Harry Potter PartyTeil 5: Mein Fazit…

…und was ich sonst noch so erzählen will 😉

Das hier war bisher der Overkill an Partyplanung- ich bin mir nicht sicher, ob größer- bzw aufwändiger- für mich jemals möglich ist! Na, nicht, dass ich das unbedingt machen muss 😉 Aber der Trend bisher war ja tatsächlich so, dass es jedes mal größer wurde. Ab jetzt wird es höchstens jedes mal anders 😉

Die Planung für die Party hätte weniger stressig sein können, wenn ich früher angefangen hätte… Ich wusste ein halbes Jahr vorher was gewünscht war, habe mich aber nur so halbherzig darum gekümmert- so mal ein bisschen Pinterest durchschauen, bisschen googlen …

Als es dann immer näher an den Geburtstagsfeier -Termin heranrückte überlegte ich, hatte aber, wie schon geschrieben, nur Leere im Kopf, mir wollte nichts einfallen. Die gekauften Gegenstände haben mir dann schon etwas weiter geholfen, ich habe ein Brainstorming auf einem Schmierzettel gemacht, aber ich kam nicht weiter. Superpapa hatte auch nicht so recht Lust auf Planung.

Der Durchbruch kam dann, als ich mit Oma M bei ihr zu Hause darauf gewartet habe, dass die Handwerker ihre Arbeit zuende machen. Wir hatten etwas Zeit zum totschlagen, und ich erzählte von unseren Plänen. Oma M ist selber sehr bewandert in Harry Potter, und ich konnte auf Ideen von ihr hoffen. Äh, im Endeffekt war es dann so, dass ich erzählte, was ich schon so geplant hatte- und dann fielen mir während des Erzählens noch 10946564767 Dinge ein, und ich jubilierte vor mich hin, plapperte weiter… Zwischendrin dachte ich, dass die Oma  schon auf Standby geschaltet von meinem Geplapper, aber da habe ich mich mit einer Sache vertan (mit einer Begebenheit aus den Harry Potter Büchern), und Oma M konnte mich korrigieren- wow 😀

Das hat auf jeden Fall wirklich viel gebracht, und ab dann war es gar nicht mehr so schwierig, eine Geschichte drumherum zu bauen.

Und als der Superpapa sich dann noch bereiterklärt hat, die ganze Zaubertränkesache zu übernehmen, war mir wirklich viel Arbeit abgenommen worden- in der Vorbereitung wie auch an der Party selber, denn dann konnte ich ihm die Bande überlassen und entweder Pause machen (PAUSE! für MICH! auf einem KINDERGEBURTSTAG! Das ist LUXUS! :D) oder den nächsten Punkt vorbereiten (es kann ja nicht schon alles aufgebaut sein, wenn alle Kinder ankommen 😉 )

Ich war wirklich gespannt, wie die Kinder das so annehmen, viele von ihnen haben mit Fantasy nichts am Hut, und dass sie aktiv „zaubern“ mussten- da habe ich schon befürchtet dass der ein oder andere streikt. Aber nix da, alle haben mitgemacht, und die, bei denen ich Skepsis erwartet habe,  haben am lautensten mitgezaubert 😀

Ganz besonders toll war, dass das einzige eingeladene Mädchen eine perfekte Hermine war- super schlau, hat jedes Wort, das sie gehört hat, quasi in sich eingesaugt und verinnerlicht, und wenn sie nicht weiter wusste ist sie in die Bibliothek gegangen. Sie hat dann aus vorher Erfahrenem die richtigen Schlüsse gezogen. Ganz, ganz toll! 😀

Die Kinder kamen nachmittags um 16 Uhr, und wir haben schon ziemlich direkt angefangen zu spielen. Keine Kuchentafel mit Kerzen auspusten, dafür gab es dann ja ein bisschen Kuchen währenddessen. Und zum Abendessen gab es verschiedene Salate und Hotdogs- etwas, das schnell serviert ist und gut vorzubereiten 🙂

Weil wir ja eine Übernachtungsparty gemacht haben war die Zeit, die die Kinder zum Lösen ihrer Aufgaben benötigen würden, egal, wir hätten im Zweifelsfall einfach morgens weiter machen können. Die Kinder haben es aber schon rechtzeitig geschafft, und gegen 21 Uhr haben wir Voldemort besiegt !

Danach gab es noch Lagerfeuer für die Kinder, viel Süßkram, und um 23 Uhr haben wir alle durchs Badezimmer geschleust. Geschlafen haben die Kinder natürlich erst gegen 1 Uhr …

Das Frühstück verlief ruhig und friedlich(!), die Kinder spielten noch etwas im Garten (Im Regen  ) und wurden dann um 11 Uhr abgeholt.

Das war wirklich eine tolle Party, und hat mich nicht vor weiteren Übernachtungspartys abgeschreckt 😉

Nur müssen meine Partyambitionen wirklich nicht noch größer werden… 😉

 

Dieser Beitrag wurde unter das große Kind, Event, Freunde, Für mich, Ganz schön Link, Garten, Jubilatio Maximalis, Kreativ, Superpapa(TM), wow veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Harry Potter PartyTeil 5: Mein Fazit…

  1. Centi sagt:

    Wow, ich hab mir jetzt alle Partyteile mal angeguckt… tolle Sache. Also nicht, dass Topschlagen nicht auf gut wäre, aber ich bin schon ein bisschen neidisch, dass es noch keinen harry potter gab, als ich 9 war. Wobei, ich hätte das bestimmt nicht lesen oder angucken dürfen… egal, das war ne SUPER Party! 🙂

    • Katha sagt:

      Topfschlagen mache ich sonst auch eigentlich immer gerne bei Parties, denn ich mache ja meist trotzdem die ganzen klassischen Geburtstagsspiele. Ich nenne sie dann einfach um und es passt wieder . Dieses mal passte aber so Topfschlagen einfach nirgendwo hin, also haben wir es halt nicht gemacht =)
      Und: Danke für das Lob =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.