Monatsarchive: Februar 2015

Dir auch einen schönen guten Morgen, liebster Krümel!

Heute morgen kam Krümel zu mir ins Bett, um vor dem Aufstehen noch ein bisschen zu kuscheln. Sein Stoff-Minion, den er überall mit herumschleppt, war natürlich auch dabei.

Krümel kuschelte sich an, dann kuschelte er den Minion an mich, und sagte: „Mama? Minion hat dich lieb!“

Ich sagte: „Ooooh, das ist aber lieb vom Minion, da freue ich mich aber!“

Da meinte Krümel pupstrocken: „Ja, das ist wirklich total nett vom Minion, denn sonst hat Dich ja keiner lieb!“

O.o

Wäääääääääääh, niemand hat mich lieb!!!!

Was Krümel meinte, und nach meiner Reaktion schnell betonen musste: Dass meineFamilie mich lieb hat sei doch klar, er meinte doch ANDERE!!!

…..

….

..

.

….ich geh dann mal ein bisschen weinen…

😉

Veröffentlicht unter ätsch, autschn, Ganz schön Link, Hahaha, Kindermund, Krümelchen, Kurz bemerkt | 15 Kommentare

Bisschen blaba

Weil es hier grade nicht so dolle Sachen zum Erzählen gibt, schreibe ich doch mal ein bisschen dies und das, und erwähne mit keinem Wort die Magendarmgrippe, die die Kinder untereinander hin und her reichen… (upps, oder vielleicht doch? )

Karneval! Wir waren am Rosenmontagszug mit Freunden, haben ein bisschen gefroren, dann kam aber irgendwann der Zug. Töchterlein war dieses Mal Pinguin, auf eigenen Wunsch, also bekam sie noch ein Extrakostüm.

Auf dem Bild sieht man einen versteckten Assassinen, einen Pinguin und man sieht keinesfalls zwei Ninjas! ( die eine Ninja hatte nur grade keine Lust auf ihre Ninjamütze)

IMG_20150216_142837Obwohl ihr Kostüm eigentlich einen angenähten Schnabel hat, und auch Augen, gab es trotzdem noch mal ein geschminktes Pinguingesicht fürs Töchterlein. So konnte sie nämlich die Mütze abnehmen und trotzdem noch ein Pinguin sein!

IMG_20150217_184301

Aber so in Komplett war sie natürlich am süßesten!

811024961_4804

Un weil die Wartezeit doch recht lang war, bis der Zug endlich kam, turnten die Kinder eben noch etwas auf einem Kasten herum…

730111993_74411

Superpapa war übrigens… Straße 🙂 Er hatte den Pulli an, den ich ohm mal zu Weihnachten geschenkt habe, mit Straßen auf dem Rücken, damit die Kinder darauf mit Autos spielen können (könnten… wenn sie denn mit Autos spielen würden…). Also noch nen Hut dazu, und fertig war das Kostüm!

Danach ging es ab zu Freunden, unsere Kirschmutzen essen und Kaffe trinken (bzw Apfelschorle für die Zwerge). Außerdem war da bei den Freunden noch dieser putzige Kerl zu Besuch:

IMG_20150216_161747 Ist der nicht cool? Ich glaube, ich brauche jetzt dringend Überraschungseier!!

Dann, etwas durcheinander, aber who cares: Ich war kreativ! Freunde von uns haben ein Baby bekommen, und da sie an Halloween als Yoda (der Papa), Darth Vader (die große Tochter) und als Todesstern (die noch-schwangere Mutter) gegangen sind dachten wir uns, dass ein paar Star Wars Shirts und Bodys nicht ganz verkehrt sind!

Der erste: Darth Maul! Die Farben stimmen irgendwie nicht so ganz, das Lila ist deutlich dunkler. Und irgendwie fehlt mir noch ein bisschen der Mädchentouch. Soll halt explizit ein Mädchenshirt sein. Naja, so ist es aber auch schon super =)

811024888_13373

Hello Kitty Stormtrooper in klein. Im Nachhinein hätte ich besser nur die Schleife pink gemacht, aber so isses jetzt halt.

