Monatsarchive: Juli 2013

7 Sachen #109

Immer noch renovierend, aber die größten Sachen sind erledigt, die Kinder und wir in unsere neuen Zimmer gezogen. Trotzdem gibts noch viel zu tun…

1. Sache: Moosgummiaufkleberschnippsel weggefegt

7sachen109-01

Das Nachbarsmädchen hatte heute Moasikbilder dabei, die sie mit der Tochter zusammen geklebt hat.

2. Sache: Melone schneiden

7sachen109-02

und an die (heute recht kleine) Meute verteilen.

3. Sache: Gemüsecurry

7sachen109-03

Superpapa wollte Gartenmöhren, Gartenerbsen. Gartenzwiebeln und Gartenkartoffeln verarbeitet haben, aber das wäre als eigenständige Mahlzeit VIEL zu wenig gewesen- also in Soßenform auf Reis 🙂 Das ist etwas, das der Krümel liebt, da haut er immer so richtig rein und futtert sich den Bauch voll 🙂

4. Sache: Aufkleber geklebt

7sachen109-04

Einmal Pipi ins Töpfchen/Toilette gibt einen Aufkleber, das große Geschäft gibt zwei. Wir haben jetzt an jedem unserer zwei Töpfchen Aufkleber, außerdem noch am Klo einen Zettel für Aufkleber. Was den Krümel noch vor gar nicht all zu langer Zeit Null interessiert hat löst plötzlich in ihm Begeisterungsstürme aus! Vielleicht auch, weil es jetzt pink gitzernde Hello Kitty Aufkleber sind und keine langweiligen Autos/ Ballons/ Tiere mehr? Auf jeden Fall denke ich, dass er die Grundlagen (wieder, bzw eigentlich schon lange…) kapiert hat, nur noch zu faul ist jedes mal rennen zu müssen…

Einmal gab es heute einen ganz kleinen Unfall- er rief mich ganz aufgeregt. Ich kam hoch und fragte was los sei. Er sagte: „Da ist ein bisschen A-a auf dem Boden!“ Dann schaute er mich kurz an, und sagte: „Das war Papa!“ 😉

5. Sache: Uhr geklebt

7sachen109-05

…äußerst professionell… (Die Uhr ist eh nicht mehr zu retten…)

6. Sache: Aufgeräumt

7sachen109-06

Weil wir ja – bis auf die Tochter- jeder in ein neues Zimmer gezogen sind (der Krümel zur Tochter ins Kinderzimmer) ist hier unglaublich viel KRAM, der hin und her und zur Seite und wieder woanders hin geräumt werden musste- und der muss jetzt neu einsortiert werden. Das Bild ist stellvertretend für alle Räume- das neue EIGENE Kinderzimmer des großen Sohnes! Es ist das ursprüngliche Kinderzimmer, aus dem er vor kurzem ausgezogen ist. Morgen kommt er aus seinem Kurzurlaub bei Oma wieder zurück- ich bin gespannt was er sagt!

7. Sache: An Kabeln gezogen

7sachen109-07

Ich habe Superpapa geholfen, Kabel in den Sicherungskasten zu ziehen- er schob von oben, ich schaute und zog von unten. Beim zweiten Kabel mussten wir dann feststellen, dass ein Loch nur eine bestimmte Anzahl an Kabeln durchlassen kann, und wenn es voll ist passt einfach nicht mehr, egal wie sehr man schiebt 😉

Veröffentlicht unter 7 Sachen, zum gucken | 5 Kommentare

Regen

Regen01 Regen02 Regen03 Regen04

 

Veröffentlicht unter das große Kind, Für mich, Jubilatio Maximalis, Kurz bemerkt, zum gucken | 3 Kommentare

Heute in der Stadt

Der große Sohn und ich werden in der Stadt von einem jungen Mann, der an einem Stand steht, angesprochen:

„Guten Tag, wir sammeln für die SOS-Kinderdörfer. *deutet auf den großen Sohn* Einen würden wir noch nehmen!“

