobald ein Kind einen in der Hand hält. Ich wollte die schon länger mal aufschrauben, die Uhrwerkteile herausholen und etwas (steampunkiges?) daraus basteln. Ein Teil bekam ich kaum auseinander, weil die Teile richtig zusammengenietet sind, nicht geschraubt. Aber so ausgelegt sieht es aus, als wäre das Teil auch gar nicht so damit einverstanden, auseinander genommen zu werden…

Fünfte Sache: Bienenwachs in Stücke schneiden

7sachen176_04

Wenn ich erkältet und im Winter  habe ich immer Probleme mit aufgesprungenen Lippen und wunder Haut am Kinn. Wenn ich meine Nase putze ist oft auch alles darunter wund. Die einzige Creme, die effektiv dagegen hilft, ist eine selbstgemachte Bienenwachs-Lipencreme, alles andere funktioniert nicht gut genug. Bis heute hatte ich keine Zeit für Nachschub zu sorgen, aber jetzt ist sie fertig! Und dieses Jahr das erste Mal mit eigenem Wachs!!

Sechste Sache: Kekse und Kakao serviert

7sachen176_05

Für zwei Quatschmacherjungs!

Siebte Sache: Schnitzeltoast

7sachen176_06

Eigentlich wollte ich ja nochmehr dazu kochen, dann bekam ich einen Anruf, ob  ich spontan mal GANZ VIELE DINGE am neuen Tablet-PC des Nachbarjungen tun könnte. Weil ich das ja so gut kann. Nagut, ich bin ja nett, habe ich gemacht. Nachbarsjunge kann jetzt zum Beispiel mal Minecraft spielen! Und wir hatten so halt kein „Ordentliches Essen“, wie der Krümel meinte, sondern „Nur so’n Essen!“ Aha. Ich fands jedefalls ganz gut ^^

Dieser Beitrag wurde unter 7 Sachen, zum gucken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu 7 Sachen #176

  1. Centi sagt:

    Oach, Schnitzeltoast schient mir das schlechteste Essen nicht!

    Den Kräutertopf, den man vor allem ab und zu mal abstauben kann, find ich irgendwie prima. 🙂

  2. Jana sagt:

    Kurzzeitmesser heißen die Dinger.

  3. Superpapa sagt:

    Zeitschätzeisen

  4. t0bY! sagt:

    Ich kenne die Dinger nur zum Zeitraffer machen. Kamera drauf (oder Handy), aufziehen und dann auf jede Sekunde oder so ein Bild stellen. Dann hat man einen tollen, gleichmäßigen Rundumschwenk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.