811024674_13619

Ein Sternchenbody mit goldener „Star Wars“ Aufschrift. Das finde ich so cool, dass ich das gerne für mich selber hätte- aber leider trage ich nicht mehr Größe 74…

730111676_81077

Hello Kitty Stormtrooper in groß. Hier überlege ich noch, ob ich es von innen noch weiß machen soll, damit man den Stormtrooperteil besser erkennen kann…

730111608_81379

Darth Vader auf pink. War nicht die beste Farbwahl, und die Außenlinie hätte ich auch besser schwarz gemacht. Das mache ich noch zusätzlich, denke ich, so sieht das irgendwie unfertig aus… (Gut, dass ich darüber schreibe, kann ich mir selber noch Tipps geben 😉 )

730110997_82878

 

Und ein Padawan-Body, mit Minilichtschwert. Ein Padawan ist ja bekanntlich ein Jedischüler, aber der große Sohn wies mich darauf hin, dass die Korrekte Bezeichnung für ein Baby mit der Macht „Jüngling“ wäre. Das hört sich aber total doof an, also lieber Padawan.

 

730110599_81399So. Das wars aus dem Krankenlager. Viel gibt es sonst grade nicht zu berichten, die Berge von Wäsche sind gefaltet und weggeräumt, und wenn nicht noch viel vollgekotzt wird, dann können wir noch zwei Tage warten mit neuem Waschen…

Ach, eines noch, weil ich schon den ganzen Tag jeden damit zujammere, ob man es hören will oder nicht… ich habe MUSKELKATER!! Autschn!! Ich habe wieder angefangen mit dem 30 Day Shred, nach langer Pause, weil ich beim letzten mal meine Knie kaputt gemacht habe. Die Knie zicken zwar immer noch, aber ich mache jetzt langsamer, belaste die Biester weniger, und was noch viel wichtiger ist: Ich lasse Level 2 und Level 3 ausfallen! Ich mache einfach immer nur Level 1, damit ich etwas fitter und beweglicher werde. Erstmal macht es allerdings das genaue Gegenteil mit mir- ich bin eine lahme Schnecke, die bei jedem Schritt jaulen muss. Aber das zeigt ja nur, dass es wirklich nötig war, etwas zu tun…Krümel ist jedenfalls begeistert über den Muskelkater, schließlich ist seine Mama ja jetzt MUSKELKATHA!!!

Autsch ^^

 

Veröffentlicht unter das große Kind, das große Mädchen, Dies und Das, Event, Familie, Freunde, Für mich, Jubilatio Maximalis, Kindermund, Kreativ, Krümelchen, Rumgejammer, Superpapa(TM), unsere Eigenheiten, zum gucken | 2 Kommentare

7 Sachen #148

Erfunden von Frau Liebe,  gesammelt von Anita von GrinseStern: sieben Sachen, die ich mit den Händen gemacht habe!

1. Sache: Boden aufwischen.

7sachen148_01

Der Morgen begann mit einem weinenden Töchterlein, das sich übergeben hatte. Also musste ich verschlafen die Fliesen wischen. Zum Glück war es nicht viel, aber ein Morgen kann durchaus besser starten als so. Später reichte ich dann noch Salzbrezeln und Wasser ans Sofa…

2. Sache: Einen Urwald wässern

7sachen148_03

Mit insgesamt 12 Litern Wasser. Meine Pflanzen stehen fast alle auf der Heizung und trocknen dementsprechend schnell aus, zumindest im Winter. Überraschender Weise sind sie trotzdem alle noch nicht tot… (Und das bei meinem braunen Daumen! Sehr hart im Nehmen, die Pflanzen…)

3. Sache: Geschenke verpacken

7sachen148_04

Krümel war auf eine Geburtstagsparty eingeladen worden, und er ist sogar ohne zu meckern ganz alleine geblieben. Nuja, ihm wäre eh nichts anderes übrig geblieben, er ist ja schon groß und ich musste zur kranken Tochter zurück.

