7 Sachen #129

Erfunden von Frau Liebe,  gesammelt von Anita von GrinseStern: sieben Sachen, die ich mit den Händen gemacht habe!

1. Sache: Meinen Außenspiegel repariert

7sachen129-01Als ich in der Frühe das Auto im Dorf abgestellt habe um etwas zu besorgen, kam mir eine Bekannte entgegen, die ganz aufgeregt war- sie hat mir den Außenspiegel umgefahren. Sie wusste nicht was zu tun war, wie das jetzt mit Versicherung etc läuft, und war schon völlig fertig. Ich bin ruhig geblieben- es ist schließlich nur ein Auto- und schaute mir das ganze erst mal an. Ja, der äußere Teil des Spiegels war nach hinten gebogen, der Spiegel selber hing raus. Exakt sowas hatten wir schon mal, da hat mir ein Paketbote den Spiegel abgefahren. Aber daher wusste ich, wie man das Ding wieder zusammenbaut, und auch diesmal ging es wieder problemlos zusammen. Außer einem ganz winzigen Kratzer im Lack ist nichts passiert- und Kratzer im Lack hat unser Auto sowieso schon zu Hauf (Garagenwände, die den Gatten plötzlich ansprangen; Kinder, die mit Steinchen Gemälde auf das Auto malen- und signieren, übrigens… 😉  ). Ich habe sie irgendwie beruhigt, aber sie meinte, dass ich ja wisse wo sie wohne…. wenn doch noch etwas wäre… Aber es war nichts weiter, alles gut…. Die Ärmste, was für ein Schreck am Morgen… Ich habe sie noch feste in den Arm genommen und hoffe, dass es schnell besser wurde.

Oh, und die Katze wollte unbedingt auch noch guten Morgen sagen und mit aufs Foto 😉

2. Sache: Brötchen gegessen

7sachen129-03Der Grund für meinen Ausflug ins Dorf war, dass ich die supertollen Laugenecken unseres Bäckers kaufen mussten… mann, die sind gut!!

3. Sache: Ein Rezept aufgeschlagen

7sachen129-02

Eigentlich wollte ich diesen Kuchen backen, aber meine Mutter, die zu Besuch ist, meinte, dass sie das gerne übernehmen würde. Klar, kein Problem 🙂 Also hat sie geschnippelt, gerührt und geknetet was das Zeug hält! Dass der Kuchen doch nicht sooo super gewesen war lag aber nicht an ihr, sondern an den Äpfeln- sogar mit Apfelsaft gekocht hatten die Äpfel gar keinen Geschmack. Das war seltsam- man biss auf Apfel, aber der Geschmack blieb aus… Ich glaube, die restlichen Äpfel werden Hühnerfutter… o.O

4. Sache: Kram aus Schränken geräumt und den vorderen Keller sauber gemacht

7sachen129-06Wir wollten die Schränke, die da standen, gerne im hinteren Keller haben, damit im vorderen Keller irgendwann mal Regale stehen können. Jetzt ist der Kram aus den Schränken raus, steht aber in Wäschebütten auf dem Boden herum (mittlerweile etwas besser auf Seite geräumt und nicht mehr vor der Tür des Heizungskellers…). Außerdem gab es VIEL Baustaub, noch immer von der Montage des Solardings auf dem Dach, das musste auch weggeputzt werden. Baustaub ist die Hölle!

5. Sache: Schränke getragen

7sachen129-05In den hinteren Keller, zusammen mit Superpapa!

6. Sache: Abendessen gegessen, das ich nicht selber gekocht habe

7sachen129-04Noch ein großer Vorteil, wenn Mama zu Besuch ist 🙂 Lecker!!

7. Sache: Krümel ins Bett getragen

7sachen129-07Jeden Abend kommt er aus seinem Bett zu uns runter, wenn ich noch wach bin und auf dem Sofa sitze, dann legt er sich dazu und schläft ein. Hinterher nehme ich ihn immer mit ins Schlafzimmer, wo er noch ein Anstellbett an unserem Bett hat (Damit im Zweifelsfall auch mal alle 3 Kinder mit kuscheln können). Hier auf dem Bild ist er während des Schlafens halb vom Sofa gerutscht, hat aber weiter geschlafen 🙂

Dieser Beitrag wurde unter 7 Sachen, zum gucken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu 7 Sachen #129

  1. Centi sagt:

    … un dich dachte schon, die Katze hätte deinen Spiegel auf dem Gewissen! 😀
    Schön, wenn sich so was einfach wieder so wegfummeln lässt, ohne dass man versicherung und Werkstatt bemühen muss. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.