Die Realsatire geht weiter!

Nur, weil wir unser Auto nach dem ganzen Kladderadatsch wieder haben heisst es ja nicht, dass es nicht noch weiterhin etwas zu Erzählen gibt…

Denn heute war ein Brief im Briefkasten…

Ein Knöllchen. Für zu schnelles Fahren.

Für VIEL zu schnelles Fahren. So schnell, dass es Fahrverbot geben wird…

Ausgestellt natürlich an den Halter des Fahrzeuges, aber das Foto ist definitiv nicht der Halter, sondern der Autohaus-Autoabholer… Uppsi!

Jetzt geht die Telefoniererei schon wieder los, damit wir Name und Adresse des Herrn bekommen. Aber ein klitzekleines bisschen Schadenfroh bin ich fieserweise schon. Nicht nett, ich weiß, aber wer so DERMASSEN zu schnell fährt ist definitiv selber Schuld…

Jetzt haben wir natürlich den Salat und die ganze Bürokratie, aber wir sind doch ziemlich guter Dinge, dass wir nicht Schuld sind…

 

Dieser Beitrag wurde unter ätsch, Hahaha, Hmpf, Kurz bemerkt, Rumgejammer, Seltsam, Superpapa(TM) veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Die Realsatire geht weiter!

  1. Centi sagt:

    Hahaha… nee, nett ist das nicht, aber (viel) zu schnell fahren ist scheiß gefährlich und wird völlig zu Recht bestraft, nicht wahr? 😀
    Außerdem tut es nach dem ganzen Galama doch einfach gut!

  2. Omar Hägar sagt:

    … oh Mann, das tut ja schon richtig weh und der tut mir schon fast leid… 😮

  3. Daniela sagt:

    waaaah, das ist ja… frech/krass!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.