4. Sache: Ohrringe stecken

7sachen148_05

Ich habe in einen Stickrahmen ein grobes Stück Stoff eingespannt (Ich glaube, es war mal eine Gardine). In den Stoff habe ich meine und Töchterleins Ohrringe gesteckt, damit die nicht immer so in der Schmuckkiste herumfliegen (Habe ich bei Nele geklaut, die Idee!). Irgendwie fehlen aber noch einige von meinen Ohrringen, ich weiß aber grade nicht wo die Schmuckkiste mit den restlichen Dingern ist…

5. Sache: „Gartenarbeit“

7sachen148_06

Ich habe draußen ein bisschen an meiner Kräuterspirale herumgezupft, bis mir der blöde Kläffer von nebenan tierisch auf den Geist ging, und außerdem wurde das Töchterlein drinnen wach und verlangte nach mir. Die Arme Maus hat zusätzlich noch Fieber bekommen, Jubilatio…

6. Sache: Mädchenfilme angemacht

7sachen148_07

Töchterlein war so RICHTIG schlapp, und wer krank ist, darf auch mal viel zu viele Filme ansehen. Fand sie gut! (Auch, wenn sie auf das Kranksein durchaus hätte verzichten können…)

7. Sache: Gyoza

7sachen148_08Gestern im japanischen Supermarkt gab es nicht nur Gummisushi, sondern auch tiefgekühlte Gyoza. Wenn wir bei „unserem“ Japaner im Städtchen sind isst das Töchterlein gerne mal frittierte Gyoza, also gab es das heute auch- leider nur nicht fürs Töchterlein…  Für sie habe ich aber noch ein paar in der Tiefkühlung gelassen, sobald sie wieder gesund ist bekommt sie eine Exklusivportion!

Veröffentlicht unter 7 Sachen, zum gucken | 2 Kommentare

Gummisushi

t0bY! hat mich heute nach Japan mitgenommen. Naja, nicht GANZ nach Japan, nur nach Düsseldorf, um dort in einem japanischen Restaurant japanisches Essen zu essen. Nach dem Essen (was wirklich sehr, sehr lecker war! Danke t0bY!, du hast gut gekocht 😉 ) sind wir noch in einen japanischen Supermarkt gegangen. Und kaum, dass wir drinnen waren, sprang mich sofort eine Süßgkeit an, die ich schon immer mal ausprobieren wollte, seit ich bei Youtube ein Video davon gesehen habe! Weil es so witzig zuzubereiten ist. (WARUM ich sowas bei Youtube gesehen habe weiß ich allerdings nicht mehr so genau…)

Also habe ich heute lustiges Sushi gemacht, und die Kinder nur zuschauen lassen. War mein Spielzeug 😉

Gummisushi01

Die Packung war jedenfalls schon mal schön bunt, und obwohl die Anleitungen ausschließlich auf japanisch waren konnte man sie dank der Bilder gut verstehen (dass ich kurz voher das Video nochmal angesehen habe könnte auch geholfen haben 😉 ) Jedenfalls habe ich den großen Sohn schwer mit meinen Japanischkenntnissen beeindruckt *hüstel*

Aus der Pappverpackung kam eine Plastikverpackung, die allerdings auch als Unterlage dient- die vier Kreise vorne drauf sind die „Teller“ fürs Sushi!

Gummisushi02

Alles mal ausgebreitet:

Gummisushi03

Obwohl die Kinder auf dem Foto gelangweilt aussehen waren sie eigentlich genau so neugierig wie ich. Was wohl in den Tütchen drin sein würde? (Okay, DAS wusste ich ja schon…)

Das erste Tütchen war das „Reis“-Tütchen.

Gummisushi04

In Vertiefung Nummer 1 kommt Wasser, bis zum Strich. Dann wird das Pulver ins Wasser eingerührt. Heraus kommt ein gummiartiges, klumpiges Zeug, das tatsächlich optisch etwas an klebrigen Reis erinnert.

Gummisushi05

Allerdings tatsächlich nur optisch. Was man natürlich nicht erkennen kann ist der Geruch! Stellt Euch Kaugummigeruch vor, aber in noch künstlich-fruchtiger! Beeindruckend intensiv!