😉

Veröffentlicht unter das große Kind, Hahaha, Komische Leute, Kurz bemerkt | 3 Kommentare

Spieltest: Roll & Play

Vor einiger Zeit bekam ich wieder die Anfrage ein Gesellschaftsspiel zu testen, ein Spiel für die ganz Kleinen. Ich war erst etwas skeptisch, denn das Spiel ist ab 18 Monate, und der Krümel spielt ja schon selber Spiele wie Memory und Domino- ob er nicht schon zu groß ist dafür? Dann haben wir es aber versucht, denn das Spiel ist für Kinder bis 4 Jahre ausgelegt, und so kann ich Euch heute davon erzählen 🙂

Das Spiel heisst „Roll&Play“ von ThinkFun, und so sah es aus als ich es aus dem Paket auspackte:

Rollandplay01Es gibt einen großen, kuschelig weichen und bunten Stoffwürfel, und ein Päckchen mit großen Spielkarten, die man in 6 Stapel aufteilt. Die Karten haben farbige Rückseiten, jeder Würfelseite entspricht ein Kartenstapel.

Die Regeln sind einfach: Es wird gewürfelt, und die Farbe, die gewürfelt wurde, gibt vor, von welchem Stapel gezogen wird. Würfelt das Kind rot, wird eine rote Karte gezogen etc.

Rollandplay02

Jeder Kartenstapel hat ein eigenes Thema: Bei grün muss das Kind ein Tier nachmachen, rot ist eine Aktion (Kuckuck spielen, Backebacke Kuchen spielen…), bei orange gibt es eine kleine Zahlenaufgabe (dreimal blinzeln, achtmal klatschen…), bei blau muss das Kind eine bestimmte Farbe suchen, bei lila gibt es kleine Spiele, wo das Kind ein bestimmtes Körperteil finden muss, bei gelb muss das Kind vorgegebene Gesichtsausdrücke nachmachen.

Und los gehts! Krümel hat gelb gewürfelt!

Rollandplay04

Erst fand er es etwas schwierig auf Kommando einen Gesichtsausdruck zu machen, aber zum Glück hat er ja eine Schwester, die es vormachen kann!

Rollandplay05

Manchmal hat es auch nicht sooo gut geklappt- Das ist ein überraschtes Gesicht:

Rollandplay03

Aber dazu ist das Spiel ja auch da- um zu lernen und um Spass dabei zu haben! Auf jeden Fall ist es ein großer Spass für den Krümel, und auch die Tochter spielt mit ihren fünf Jahren noch gerne mit- sie leitet dann das Spiel, baut auf, und erklärt im Zweifelsfall die Karten.

Rollandplay11

Die meisten Karten sind allerdings selbsterklärend, und auch wenn noch einmal mit einem kleinen Text erklärt wird was zu tun ist, so zeigen die Bilder doch sehr deutlich die Aufgabe. Hier muss der Krümel grade „winkewinke“ machen 🙂

Rollandplay12

Farben suchen macht der Krümel am allerliebsten! Wenn er eine Farbkarte aufdeckt spricht er immer den Text nach, der darauf steht: Finde etwas grünes/ blaues/ gelbes…- oder er sagt: „Finde die Farbe Grün/ Blau/ Gelb…“ 😀  Und das tut er dann!

Rollandplay13

Was das da ist weiß ich nicht so genau, aber die Zwerge hatten viel Spass dabei 😉 Vielleicht ist es ja die Karte „Mach einen albernen Tanz“?

