1. Schultag

Ferien sind vorbei, Schule hat heute begonnen.

Fürs Töchterlein bedeutet das, in ihrer Klasse jetzt zu den Großen zu gehören- denn an unserer Schule gehen Erst- und Zweitklässler gemeinsam in eine Klasse. Finde ich eine gute Sache, denn so lernen sie auch die Kinder aus anderen Stufen kennen. Der große Sohn zum Beispiel hat immer noch Freunde die ein Jahr älter oder jünger sind als er, und die er durch diesen gemeinsamen Unterricht erst kennen gelernt hat.

Auch das Töchterlein hat so eine gute Freundin gefunen- denn in ihrer Altersklasse gibt es fast nur Jungs, mit denen sie auch spielt, aber die haben nur ganz selten Lust darauf, mit ihren Spielsachen zu spielen…

Morgen kommen dann die Erstis in ihre Klasse, sie wird ihnen mit der Klasse zusammen vorsingen und die neuen Kinder Willkommen heißen. Lustigerweise plant sie, das gleiche Outfit zu tragen wie schon vor einem Jahr (Das ihr immer noch passt weil sie immer noch ziemlich kurz ist 😉 ), ist ja schließlich ein Erstschultagoutfit!

Der große Sohn ist in diesem Schuljahr ein Kleiner… denn er hat ja die Grundschule abgeschlossen und besucht jetzt ein Gymnasium.

Ich weiß nicht genau, wer denn jetzt aufgeregter war, er oder ich 😉 (Vermutlich er…)

Wir warteten morgens auf dem Schulhof, dann wurden die Kinder von ihren Klassenlehrerinnen abgeholt. Nach der Schule sollten wir die Kinder wieder abholen, damit sie mit den schweren Büchern nicht im Bus (bzw in der Bahn) heimfahren müssen.

Eigentlich war morgens auch noch eine Messe, aber es war freigestellt war dort mitzumachen und weil der große Sohn bekennender Ungläubiger ist waren wir erst hinterher an der Schule. Wir waren aber nicht die einzigen, die es genossen haben, nochmal etwas später an der Schule sein zu müssen. Es wird ab jetzt eh schon früh genug, der Sohn muss nämlich jetzt zu dem Zeitpunkt aus dem Haus, wo er bisher immer erst aufgestanden ist. Gefällt ihm nicht so, kann man aber nix ändern.

Als ich ihn abgeholt habe grinste er über das ganze Gesicht und auf Nachfrage wie es war sagte er: „SUUUUPER!!!“

Er hat schon Jungs mit den gleichen Interessen gefunden „mit denen ich geplaudert habe. Aber nur wenig über unsere Interessen, wir waren zu sehr damit beschäftigt, die Schule zu erkunden!“

Das klingt schon mal sehr, sehr gut!

Nach der Schule hatten wir heute einen kleinen kurzen Motzanfall, weil ich BÖSE Mama gesagt habe, er solle den Stundenplan in sein Hausaufgabenheft übertragen… wir haben uns darauf geeinigt, dass er das für ein paar Wochen im Voraus machen soll, aber nicht mehr als 5 auf einmal. Und dann wares auch okay…

Und morgen früh fährt er das erste Mal mit der Bahn zur Schule. Superpapa fährt erst mal mit, aber den Schulweg muss der Große selber laufen. Nachmittags werde ich mit der Bahn in die Stadt fahren und den Sohn abholen, damit das neue „Nach der Schule mit der Bahn heimfahren“ nicht zu gruselig ist am Anfang. Und dann fährt er demnächst alleine in die große (hahaha) Stadt.

Mein Baby. Hach.

Es gab heute auch eine Schultüte, aber die habe ich nicht zur Schule mitgenommen. Dass er peinliche Eltern hat werden alle schon früh genug selber merken 😉 Auf der Heimfahrt packte er also Magickarten und Schokolade aus, und war glücklich.

Ich glaub, dass das gut wird, mit der Schule!

Dieser Beitrag wurde unter das große Kind, das große Mädchen, Event, Jubilatio Maximalis, Schule, Superpapa(TM), wow veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu 1. Schultag

  1. Haha, muss lachen wegen der Schultüte — als der Mo auf dem Gymnasium anfing, hatte auch Anni ihren ersten Schultag, aber erst später, so dass wir erst den Mo zur Schule gebracht haben… das gab auch einige Irritationen wegen der Tüte (noch dazu eine Arielle-Tüte, lach)!

    Dem Großen alles Gute für die neue Schule!

    Wir hatten gestern auch ersten Schultag, und diesmal war es definitiv Anni, die aufgeregter war, und zwar so aufgeregt, dass sie erst mal ihrem neuen Lehrer vor den Schreibtisch ge… hat. Hab‘ sie also nach fünf Minuten schon wieder mit nach Hause nehmen dürfen… (Wird der Aufregung und dem Jet Lag geschuldet gewesen sein, wir sind ja gerade erst am Montag wieder nach China zurückgekommen).

    Ganz, ganz liebe Grüße,
    Corinna

  2. Nele sagt:

    Magick-Arten? – fragte sich mein Hirn gerade. „Geplaudert“ finde ich hingegen sehr schön. Klingt doch nach einem guten ersten Tag. So soll’s sein. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.