Als nächstes kommen die Auflagen. Links das gelbe soll Ei sein, rechts das rote, das ich grade anrühre, soll Thunfisch sein.

Gummisushi06

Auch hier wieder: Wow, es riecht streng/bunt/ intensiv/ künstlich! Und irgendwie fruchtig.

Das nächste war so ziemlich das coolste von allem: Den „Kaviar“ herstellen. Dazu braucht man zwei Beutel, die man in Vertiefung A und B anrührt. Die rote Flüssigkeit wird dann mit der Pipette aufesaugt und in die transparente, leicht bläuliche Flüssigkeit getropft. Es entstehen dann kleine Perlchen, genau wie die Bubbles in Bubble Tea, aber viel kleiner. Das war ziemlich toll!

Gummisushi07

Das war die langwierigste Aufgabe, weil man ja jedes Perlchen quasi einzeln herstellen musste, aber egal, war super!!

Gummisushi08

Dann ging es auch schon ans Sushi Zusammensetzen. Ein viertel des „Reis“ wurde in Form gebracht…

Gummisushi09

…es hätte etws mehr „Form“ sein können, aber so knubbelig ging auch 😉

Dann musste der „Thunfisch“ in der Mitte geteilt werden…

Gummisushi10

… und auf den Reis gelegt. Das gleiche passierte mit dem Ei. Ab auf die „Teller“, und schon sind die ersten beiden Sushis fertig.

Gummisushi11Dann das Sushi mit dem „Kaviar“. Die Bubbles sind super geworden und ließen sich gut aus der Flüssigkeit heraus heben!

Gummisushi12

Der „Seetang“ bestand aus einer schwärzlich-grünen, knetbaren Masse, die irgendwie verdächtig roch, wir konnten garnicht einordnen, wonach es roch…Es ließ sich jedenfalls prima kneten und um den Reis herum legen. Obendrauf kam der Süßkramkaviar, und fertig!

Gummisushi13

Die Dinger sehen überraschend echt aus!

Gummisushi14

Die Illusion hält allerdings natürlich nur, wenn man sich die Nase zuhält, denn riechen tun sie wirklich gar nicht nach Sushi!

Gummisushi15 Das Ei sah allerdings nicht so sehr nach Ei aus, könnte aber prima als ein Fisch mit weißem Fleisch durchgehen.

Der letzte Sushi war dann eine Zusammenstellung aus allem. Dazu sollte man den restlichen Thunfisch mit dem Löffel zerkleinern, das Ei ebenso, und dann aufeinander stapeln.

Gummisushi16

Uuuuuund fertig!

Gummisushi17

Sieht super aus! Am Schluss wird es noch mit „Sojasoße“ beträufelt, was ich irgendwie vergessen habe zu fotografieren.

Und wie schmeckt es?

Tja… So, wie es riecht. Sehr künstlich, sehr intensiv. Überraschenderweise gar nicht sooo süß, es riecht süßer als es schmeckt. Den Kindern hat das Ei nicht so gut geschmeckt, aber die Kaviarbubbles fanden alle toll! Außerdem war das „Seetangblatt“, das so seltsam gerochen hat, überraschend lecker. Die Sojasoße war etwas geschmacksneutral, aber Krümel fand sie gut genug, um die letzten Reste zu trinken. Ich habe sie ihm auch mit der Pipette in den Mund geträufelt, fand er Klasse!

Gummisushi18

So als Spass war wirklich toll, es hat gut funktioniert, die Anleitung war leicht zu verstehen (ich hätte es auch ohne das Video verstanden). Als Süßgkeit… naja. Nix, was man nochmal essen müsste. Und was eigentlich auch nicht so toll war….:

Gummisushi19

Die Überbleibsel! Viiiel Plastikmüll…

Nachdem es zuerst Sushi gab, aßen die Kinder hinterher dann noch „richtig“ zu Abend- und tranken dabei noch ihre Ramune. Auch furchbar künstlich, aber lustig zu Öffnen 😉

Gummisushi20

Die Flasche wird geöffnet, indem man eine Murmel, die als Verschluss dient, nach innen gedrückt wird. Weil wir das in „unserem“ Sushirestaurant immer selber machen dürfen, sind die Kinder da schon Profis drin!