Rollandplay14

 

Diese Karte bekomme ich nämlich irgendwie immer, wenn ich mitspiele… im albernen Tanz machen bin ich auch schon richtig gut  😉

Der Würfel ist sehr robust und ganz weich, man kann ihn auch als Kissen zum Sitzen benutzen 😉 Das „Würfeln“ selber kann auch sehr frei interpretiert werden- der Würfel kann geworfen werden, oder wie ein Fußball gekickt, mit viel Schwung oder nur ganz sachte gekullert- je nach Lust und Laune, der hält das locker aus. Beliebt ist hier die Variante „Nutze den Würfel als Hüpfball und wirf ihn danach so weit wie Möglich“ 😉

Rollandplay15

Außerdem ist eine Seite des Würfels eine Tasche, in die man nach dem Spiel die Karten packen kann. Das ist ziemlich praktisch, denn so bleiben die Karten auch beim Spiel- separate Päckchen tendieren hier gerne mal zum verschwinden…

 

Rollandplay16

Ein kleines Manko habe ich allerdings doch gefunden- die Spielkarten sind zwar schön groß, aber doch sehr dünn- wenn es im Spiel einmal hoch her geht – und das kann leicht passieren- verknicken sie ziemlich schnell. Ich habe überlegt unsere vielleicht noch zu laminieren, damit sie nicht kaputt gehen, denn bisher sind sie nur verknickt, und noch nicht gerissen…

Aber als Fazit kann ich sagen: Das Spiel ist echt ein Hit! Krümel möchte es immer und immer wieder spielen, und irgendwie findet er auch immer jemanden der mitspielt- was für ein Glück für ihn und uns alle 😉

Ach, ein P.S. gibt es auch noch:

Der Krümel liebt dieses Spiel so sehr, dass er sogar beim Baden die Emotionen, die auf den Karten stehen, nachgespielt hat!

Rollandplay10 Rollandplay09 Rollandplay08 Rollandplay07

Veröffentlicht unter das große Mädchen, Krümelchen, Werbumm | 3 Kommentare

7 Sachen #108

… oder auch: Ein kleiner Einblick warum es bei mir im Blog Momentan so still ist…

Superpapa hat Urlaub und wir nutzen den, um zu renovieren, Zimmer zu tauschen, räumen…. Deswegen fing der Tag an….

1. Sache: Mit Schrank ausräumen!

7sachen108-02

Der Schrank im Gästezimmer muss weichen, damit unser großes Bett mitsamt Anstellbett (wenn mal wieder die gesamte Familie drin schläft) da hin passt. Deswegen habe ich den Schrank ausgeräumt und sauber gewischt. Ins Kinderzimmer zieht der Schrank aber erst, wenn wir das Regal, das noch an der Stelle wo er hin soll steht, ins andere Kinderzimmer räumen, sonst passt nix… Lustiges Möbelpuzzlen…

2.Sache: Fugen verfugen

7sachen108-01

In meiner noch nicht ganz fertigen Käseküche. Außerdem habe ich noch den alten Mörtel, der schon seit etlichen Jahren am Fenster klebte, abgemacht, damit es WIRKLICH bald eine schöne Käseküche wird…

3. Sache: Mensch-ärgere-Dich- nicht ausgepackt

7sachen108-03

Damit das Töchterlein und Oma M spielen können!

4. Sache: Eine Dachlatte gehalten

7sachen108-04

Unser Wandschrank bekommt Regale! Vorher stand da ein Schrank drin- sehr Sinnvoll, ein Schrank im Schrank, war aber noch vom Vorbesitzer. Habe ich diese Woche aber schon rausgehauen- den Schrank, der Vorbesitzer ist hier schon länger nicht mehr 😀

5. Sache: Ofenpfannkuchen mit Sauerkirschen

7sachen108-05

Superpapa hat Sauerkirschen gepflückt und entkernt, und ich habe Pfannkuchen daraus gemacht… Leider nicht so lecker wie es auf dem Bild aussieht… aber essbar!

6. Sache: Kisten geschleppt

7sachen108-06

Diese Woche haben wir im Keller 3 große Regale aufgestellt- denn der Kellerraum ist ja fertig geworden!!!- und da hinein habe die ganzen Klamottenkisten getan. Die Kisten mit dem Inhalt „Passt noch nicht“ oder „Passt nicht mehr“. Viele, viele Kisten… und morgen sind die Schuhe dran… dann ist der Kellerraum fast voll…

7. Sache: Käseküche eingeräumt

7sachen108-07

Denn bald ist das ja auch fertig! Wobei Käseküche natürlich noch etwas übertrieben ist- die Käsereizubehördinge sind in der Plastikbox, das was da am meisten Platz beansprucht ist die Getreidemühle, der Sauerkrauttopf, der Gärballon und der Entsafter… Bald kann ich da loslegen!! (Mit mahlen, Sauerkraut machen, Wein herstellen, entsaften…. und, äh, Käse machen :D)

Veröffentlicht unter 7 Sachen, zum gucken | 4 Kommentare

Ja wo isser denn??

