Planung ist alles

Der große Sohn schrieb heute seine erste Klassenarbeit an der neuen Schule.

Allerdings hat er auch eine entzündete Stelle, die immer schlimmer statt besser wurde. Also rief ich morgens beim Kinderarzt an, ob der da mal drauf gucken kann. Kein Problem, um 11.45 Uhr sei heute noch ein Termin frei. Prima, das kollidierte nicht mit der Klassenarbeit, er würde nur im Unterricht kurz fehlen, aber weil der Kinderarzt seine Praxis quasi direkt neben der Schule hat wäre er in Nullkommanix wieder da.

Ich rief noch in der Schule an, damit das Sekretariat bescheid weiß und schon mal den betreffenden Lehrer informieren kann, und damit der große Sohn auch weiß, wann er überhaupt abgeholt wird. Notiert wurde es, aber Lehrer informieren, das würde nicht gehen. „Und der große Sohn?“ Na, der würde das schon merken, wenn er abgeholt wird, sie gehen einfach zum Klassenraum.

Naja.

Ich habe ihn dann abgefangen, er durfte seine Sachen noch in die Klasse bringen, und wir sagten der Lehrerin bescheid, dass Sohn nun zum Arzt gehen würde.

„Aha. Naja, gut, dann soll er jetzt gehen. Aber beim nächsten Mal lasse ich ihn nur gehen, wenn der Arzttermin 2 Wochen vorher angekündigt ist!“

Ich: „…“

Wir klärten noch eben, dass es akut sei, und NEIN, er ist nicht ansteckend, und OBWOHL es akut ist,  ist er durchaus in der Lage, den Unterricht zu besuchen, und JA, trotzdem war es wichtig zum Arzt zu gehen, und nein, nachmittags war kein Termin frei…

Argh…

Auch der Kinderarzt guckte wie ein Auto, als ich ihm mitgeteilt habe, dass wir ab heute akute Beschwerden 2 Wochen vorher anzukündigen haben…

„Aber wehe Du bist dann nicht krank!“ sagte er grinsend zum großen Sohn…

Dieser Beitrag wurde unter ätsch, autschn, das große Kind, Hahaha, Hmpf, Komische Leute, Lästerschwester, Seltsam veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Planung ist alles

  1. Woaaaaaah — ankündigen lasse ich ja noch durchgehen, aber zwei Wochen vorher? Weiterführende Schule halt, da wird alles ein bisschen komplizierter…

    (Ich hoffe, dem Sohn konnte geholfen werden!)

    So long,
    Corinna

    • Maufeline sagt:

      Klar, ankündigen ist nötig, kann ja sonst jeder einfach mal kommen und sein Kind abholen… nee, muss schon alles geregelt sein. Sehe ich ein. Und genau das habe ich auch gemacht, sobald ich den Termin hatte rief ich in der Schule an. Dass das alles nicht so reibungslos läuft wie in der Grundschule habe ich dann jetzt also gemerkt…

      Dem Sohn konnte auch geholfen werden, er war aber heute doch zu Hasue wegen zu starker Schmerzen :-/ Ich behaupte aber, das lokale Antibiotikum und die Kamillebäder helfen etwas…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.