Gummisushi21

Na dann Prost!

Gummisushi22

Veröffentlicht unter das große Kind, das große Mädchen, Freunde, Für mich, Ganz schön Link, Jubilatio Maximalis, Kleinbloggersdorf, Krümelchen, Lecker, zum gucken | 2 Kommentare

Oma M’s Kirschmutzen

Weils so lecker ist und ich meinen Zettel so nicht jedes Mal suchen will schreibe ich jetzt mal das Rezept der Kirschmutzen auf! Ist das traditionelle Mutzenrezept aus Superpapas Seite der Familie, sehr toll, und die Kirschen machen es schön saftig!

7sachen147_051Man braucht:

3 Eier
200 g Zucker
250 g Quark
375 g Mehl
1 Päckchen Vanillezucker
1 TL Backpulver
1 großes Glas Kirschen
Puderzucker zum Bestäuben
2 1/2 Liter Pflanzenöl zum frittieren

Kirschen abtropfen lassen, den Saft trinken weil er so lecker ist 😉

Die Eier, den Zucker und den Vanillezucker in eine Schüssel geben und mit dem Mixer schaumig rühren. Dann den Quark unterrühren.

Als nächstes das Mehl mit dem Backpulver untermischen, alles gut verrühren.
Die abgetropften Kirschen mit einem Löffel unterheben.

Dann werden die Mutzen frittiert. Ich habe keine Fritteuse, deswegen benutze ich immer einen breiten Topf mit Öl. Wie heiß das Öl sein muss- keine Ahnung =) So heiss, dass es bruzzelt, wenn man etwas Teig hineingibt.

Mit zwei Teelöffeln kleine Teigstücken abstechen und in das heisse Fett geben. So lange von beiden Seiten frittieren, bis die Mutzen schön braun sind. Aus dem fett herausnehmen, abtropfen lassen (Ich habe immer extra Aptropf-Handtücher, dann muss ich keine Küchenkrepptücher wegschmeissen).

Die Mutzen mit Puderzucker bestäuben, und am besten bald essen- ganz frisch sind sie am allerbesten!

Heute, am Tag nach dem backen, schmeckten sie aber auch noch sehr lecker 😉

Veröffentlicht unter Lecker, Rezepte | 1 Kommentar

7 Sachen #147

Erfunden von Frau Liebe,  gesammelt von Anita von GrinseStern: sieben Sachen, die ich mit den Händen gemacht habe!

1.Sache: Brühe kochen

7sachen147_01

Gleich nach dem Frühstück, aber nicht für heute, sondern für morgen. Falls wir nach dem Rosenmontagsumzug eingefroren sind, dann können wir uns schnell an Suppe aufwärmen!

2. Sache: Wäsche falten und räumen

7sachen147_07Der Wäscheständer ist irgendwie vom Arbeitszimmer ins Wohnzimmer gewandert worden,wo er mitten im Raum stand, anstatt eben im Arbeitszimmer, wo die Kinder eh nicht drin spielen dürfen (außer am Computer oder etwas gucken).  Die Kinder sind im Wohnzimmer ständig gegen geknallt, also musste ich es alles aufräumen, statt nach draußen in die Sonne zu gehen *schluchz*

3. Sache: Mittagessen vorbereiten

7sachen147_02

De, Krümel beim Kartoffelschälen assistieren. Und hinterher beim Pflasterkleben…

4. Sache: Essen

7sachen147_03

Man glaubt es kaum, ein Essen, bei dem niemand meckert!! (aber genau genommen ist es ja auch etwas, was ich nicht *wirklich* selber gekocht habe- TK Spinat und fertige Fischstäbchen… kein Wunder, dass niemand meckert…)

5. Sache: Staubsaugen

7sachen147_06 Als der Wäscheständer und die Wäschekörbe beiseite geräumt waren, hüpfte mir Staub und ne Menge Brösel entgegen. Wo kommt das nur alles schon wieder her?!?

