Wieder alles gut

Nachdem ich die Bambusrollmatte für die Sushis gefunden hatte ging das Zubereiten ganz einfach von der Hand. Und die Dinger sind toll geworden!

Aber zuerst gab es Misosuppe, weil die Kinder das so gern essen.

Sushi03Und so wurde das Restaurantfeeling auch gleich viel größer 🙂

Dann Sushi.

Ich habe heute keinen rohen Fisch genommen, weil ich erst nochmal üben wollte, ob es klappt. Also hab ich die Makis nur mit Gemüse, Ei und Surimi gefüllt, in verschiedenen Zusammensetzungen.

Sushi01Die großen, dicken Sushis unten rechts waren mit der Reismenge, die im Rezept stand, hergestellt. Das war aber viel zu viel, und die wurden so dick und unhandlich, dass ich lieber mehr kleine Rollen gemacht habe.

Sushi02Das Sushi war jedenfalls großartig, und alle haben gefuttert wie die Weltmeister. Sogar ein Besucherkind, das noch nie Sushi gemocht hat, hat sich getraut zu probieren, auch wenn er dann doch etwas anderes zu Abend bekommen hat.

Und auch schön, mal kein Gemecker über mein Gekochtes zu bekommen 😉

Dieser Beitrag wurde unter Familie, Für mich, Jubilatio Maximalis, Lecker veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Wieder alles gut

  1. t0bY! sagt:

    Ich meckere nie! Das ist immer lecker!!!

  2. Viola sagt:

    Hmmmm… Sushi!
    Wie gemein, jetzt habe ich auch Hunger drauf! 😉

    Aber im November bin ich wieder in Japan und kann mich den ganzen Tag mit Leckereien vollstopfen!! *FreuFreu* 🙂

    LG,
    Viola

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.