Alles voller Kerle!

Neulich bei der Ducrhsicht der Bienenbox gab es für mich einen Schock- naja, zumindest einen ordentlichen Schrecken.

Ich sah nach wie sich die Bienen so machen- und fand nur Drohnenbrut. Oh Schreck! (Etwas unscharfes Bild, die buckeligen Zellen sind die Drohnenbrutzellen, Klick macht aber glaub ich alle Bilder größer)

Drohnenpanik01

Ich habe im Kurs gelernt, dass ein Volk dem Untergang geweiht ist, wenn es nur noch Drohnenbrut produziert. Das liegt daran, dass es wegen schlechter Witterung nicht zu einer Begattung der Königin kommen konnte, oder eine Arbeiterin wurde zu einer Königin „umfunktioniert“ und legt nur unbefruchtete Eier- woraus die Drohnen entstehen. Der Schwarm ist also nicht mehr lebensfähig.

Ich fragte das Internet um Rat- sozusagen- und auch da fand ich nur: Tja, Pech gehabt! Ich war schon ganz traurig, dass ich schon nach wenigen Wochen den ersten Völkermord an den Bienen auf dem Gewissen haben würde, fragte aber zur Sicherheit noch einmal in der Emailliste des Kurses nach.

Unser Kursimker beruhigte mich direkt- ich solle doch noch mal in Ruhe ganz genau gucken, vielleicht habe ich vor lauter Schreck ja erst mal nur die normale Brut übersehen. Er wäre sich sicher, dass alles gut ist. Außerdem, die Jungs bräuchte man ja irgendwie auch, oder?

So beruhigt ging ich am nächsten Tag wieder nachsehen. Und siehe da, meine Panik war absolut unbegründet. Obwohl ich in sehr vielen Rahmen sehr viel Drohnenbrut fand, gab es doch auch viele Rahmen mit Arbeiterinnenbrut- hier auf dem Bild kann man am Pfeil die Larven ganz gut erkennen, zusammengerollt in den Waben. Außerdem sieht man unten in den Waben Pollen, der unter anderem Lila ist- witzig!

Drohnenpanik02

Andere Rähmchen waren dann so voll von Arbeiterinnenbrut, dass ich gar nicht weiß, wie ich das am Vortag übersehen konnte… da muss irgendwie die Panik mein Denkvermögen ausgeschaltet haben…

Drohnenpanik03

Viel Drohnenbrut bedeutet auch, dass es viele Drohnen gibt. Die hatte ich ja bisher noch nie  gesehen, jetzt hatte ich aber Gelegenheit sie genau anzusehen. Drohnen sind um einiges größer als Arbeiterinnen, und haben riesengroße Augen, die ihnen beim Paarungsflug helfen, die Königinnen zu erkennen, die sie zu begatten haben.

Drohnenpanik04

Die Drohnen laufen auf den Waben umher und lassen sich ein Weilchen füttern, zumindest so lange, bis die Bienen beschließen, dass Drohnen nicht mehr gebraucht werden. Dann gibt es ein Massenschlachten, und die armen Kerle können sich nichtmals wehren, weil sie keine Stachel haben…

Noch laufen die allerdings herum, so dass Gracia im Moment  ihre maskuline Seite genießen kann.

Der Abschlussblick: Alles in Ordnung, ich bin keine Völkermörderin!

Drohnenpanik05Sehr beruhigend!

Dieser Beitrag wurde unter BienenBox, Für mich, Garten, zum gucken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Alles voller Kerle!

  1. Centi sagt:

    Puh, na ein Glück…! Die Drohne sieht übrigens ziemlich niedlich aus. 🙂

    • Maufeline sagt:

      Ich dachte beim Anblick der ersten Drohnen: ALIENS!!! Wegen der großen Augen 😉 Aber dann hatte ich mich daran gewöhnt wie die so aussehen, und jetzt finde ich sie auch niedlich 😉

  2. Nele sagt:

    Ich muss mich jetzt mal outen, ich mag diese Bilder überhaupt nicht, von dem ganzen Gewusel überkommt mich ein latent unwohles Gefühl, einfach unbehaglich, brrr… Nicht, dass ich die Tiere eklig finde oder Angst hätte, einzelne Bienen können ruhig um mich herumbrummen, aber diese Waben mit den vielen Tieren und dem Muster und… Hubbeln?! Irgs! 😉

    Zum Glück kann ich einfach schnell darüber hinwegscrollen und nur den Text lesen. Das reicht mir völlig! Aber wenn ich euch besuche, hege ich keinerlei Bedürfnis, in die Box zu gucken, nur damit du’s weißt! 😉

    Liebe Grüße
    Nele

    • Maufeline sagt:

      Ääääähm, also…mir geht es genau so 😉
      Ich habe wirklich lange gebraucht um mich an das Gewusel zu gewöhnen, und die Drohnenbrut war nicht nur ein Schock wegen des Gedankens an Völkermord, sondern außerdem… ugh, sieht das gruselig aus 😉
      Als ich die Bienenbox gewonnen habe musste ich – abgesehen davon, dass ich mich gefreut habe- auch erst mal Schlucken… ich habe nichts gegen Insekten, wenn sie so neben mir her existieren (Ich müsste auch mein Haus wegen einer Spinne nicht in Brand setzen, auch wenn der Krümel da GANZ anderer Meinung ist 😉 ). Aber selber 20000 von dem Krabbelgetier pflegen müssen… hilfe! Und wenn ich so richtig nah dran muss, und mir sehr wahrscheinlich sogar viele über mich krabbeln wollen- was beim Bienen angucken ja sehr wahrscheinlich ist- dann gruselt es mich. Deswegen mache ich das alles auch nur mit Anzug und Schutzhandschuhen, weil ich weiß, dass ich wie bekloppt um mich schlagen würde und die Rähmchen weit weg pfeffern würde, wenn die Tiere an mich rankommen würden.
      Mittlerweile war ich aber oft genug dran, dass der Megagrusel schon weniger geworden ist. Den Anzug lasse ich aber trotzdem an 😉
      Vielleicht solltest Du Dir, als Therapie, sozusagen, doch mal die Bienen aus der Nähe angucken? Oder von weiter weg 😉
      …oder einfach gar nicht 😉
      Aber ja, ich kann Dich gut verstehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.