Was denn nun?

Heute habe ich in der Schule mit Töchterleins Klasse Kekse gebacken. Wir waren zu mehreren Müttern und haben immer mit einer kleinen Gruppe Kindern gebacken.

Eine der Mütter, eine Türkin, fragte einen Jungen in einem Gespräch, ob er auch Türke sei- sie hatte in Erinnerung, dass seine Mutter Türkin ist und fragte sich grade, ob er sie verstehen würde, wenn sie mit ihm türkisch reden würde. Sie wollte ihn aber auch nicht einfach auf türkisch zutexten. Der Junge sah sie verwirrt an und meinte: „Häääh, nee, ich bin kein Türke, ich bin doch Moslem!“

Die Mutter musste lachen und meinte, sie sei auch Türkin UND außerdem Moslem!

Der Junge bekam große Augen: „EEEEEECHT? Alles beides? Das geht?“

Stellte sich übrigens heraus, dass der Junge sich nicht als Türke oder als Deutscher sah, sondern als M….er (also Ortsansässiger 😉 ), das hat uns aber einen tollen Lacher am Morgen beschert 🙂

Das Backen hat übrigens unglaublich viel Spass gemacht. Es waren so viele nette Mamas dabei die ich bisher noch nicht kannte (bzw nur vom sehen, mit besagter türkischen Mama war ich kurz zusammen im Geburtsvorbereitungskus), und wir haben neben dem Backen noch eine Menge Quatsch gemacht (wenn die Kinder nicht geguckt haben 😉 ).

Und die Kinder, die waren toll! Die haben super fleißig ausgestochen und verziert, haben beinahe keinen Unsinn gemacht – und das bisschen Unsinn war verzeihlich 😉 – und haben überhaupt alles ganz toll gemacht!

Etwa 15 Kilo Plätzchenteig haben wir verbacken, einen Großteil davon verziert, ein paar davon haben wir schon direkt aufgefuttert.

schulkekseIch bin definitiv nicht abgeschreckt für nächstes Jahr, ich mache gerne nochmal mit 😀

Dieser Beitrag wurde unter Event, Für mich, Hahaha, Kinderkunst, Kindermund, Kreativ, Lecker, Schule, wow, zum gucken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.