Monatsarchive: November 2013

7 Sachen #123

Erfunden von Frau Liebe,  gesammelt von Anita von GrinseStern: sieben Sachen, die ich mit den Händen gemacht habe!

1. Sache: Krampfhaft am Kissen festgehalten

7sachen123-01

…und damit ich das durfte, habe ich den Jungs erlaubt am Handy zu spielen und Filmchen zu gucken. Hat aber nicht lange funktioniert, die Tochter und der Superpapa waren der Ansicht, dass ich jetzt lange genug geschlafen habe. Nagut. Dann halt aufstehen!

2. Sache: Mit Playmobil gespielt

7sachen123-02

Diese interessante Kombination fand ich heute morgen im Kinderzimmer und fand sie einfach großartig 🙂

3. Sache: Frühstücksbrötchen

7sachen123-03

Mit Butter und Quitten-Mispel-Gelee, das wir gestern in Teamwork gemacht haben : Superpapa und ich haben die Früchte geschnitten, Superpapa hat mit dem Entsaften angefangen, ich habe später übernommen (Und dabei NICHT die Bude angezündet, wenn auch nur knapp…), ich habe den Saft gesammelt und die Matschfrüchte weggekippt, später den Gelierzucker dazu getan, Superpapa und Oma M haben dann Gelee gekocht und in Gläser gefüllt. Quitten Mispel Gelee ist ein echt leckere Sache! Und eine massive und klebrige Angelegenheit…

7sachen123-09

4. Sache: Mit den Kindern gepuzzlet

7sachen123-04

Krümel, der bisher noch kein wirkliches Interesse am Puzzlen hatte, hat es gut hinbekommen und war ganz stolz darauf!

5. Sache: Wäsche

7sachen123-05

Hört einfach nie auf…

6. Sache: Bücher einsortieren

7sachen123-06

Krümel hat ALLE Bücher aus dem Regal geschmissen, auf einen großen Haufen, und ich durfte alles wieder einsortieren… Große Freude… NICHT.

7. Sache:  Applaudiert

7sachen123-07

Dem großen Sohn und dem Nachbarsjungen, die uns ein Kasperletheaterstück vorgespielt haben. (Und besonders dem Sohn applaudiert, der ganz fehlerfrei und flüssig einen Text mit Betonungen und verstellten Stimmen vorgelesen hat!)

Und schließlich…

7sachen123-08…müde auf der Küchenanrichte zusammenklappen. Ich hab nämlich ansonsten den ganzen Tag aufgeräumt und gerödelt- jetzt sind auch die letzten Kisten, die ich einfach im Badezimmer abgestellt hatte, ausgeräumt. Wenn ich noch unseren Wandschrank im Schlafzimmer aufgeräumt habe ist es soweit wieder vorzeigbar hier- und ich sehr erleichtert!

Veröffentlicht unter 7 Sachen, zum gucken | 4 Kommentare

Was wir so tun- Kurzfassung

Angefangen hat es mit dem Dämmen der Kinderzimmerdecke: Alte Bretter rausreißen, alte Glaswolle raus, neue Glaswolle und Dampfbremsefolie rein, neue Bretter drauf. Eine Woche Arbeit.

viel tun07Kinderzimmer wieder säubern und einräumen. Und ein bisschen umgestalten. Der Krümel schläft jetzt im Große-Jungs-Bett, das Babybett ist abgebaut 🙂

viel tun08Gleichzeitig das Kinderzimmer des Großen noch verbessert und entrümpelt.viel tun01

Dann den einen überflüssigen Kleiderschrank aus dem Kinderzimmer ins Näh-/Bastelzimmer, und das gesamte Näh-/Bastelzimmer aufräumen, entrümpeln, umräumen. Neu sortieren.

viel tun06Dann noch mal eben das Wohnzimmer umgeräumt- alle Spiele in das Regal mit den Spielen zusammengefasst, so dass der Krümel an die Sachen dran kommt die er haben darf, die anderen Spiele weiter nach oben. Auch hier die Schränke (in denen die Kinder ihre Sachen hineingeschmissen abgelegt haben, ohne zu sortieren) hinterher entrümpelt und aufgeräumt.

viel tun04Dann eine Abstellkammer generiert, indem ich den Schrank einfach anders gestellt habe. Wir haben hier nämlich jede Menge Platz, aber keine Kämmerlein für Besen, Putzeimer, Staubsauger, Anzündhölzer für den Ofen. Dazu auch hier erst mal: Schrank ausräumen, entrümpeln, neu stellen, neu einsortieren. Ich möchte noch eine Tür davor bauen, damit es nicht so offen ist- ein Vorhang ist mir da zu hässlich.

viel tun05

Dann noch eine  Photovoltaikanlage aufs Dach bekommen, mit Warmwasserspeicher mit Wärmetauscher in der Garage, dem Wechselrichter im hinteren Kellerraum . Demnächst gibts dann noch den passenden Stromzähler dazu.

