NähMa!-Besuch

Vor einer Woche hatten wir tolle Gäste- NähMa! mit Gatten und 50%  ihres Nachwuchses kamen zu Besuch! Obwohl wir das schon ein paar Wochen vorher geplant hatten, hat es tatsächlich geklappt 😉

Familie NähMa! kam pünktlich zum Mittagessen, zu dem es Hühnerfrikassee gab. Ich hielt das für eine gute Idee, man kann es gut vorbereiten, um es dann, wenn es Mittagessen geben soll, schnell zuende kochen kann. Und dann erwähnte NähMa!, dass wir bei ihnen zu Hause den Spitznamen „die Hühnerfreunde“ haben… uuups…  Vorsorglich fragte ich mal nach, ob das dann nicht vielleicht zu makaber ist, wenn die Hühnerfreunde Hühnchen servieren… aber ich bekam die Genehmigung 😉

So wurde dann auch fleißig gefuttert, und NähMa!Töchterlein Klein machte mir ein nettes Kompliment: „Das ist eine echt leckere Suppe!“ 😉

Meine Kinder waren schon eine ganze Weile sehr aufgeregt, und Krümel ist auch schon Tage vorher immer mal zur Tür gelaufen, um nachzusehen, ob nicht vielleicht jetzt schon jemand da steht. Aber nein, er musste tatsächlich warten.

Töchterlein- meines- hatte im Blog gesehen, dass NähMa!Töchterlein Klein eine ganz besondere Barbie bekommen hat, und deshalb fragte sie, ob die Barbie ebenfalls mit zu Besuch kommen darf. Durfte sie- und so haben die Mädels dann auch gleich im Kinderzimmer zusammen damit gespielt. Das war wirklich toll, die beiden haben sich super verstanden und sich richtig was aufgebaut- Klasse!

NähMa!Töchterlein Groß hatte es auf die Hühner „abgesehen“, und so gingen sie und der große Sohn nach dem Essen direkt mal ins Hühnergehege. Da unsere Henni, die ja unser Kuschelhuhn war, leider bereits vom Habicht verspeist wurde hatten wir kein Huhn, das man auf den Arm nehmen konnte… dachte ich. Bis ich dann dieses Sternenmädchen an der Terrassentür sah…

Naehmabesuch01Okay, wir haben doch ein Kuschelhuhn 😉 Ob es das will oder nicht 😉

Weil viel Mittagessen ja keinesfalls ausreicht gab es noch unglaublich leckeren Kuchen und Muffins, die NähMa! mitgebracht hat!

Ein Bild vom Kuchen gibts nicht bei mir, den könnt ihr bei NähMa! sehen!

Naehmabesuch03Bei mir gibt es nur die Hände, die grade in dem Moment den Kuchen, den es drüben zu sehen gibt, fotografieren 😉

Kugelrund gefuttert und gut mit Kaffee aufgefüllt gab es dann noch die versprochene Haus-Tour. Einblick in mein Nähzimmer war gewünscht, und ebenfalls einmal den Käsekeller anschauen. Kein Problem 🙂

Und um das mit dem Käsekeller noch abzurunden schlug ich vor, dass wir zusammen etwas Käse ansetzen. Wollte ich ja eh bloggen, dann musste ich ja auch irgendwann damit anfangen 😉

NähMa! hat äußerst professionell Milch in den Topf geschüttet und wir haben alles zusammengerührt. Leider war dieses Käseexperiment nicht so gelungen, denn die Käsemasse wollte erst nicht fest werden, und als sie dann doch fest werden wollte, war es nur so grisselig, Hmpf. (Das lag aber garantiert nicht an NähMa!s Milcheinschüttkünsten, denn das hat sie sehr professionell und souverän erledigt 😉 )

Ein anderes Käseexperiment hingegen ist sehr gelungen… Superpapa ist ja bekanntermaßen ein Käsemonster und isst sehr gerne Käse- wenn es nicht grade Gouda ist. Er war morgens noch auf dem Markt und hat einige leckere Sorten mitgebracht, die er dann in Stibitzerstückchen auf einem Tellerchen anrichtete und demonstrativ vor NähMa! und Gatten stellte. Ich raunte ihm noch zu „Du, Schatz, das sind aber Goudaesser!“ – was bedeutet, dass sie keinen echten Käse mögen, nur Gouda *gg*- da haben die beiden sich aber schon ein Stibitzerstückchen stibitzt. UND- sie mochten es! Jubilatio Maximalis! Da hat der Käseguru wieder einmal angefangen zu missionieren, und er war erfolgreich 😉

