Spieltest- Karlo Karrottenschreck

Wir durften wieder mal testspielen! Dieses Mal war es wieder ein Spiel für kleinere Kinder.

Karlo Karrottenschreck von Goliath.

Das Spiel ist schnell aufgebaut und schnell gelernt:

KarloKarrottenschreck01

In den Hügel werden die Möhren gesteckt, dann kommt das Häschen obendrauf- schon sind die Vorbereitungen fertig. Jeder Mitspieler bekommt noch ein Sammelkörbchen. Dann bekommt der erste Spieler diese Drehscheibe:

KarloKarrottenschreck05

Der Spieler dreht und muss dann das machen, worauf der Zeiger zeigt. Es gibt die Felder „zwei Möhren ernten“, „eine Möhre ernten“, „keine Möhre ernten“(also aussetzen) und „Karlo das Häschen hat das Möhrchen gefressen“. Im letzten Fall kommt die Karotte aus dem Spiel.

Der Krümel fängt an. Er dreht….

KarloKarrottenschreck02

…und darf ziehen! Dass die Tochter die Hand in die Höhe hält liegt daran, dass es sein kann, dass sich das Häschen erschreckt und in die Luft springt! Man weiß nie wann es hüpft (manchmal gar nicht, manchmal einmal, in einer Runde hatten wir sogar 3x), also muss man immer gut aufpassen! Der Spieler nämlich, der das Häschen aus der Luft fängt, darf zwei Bonusmöhrchen ziehen- bei den Mitspielern aus dem Körbchen!

KarloKarrottenschreck03

Aber nix ist passiert, Krümel hat die Möhren in seinen Korb gelegt und die Tochter ist dran.

KarloKarrottenschreck04 Sie darf ziehen und- hopps- ist Karlo gesprungen! Niemand hat ihn eingefangen, er ist auf dem Tisch gelandet. Also bekommt niemand Bonuspunkte.

KarloKarrottenschreck06Beim ersten Spielversuch war übrigens das hier mein stetiges Schicksal:

KarloKarrottenschreck07Mööööp! Aussetzen!

In einer Runde habe ich das Häschen gleich zwei Mal gefangen- was dann zu meinen absoluten Sieg geführt hat: Ich hatte alle sich noch im Spiel befindlichen Möhren in meinem Korb, yeeeah!

(Und von oben links kommt der Krümel mit seinem Körbchen, er wollte meine Möhren stibitzen 😉 )

KarloKarrottenschreck09Das Gute an dem Spiel ist aber, dass auch die kleinen Kinder gewinnen können, und die erste Runde hat dann auch direkt der Krümel gewonnen.

Hier haben Töchterlein und ich mit Gleichstand gewonnen- und mussten dabei  unsere wunderschönen Fingernägel präsentieren 😉

KarloKarrottenschreck10

Ein klein bisschen was zu „meckern“ habe ich aber doch… Mir ist das Häschen „zu niedlich“- diese riesigen Augen gefallen mir ehrlich gesagt gar nicht. Und dass das gesamte Spiel aus Plastik ist (bis auf die Papp-Drehscheibe) fiel beim Öffnen der Packung direkt auf- bin ich einfach kein großer Fan von.

KarloKarrottenschreck111Als Fazit kann ich aber sagen, dass es ein lustiges und spannendes Spiel ist, das schnell zu lernen ist und sogar die Kleinen ganz leicht mitspielen können. In der Beschreibung steht, dass es für Kinder ab vier ist, aber auch  der Krümel hat es schon gut verstehen können.

Und auch für die Großen ist es spannend- man weiß ja nie, wann das Häschen springt, und man zuckt jedes Mal zusammen wenn eine Möhre gezogen wird.

Das Spiel ist zudem schnell gespielt, und wenn die Konzentration bei den Jüngsten nachlässt hat man meist schon einige Runden gespielt und kann es mit einem Erfolgsgefühl wegpacken.

Dieser Beitrag wurde unter das große Mädchen, Krümelchen, Werbumm, zum gucken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Spieltest- Karlo Karrottenschreck

  1. Blogolade sagt:

    Das klingt wie das perfekte Spiel für uns. Wie schaffst du es nur immer, so viele Spiele testen zu dürfen?

    • Maufeline sagt:

      Ich wurde von den Werbeleuten des Spieleverlages angeschrieben, ob ich testen möchte- ich bin jetzt glaube ich in der Datei drin und bekomme eben immer wieder Anfragen ob wir testen möchten. Manchmal bekomme ich auch Anfragen Spielzeug zu testen, aber das möchte ich nicht. Ursprünglich wollte ich ja GAR keine Werbung machen- denn nichts anderes ist das ja für die, billige Werbung für das Spiel- aber bei Gesellschaftsspielen wurde ich doch schwach 😉 Außerdem kann ich es nur befürworten, Werbung dafür zu machen mehr Gesellschaftsspiele zu spielen, denn das ist toll 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.