viel tun03    Achja, neue Heizkörper gab es ja auch! 3 Stück, und an einer Heiung ein neues Ventil. Lustig von den Handwerkern: Sie kommen in mein grade fertig sortiertes und aufgeräumtes Nähzimmer, stellen den Heizkörper ab und meinen dass sie hier dann als zweites arbeiten, erst im Kinderzimmer anfangen. Ich, noch etwas dusselig, räume das Nähzimmer wieder aus, fange auch schon an das Arbeitszimmer unten vorzubereiten… da fällt mir (zum Glück noch rechtzeitig) wieder ein, dass die Heizung ja gar nicht ins Nähzimmer soll, sondern ins Schlafzimmer o.O Aber die beiden Handwerken haben so selbstverständlich vom Nähzimmer gesprochen, dass mir das erst nur wenig komisch vorkam 😉 Dann räumte ich das Schlafzimmer auch noch aus, bis auf die sauschweren Betten, das haben die Handwerker verschoben…  Als die beiden dann gefahren sind stellte ich fest, dass sie die sauschweren Betten, die ich alleine nicht verschieben konnte, immer noch verschoben stehen gelassen haben und ich das gesamte Schlafzimmer wieder umsschieben musste… Denn: Ich habe ja sonst nichts zu tun! Und dann habe ich die Betten doch irgendwie selber an die richtige Stelle zurückgeschoben…

viel tun09

Nebenbei übrigens: Martinszüge! Zwei Stück, einer vom KiGa, einer von der Schule.

viel tun02Und noch nebenbeier: Kinder, Tageskinder, Kinderfreunde, Haushalt, kochenputzenwaschen. Schon beeindruckend, wie locker Kinder im größten Chaos bleiben und wie selbstverständlich sie es hinnehmen, mal eben eine gute Woche lang ihren eh schon deutlich beschränkten Platz zum Spielen mit Holzbrettern zu teilen…

Jetzt ist also das meiste fertig, nur noch Kleinkram muss sortiert werden. Ich habe das ganze obere Badezimmer immer noch mit Kram voll, der von A nach B transportiert und eingeräumt werden muss, das ist bisher immer so hinten an gestanden. Morgen früh möchte ich das in Angriff nehmen. Dann noch einen Korb mit zu kleiner Kinderwäsche sortieren und in Kisten packen, und dann sollte so langsam wieder Normalität einkehren.

Achja, und Quittengelee mus auch noch gekocht werden 🙂

Veröffentlicht unter Dies und Das, Erinnerungen, Familie, Superpapa(TM), unsere Eigenheiten, zum gucken | 10 Kommentare

Was hier so abgeht:

.

.

.

.

Alles, was nicht irgendwo festgemacht ist! 😉

(Hahaha 😉 )

Veröffentlicht unter Hahaha, Kurz bemerkt | 2 Kommentare

Piep

Lebe noch, habe nur viel zu tun 😉

Weil schon gefragt wurde ob alles gut ist 😉

Alles ist gut!

Veröffentlicht unter Freunde, Für mich, Kleinbloggersdorf, Kurz bemerkt | 2 Kommentare

Gruselparty

Das Töchterlein war heute auf einer Grusel-Geburtstagsparty eingeladen bei dem gewünscht wurde, dass die Kinder sich gruselig verkleiden.

Es gibt allerdings nicht viel ungruseligere Verkleidung als fertig gekaufte Gespenster-, Vampir-, Hexen- oder sonstige Kostüme, also haben wir selber gebastelt.

Ich habe immer einen Stapel ausrangierter Shirts im Bastelzimmer, und so wurde aus einem sehr langen, grauen Shirt eine Art Unterkleid, und aus einem weißen kürzeren T-Shirt ein Überkleid. Schwarze Stutzen machten dunkle Beine… aber das wichtigste war natürlich die Schminke! Und als ich damit fertig war sah das doch schon ziemlich gruselig aus…

kleinerGeist02

Sie hatte viel Spass damit ein Gruselgeist zu sein, und als sie auch noch eine Blutkapsel kauen durfte um sich damit das Kinn und das T-Shirt vollzusabbern war sie glücklich 🙂

kleinerGeist03Die Haare habe ich übrigens auch leicht mit weißer Farbe angemalt, außerdem mit blauer Karnevals-Haarfarbe zum auswaschen. Dann habe ich das ganze mit Haarspray „wild“ gemacht. Wir haben wieder 1000 Bilder wo sie wie ein Gruselgeist posiert und ganz wild guckt… aber das gruseligste Bild ist tatsächlich eines geworden, auf dem sie gar nicht posiert sondern sich nur zu mir umdreht um mit etwas zu sagen…

kleinerGeist*Schauder*

Als sie nach der Party durchgeschwitzt, müde und froh zurück kam scheuchte ich sie sofort unter die Dusche. Der Superpapa, der ebenfalls ins Bad kam, nachdem er grade von der Arbeit zurück kam,sah nur, wie Madame hinter dem Duschvorhang verschwand und noch mal kurz um die Ecke blickte, und  erschrak erst mal bei dem blutigen Anblick…. und fragte, ob das Töchterlein gefallen sei… Nein, nur geschminkt 🙂

*puh* 😉

Am Wochenende gibt es übrigens eine Party mit dem Thema „Märchen“ 😉

Veröffentlicht unter das große Mädchen, Event, Jubilatio Maximalis, Kreativ, Superpapa(TM), unsere Eigenheiten, zum gucken | 6 Kommentare

Festgestellt

Ein frisch geteppichreinigter Wollteppich riecht beim Trocknen wie  toter Hund.