6. Sache: Putzen

7sachen147_041 7sachen147_04Weil ich den Spinat offensichtlich nicht gut genug weggeräumt hatte, sprang er mir beim nächsten Öffnen der Tür mit Schwung entgegen. Unser Kühlschrank hat viele Ritzen, in denen Spinat verschwinden kann… IIIIHGITT!!!!!! und MANNOOOOOOO!!!!!

7. Sache: Mutzen gebacken

7sachen147_05 7sachen147_051Lecker! Mit Kirschen! Nach dem Rezept von Oma M.!

Veröffentlicht unter 7 Sachen, zum gucken | 15 Kommentare

Hip!

Als ich mir grade meine Mails ansah, stellte ich fest dass ich heute mit meiner Frisur absolut up to date bin! (Klick macht groß)

HaareNix da schnelle Putzfrisur!

Hair inspiration!

Veröffentlicht unter ätsch, Für mich, Hahaha, Kurz bemerkt, zum gucken | Hinterlasse einen Kommentar

Die Realsatire geht weiter!

Nur, weil wir unser Auto nach dem ganzen Kladderadatsch wieder haben heisst es ja nicht, dass es nicht noch weiterhin etwas zu Erzählen gibt…

Denn heute war ein Brief im Briefkasten…

Ein Knöllchen. Für zu schnelles Fahren.

Für VIEL zu schnelles Fahren. So schnell, dass es Fahrverbot geben wird…

Ausgestellt natürlich an den Halter des Fahrzeuges, aber das Foto ist definitiv nicht der Halter, sondern der Autohaus-Autoabholer… Uppsi!

Jetzt geht die Telefoniererei schon wieder los, damit wir Name und Adresse des Herrn bekommen. Aber ein klitzekleines bisschen Schadenfroh bin ich fieserweise schon. Nicht nett, ich weiß, aber wer so DERMASSEN zu schnell fährt ist definitiv selber Schuld…

Jetzt haben wir natürlich den Salat und die ganze Bürokratie, aber wir sind doch ziemlich guter Dinge, dass wir nicht Schuld sind…

 

Veröffentlicht unter ätsch, Hahaha, Hmpf, Kurz bemerkt, Rumgejammer, Seltsam, Superpapa(TM) | 4 Kommentare

Stand back everyone…

…nothing here to see,
just imminent danger, in the middle of it- me! Yes,
Captain Hammer’s here, hair blowing in the breeze,
the day needs my saving expertise…. *

Weil ja Karneval ist und weil ich mich ja auch so sehr verkleide, dass eigentlich niemanden auffällt dass ich verkleidet bin, gebe ich einfach hier nochmal mit mit meinem Kostüm an und zeige Fotos. Explizit auch für t0bY!, der sich schon über den Mangel an Captain Hammer Fotos beschwert hat!

Garnicht so einfach, übrigens, Fotos von mir selber zu bekommen, ich versage immer kläglich bei Selbstauslöserfotos und wenn die Kinder Fotos machen ist es Glückssache, wieviel von mir auf dem Bild ist 😉

Töchterlein hat jetzt trotzdem mal das Fotografieren übernommen, und sie hat sogar manchmal getroffen!

Erst nochmal in etwa die gleiche Pose wie neulich, diesmal draußen im Tageslicht!

CaptainHammer00

Aber ich kann nicht gut posieren, und Töchterlein kann nicht gut Fotos machen (auch weil die Kamera vielleicht schon etwas zu oft auf dem Boden gelandet ist…?), also habe ich irgendwann gedacht: Egal! Ich mach jetzt einfach mal ein bisschen Quatsch und gucke was dabei heraus kommt. Bin dann also singend herumgehüpft und siehe da, es kamen immerhin lustige Bilder heraus, wenn schon keine schönen …

CaptainHammer01 CaptainHammer02

Das war dann noch mal vordem Haus- da warte ich grade darauf, dass Töchterlein die Kamera fertig hat. Upps, hatte sie offensichtlich schon…

CaptainHammer03

Und wo sie grade dabei war, hat sie mich einfach drinnen auch noch fotografiert.

