Krümel sagte…

„Maaaamaaaa!“ nölte der Krümel, „der *große Bruder* hat mir das Spielzeug weggenommen! Darf ich ihn bitte hauen?“

Ich: „Äh, also… nein?“

Krümel: „Kannst Du das dann bitte für mich machen?“

—–

Wir sagen zu unseren Mülleimern immer „gelber Müll“ und „grauer Müll“, für den gelben Sack und die graue Restmülltonne.

Gestern spielte der Krümel mit einem Strohhalm, und als er fertig war wollte er ihn in den Müll schmeissen.
„In welchen Müll soll ich den schmeissen?“ fragte er
„In den gelben!“ antwortete ich.
„Neeeeee, Mama, das geht nicht, das ist doch ein roter Strohhalm!“

—–

Der Krümel hat auf dem Weg zum Martinszug gefragt, wann er denn endlich kommt, der Martinszug. Ich sagte ihm, dass wir da ja noch erst hingehen müssen. Da kam ein Bus vorbei, Krümel fragte: „Ist das der Martinszug?“
Ich antwortete, das das ein Bus sei… darauf der Krümel: „Aaaaaah, der Martinsbus!“

—–

Krümel  sitzt auf dem Klo: „Mama, hast Du auch einen Popo?“
Ich: „Klar, jeder hat einen Popo!“
Krümel: „Ja, ich sehe es jetzt, Du hast ja einen wirklich dicken Popo!“
Ich: *lache leise vor mich hin* „Na herzlichen Dank!“
Krümel, ín beruhigendem Tonfall: „Aber Mama, keine Angst, Du hast keinen dicken Bauch. Den hat nur der Papa. Boooooah, der ist SOOOO dick, echt riesendick!!!! … So wie Dein Popo!“

Dann, einige Tage später, Krümel hatte gestreifte Socken an: „Mama, die Socken sind genau so gestreift wiiiiiieee… *denkpause* … DEIN POPO!“
Ich: „Aber mein Popo ist doch nicht gestreift???“
Krümel: „Doch, ganz bunt!“ Und dann fiel ihm wohl wieder unsere Konversation von neulich ein und er meinte „Du hast einen bunten, gestreiften und dicken Popo!“

Dieser Beitrag wurde unter ätsch, Dies und Das, Hahaha, Kindermund, Krümelchen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Kommentare zu Krümel sagte…

  1. t0bY! sagt:

    Oh, hört sich so an als ob bald wieder Ruhe bei euch einkehrt. Ich sag‘ dazu nur:
    S A U E R B R A T E N ! ! !

  2. Nele sagt:

    Eine völlig legitime Bitte, dass du ihn dann haust! Du bist schließlich die Mama und darfst alles! 😉

    Das neueste von der Nichte: „So H., wir räumen jetzt auf. Du kannst schon mal die Knete wieder in die Kiste bringen.“ – „Aber Oma, ich bin doch noch ein KIND!“

    Oder beim Frühstückstisch: Alle essen noch, außer H. Sie: „Ich hab eine Idee, ich werfe den Ball und dann müssen alle aufstehen und hinterher rennen!“ – Ich: „Ach nee das ist aber eine doofe Idee, wir frühstücken doch alle noch und haben jetzt gar keine Lust, aufzustehen!“ *überlegende Pause* H.: „Dann hätte ich noch mal einen anderen Vorschlag“ (was ich an sich schon ne super Formulierung fand) „Ich werfe den Ball und wer ihn fängt darf den nicht anfassen!“ – mal abgesehen davon, dass ich am Frühstückstisch Ball werfen doof fand, war ich jetzt doch neugierig: „Wie soll man den denn fangen, ohne ihn anzufassen? Das geht doch gar nicht?“ – H.: „Wir machen einfach alle die Augen zu, dann sieht das keiner.“ 😉

    • Maufeline sagt:

      Ja, wenn das mal so wäre, dass Mamas alles dürfen 🙂

      H’s Sprüche sind ja auch klasse 🙂 Ich finde, das ist ein so tolles Alter, wenn man merkt wie schlau die Kleinen sind, und sie aber noch so abstruse Ideen haben 😀

  3. Desirée sagt:

    Huh. Solche Geschichten hab ich NIE zu erzählen, weil mein Stiefsohn einer von der Sorte ist, die immer erstmal zwei Stunden nachdenkt, bevor sie redet. Sehr ärgerlich! Und Neffe und Nichte sind leider aus dem lustigen Alter raus…

    • Maufeline sagt:

      Aber dein Neffe sagte damals immer sehr lustige Sachen 😀 Ich sage selber immer noch manchmal „döööö“, und „bitte pling“ ist mir neulich auch noch mal eingefallen 😀

  4. Desirée sagt:

    Das stimmt natürlich, dööö benutze ich auch manchmal noch =) Aber was war ‚bitte pling‘? Das hab ich vergessen. 14 ist der jetzt. Kaum zu glauben.

    • Maufeline sagt:

      Wie bitte, der ist doch noch nicht 14?!? Der ist allerhöchstens drei, älter kann der doch gar nicht sein… o.O (14!?!?!?? Ich falle um…Mann, was sind wir alt…;-) )

      „Bitte Pling“ hat er mal zu Daniel gesagt, als Aufforderung Gitarre zu spielen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.