Toter, nasser Hund…

Gut, dass er nur noch ganz leicht klamm ist… denn er ist auch zu groß und zu schwer um ihn woanders hinzuhängen… (Oder ÜBERHAUPT irgendwo hin zu hängen…)

Ich warte also weiterhin ab…

Veröffentlicht unter Hmpf, Kurz bemerkt, Rumgejammer | 4 Kommentare

Pferdemetzger

Als Krümel und ich gestern Brötchen kaufen fuhren, kamen wir an der Pferdewiese des örtlichen Pferdehofs vorbei. Bis jetzt standen dort immer ein bis zwei Pferde, aber jetzt…

Krümel: „Guck mal, Mama, auf der Wiese sind keine Pferde! Die sind alle verstorben!“
Ich: „Ach, Krümel, die sind eher nicht gestorben, die hat der Bauer bloß in den…“
Krümel unterbricht mich: „In den Schrank gehängt!“

…ich wollte eigentlich sagen: In den Stall gebracht… 😉

Veröffentlicht unter Hahaha, Kindermund, Krümelchen | 6 Kommentare

7 Sachen #122

Erfunden von Frau Liebe,  gesammelt von Anita von GrinseStern: sieben Sachen, die ich mit den Händen gemacht habe!

Heute sind es irgendwie mehr als  7 Sachen geworden… aber was solls 😉

1. Sache: Dem Krümel assistiert

7sachen122-01

Beim Kaffee machen !

2. Sache: Brötchen kaufen

7sachen122-02

Eigentlich wollte ich noch Toast besorgen fürs Abendessen, aber das gab es leider nicht.

3. Sache: Batmanklammern an der Wand annageln

7sachen122-03

Wir haben die Decke im Kinderzimmer heute mit Nut-und-Feder-Brettern verkleidet. Eigenlich sind das also eher Brettman-Klammern.

4. Sache: Noch mehr Krach.

7sachen122-04

Wir haben heute richtig viel Sonntagskrach gemacht, nicht nur gehämmert, auch noch gesägt was das Zeug hält! Die Nachbarn scheinen uns aber immer noch zu mögen…

5. Sache: Nervennahrung

7sachen122-05

Schön sauer!

6. Sache: Umräumen

7sachen122-06

Alles, was ich letzte Woche in die eine Ecke verfrachtet habe wurde jetzt in die Badewanne gepackt, damit der Teppich frei wurde.

7sachen122-07

Das Steckeneinhorn mit dem kreativen Namen Sternenschweif hat noch versucht sich zu ver-stecken, aber ich habe es trotzdem gefunden. Und trotzdem in die Badewanne gepackt.

7. Sache: Teppich sauber gemacht

7sachen122-08

Wir haben  mit einem professionellen Teppichreiniger den Teppich professionell gereinigt! Wir haben den übers Wochenende gemietet un dkonnten uns damit austoben. Hier macht das grade der Superpapa, der mich kurz abgelöst hat, während ich das Abendessen fertig gemacht habe!

Was mir bei der ganzen Teppichreinigungssache die ganze Zeit nicht aus dem Kopf ging:

[video w="undefined" h="undefined"]http://www.youtube.com/watch?v=x-t2e2UXVxg[/video]

Dabei war es gar kein Dampfreinigungsgerät, und nen Stanley hab ich auch nicht gesehen!

8. Sache 😉 : Abendessen

7sachen122-09

Toast Hawaii ohne Toast und teilweise auch ohne Hawaii…

9. Sache: Am Schuh herumgefummelt

7sachen122-10… weil der eine irgendwie nicht so richtig saß und sich auch komplett anders anfühlte als der erste… nur um dann zu merken, dass ich mir im dunklen Zimmer tatsächlich zwei verschiedene Schuhe angezogen habe. Immerhin passend für jeden Fuß! (Sonst wärs mir höchstwahrscheinlich auch früher aufgefallen… behaupte ich mal…)

So. Jetzt bin ich müde aber froh- das Kinderzimmer ist nahezu fertig, die ekligen Arbeiten sind vorbei. Außerdem sind (fast) alle Teppiche im Haus wieder blitzesauber- es hat sich echt gelohnt das Ding zu mieten! Was da noch alles an Baustaub von den letzten Renovierungen drin war, und Sand, und sonstiger Dreck… All das was man nicht mit dem normalen Staubsauger wegbekommt… igitt!

Veröffentlicht unter 7 Sachen, Die ewige Baustelle, Superpapa(TM), zum gucken | 5 Kommentare