Abends, als alle satt und müde vom schönen Tag waren ging es für Familie NähMa! wieder nach Hause- nicht ohne eine weitere Gegeneinladung „anzudrohen“. Und ich konnte zurückdrohen: Wir werden die Einladung annehmen! 🙂

Dieser Beitrag wurde unter das große Kind, das große Mädchen, Familie, Freunde, Für mich, Ganz schön Link, Garten, Hühnercontent, Jubilatio Maximalis, Kindermund, Kleinbloggersdorf, Krümelchen, Lecker, Superpapa(TM), zum gucken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Kommentare zu NähMa!-Besuch

  1. Nele sagt:

    *lol* Ich hab ja auch so einen „Goudaesser“ zuhause und finde es betrüblich! Andererseits bleibt da mehr vom guten Käse, der alle 2 Wochen mit in der Biokiste ist, für mich übrig. Ich nehme den dann immer mit ins Büro und habe mittags was davon, das könnte ich ja gar nicht, wenn ich teilen müsste! Achja, meine Kollegen stibitzen jedes Mal gerne, weil ich ja auch fast jedes Mal andere Sorten kriege! 😀

    Hmm, ich krieg auch bald Blogger-Besuch, hab ich munkeln hören… Darauf freue ich mich schon! Bringst du deine Barbie mit………………….? Hmm nein, vielleicht lieber doch nicht 😉

    Gute Nacht!
    Nele

    • Maufeline sagt:

      Nur Gouda und keinen Spinat- wie hältst Du das nur aus? 😉

      Und eeeeeecht, Du bekommst am WE Bloggerbesuch? Wer könnte das denn sein?
      Ach, das bin ja ich 😀
      Ich freu mich schon!

  2. NähMa! sagt:

    *gg*
    Was soll ich dazu noch sagen?
    Mir bleibt nur mich zurückzulehnen, breit zu grinsen und zustimmend zu nicken.
    Das Töchterlein wird übrigens ausflippen (im positiven Sinne), wenn sie sich nacher mit dem äh, Zwangskuschelhuhn sieht!
    ;o)
    Das machen wir aber echt nochmal.
    LG
    Die NähMa!
    deren Kühlschrank jetzt beim Öffnen einen eher seltsamen Geruch abgibt. Daran seid ihr schuld mit eurem Käsevirus!

    • Maufeline sagt:

      DAS ist übrigens ein echter Nachteil am Lecker-Käse!! Wir haben bis heute Morgen einen Tilsiter im Kühlschrank gehabt, und als ich das gerochen habe dachte ich zuerst, dass im Kühlschrank etwas schlecht geworden sein musste… Aber nein, es war nur der Käse…

  3. Superpapa sagt:

    A prpos Geruch: das hatte ich auch einmal beim Wandern. Nach ein paar Tagen Tour durch dieVogesen bekam ich von der Begleitung einen dezenten Hinweis, dass ich am Abend die Socken zu waschen habe.

    Das wurde auch prompt erledigt. Am nächsten Tage kam dann die Beschwerde, dass wohl noch eine Socke fehlte…

    Am Abend also den gesamten Rucksack ausgepackt und am Boden einen leckeren selbstlaufenden Munster gefunden.

    Den hatten wir einige Tage vorher erstanden.

    HMMM. LECKER!!

  4. Thea sagt:

    Blogbesucher sind klasse, ich finde es überhaupt interessant Menschen kennenzulernen, die man an sich Online schon so gut kennt… und dann ist es doch erst ganz anders …

    Ich lebe leider im Nicht-Käseland, insofern macht es fast gar nichts, daß mein Mann keinen Käse mag. Na ja, wir ziehen im nächsten Jahr um, dann kann ich auch meine Mozzarella Leidenschaft wieder aufleben lassen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.