CaptainHammer04

Zufrieden, Herr t0by!?

*Singt Captain Hammer bei seinem ersten Auftritt in „Doctor Horrible’s Sing Along Blog“

Veröffentlicht unter das große Mädchen, Für mich, Ganz schön Link, Hahaha, Kreativ, unsere Eigenheiten, zum gucken | 3 Kommentare

Karneval!!

Juhuu, juhuu, es ist Karneval!

Also, nicht weil ich unnötiges Saufen, Grölen und viel zu laute, schreckliche Musik gut finde- ich bin ein Karnevalsmuffel und halte mich von dem Trubel am liebsten fern. Das heisst aber nicht, dass die Kinder keinen Spass haben dürfen (Und ich mich gar nicht verkleide, schließlich bin ich ja Captain Hammer…)

Die Kinder finden Karneval natürlich ganz toll, weil sie verkleidet in die Schule gehen dürfen. Überhaupt, Verkleiden, ach, die Möglichkeiten, die sich bieten!

Ich habe schon frühzeitig nachgefragt, was die Kinder nun gerne werden werden wollen, damit ich auch alles rechtzeitig besorgen kann. (Trotzdem habe ich heute Morgen tatsächlich noch was nähen müssen… ich habe einen Gürtel vergessen und der Krümel steckte sich sein Schwert immer in die Strumpfhose…)

Der große Sohn wollte Edward Kenway werden, eine Figur aus dem Spiel Assassins Creed. Ich recherchierte und stellte ziemlich band fest: Uff. Ein viel zu vielschichtiges Kostüm mit massenhaft Gurten, Rüstungsteilen und viel Stoff. Nichts, was ich mir wirklich antun würde für einmal Karneval. Zum Glück hat Assassins Creed noch mehrere Hauptfiguren, und so erbarmte sich der Sohn, Ezio Auditore da Firenze zu werden. Immer noch ein sehr aufwändiges Kostüm, aber eines, das man vereinfachen kann und das dann trotzdem noch wirkt und erkennbar ist.

Töchterlein war hin und her gerissen. Weil sie in der Schule doch in der Pinguinklasse ist wollte sie gerne Pinguin werden, allerdings wollte sie ebenfalls Aurora aus dem Computerspiel Child of Light werden. Weil sie das Kostüm aber schon hat habe ich ihr angeboten, zusätzlich noch ein Pinguinkostüm zu machen. In der Schule würde sie dann Aurora sein, auf dem Umzug am nächsten Montag dann Pinguin. Heute also Aurora. Leider ohne Flügel, denn die sind kaputt, was ich erst heute morgen bemerkt habe.

Krümel wollte ein Ninja werden. Der coolste Ninja von allen! Kein Problem!

Und jetzt natürlich mal Fotos! (Klick macht groß!)

Karneval15_01 Karneval15_02 Karneval15_03 Karneval15_04 Karneval15_05 Karneval15_063 glückliche Kinder, und eine glückliche Mutter! Mann, die sehen so zum anbeißen aus!!

Tochter und der große Sohn haben extra die Hüllen der Computerspiele mitgenommen, damit die anderen Kinder auch wissen, dass sie nicht *irgendwer * sind, sondern tatsächlich „echte“ fiktive Charaktere 😉 Töchterlein hat in der Schule nämlich nur gesagt, dass sie „Prinzessin“ wird, weil „Wenn ich sage, dass ich Aurora werde, dann hat eh niemand ne Ahnung, wovon ich rede!“

Auf dem Weg zum Kindergarten sagte ich zum Krümel: „WOW, du bist echt der tollste und coolste und schönste Ninja, von allen!“

Krümel lächelte mich an und sagte: „Das weiß ich doch, Mama“

Ich nehme das mal als Kompliment =)

Veröffentlicht unter das große Kind, das große Mädchen, Event, Ganz schön Link, Jubilatio Maximalis, Kindermund, Kreativ, Krümelchen, Schule, unsere Eigenheiten, wow, zum gucken | 6 Kommentare