Kleiner *Piep*, denn uns gibts noch 🙂

Krümel fragte eben die Oma: „Oma, hast Du auch einen Pipimann?“
Oma: „Nein.“
Krümel: „Zeig‘ mal!!!!“
Oma, kichert: „Nein!“
Krümel: „Doooch, mach mal ‚aaaaaah!“
Oma: *bricht auf der Küchenbank zusammen vor Lachen*

😀

Veröffentlicht unter Familie, Kindermund, Krümelchen | 3 Kommentare

Klar doch, mach ich!

Superpapa hat sich abends den Film „Batman begins“ angemacht, ihn aber nicht zuende gesehen. Als er hoch gegangen ist stellte er den Film auf Pause.

Kurz danach kam der Krümel runter. Und schaltete sich Batman wieder ein 😀

Er versteht ja wirklich schon sehr viel, was er so sieht, und war deswegen total beeindruckt, wie Batman seine Rüstung zusammen baut- so viele tolle Teile!!! Und dann sieht Batman auch noch soooo toll aus- Krümel ist hingerissen!!

Batmans Freunde, die Fledermäuse, sind Krümel auch eine große Freude, denn die HELFEN ihm ja!

Und wow, das tolle, schnelle Auto!

Währenddessen packte ich Sachen für unseren nächsten Mittelaltermarkt zusammen und murmelte vor mich hin: „Hm, das muss ich noch für die Tochter nähen, das muss ich noch für T. ändern, das muss ich noch für den Sohn nähen…“

Da guckt mich der Krümel empört an: „NEIN, Mama! Du musst mir auch eine Batmanrüstung nähen, keine Mittelaltersachen! Ich bin doch auch Batman!“

😀

 

Veröffentlicht unter Jubilatio Maximalis, Kindermund, Krümelchen | 6 Kommentare

8

Heute wieder mal keine sieben Sachen, dafür bin ich viel zu platt.

Dafür aber dem großen Sohn alles Gute zum Geburtstag! Acht Jahr alt ist er heute geworden, und ich kann es noch gar nicht so richtig glauben…

Weil mir so ein bisschen die Worte fehlen, lasse ich Steph für mich sprechen– bitte ersetzt das „10 Jahre Jungsmama“ durch „8 Jahre Jungsmama“, alles andere kann so ziemlich exakt von mir übernommen werden…

Heute gab es hier auf jeden Fall große Star Wars Party, die einfach super Klasse war!  Jetzt sind wir alle aber auch sehr müde, die Kinder sind schon in ihre Betten gefallen, und Superpapa und ich fallen gleich auch einfach um…

Es war ein toller, intensiver Tag, und als wir den Großen gefragt haben, was ihm am besten gefallen hat, antwortete er mit „ALLES! Es war ERSTKLASSIG!!“

 

Veröffentlicht unter das große Kind, Event, Familie, Freunde, Für mich, Ganz schön Link, Jubilatio Maximalis, Kleinbloggersdorf, Schlafen | 5 Kommentare

Schnippselei

  • Grillen nur mit einer Gruppe Frauen ist… anders… 😉 Aber lustig 😀 Nach kurzer Zeit konnte ich mir das aber nicht mehr ansehen und habe den Grill übernommen … *gg* (ICH kann nämlich grillen…)
  • Grillen mit einer Gruppe Frauen bedeuten außerdem: Das Meiste, was auf dem Grill liegt, besteht aus Puten- oder Hühnchenfleisch und Gemüse. War so die Feststellung des gestrigen Abends 😉
  • Der Krümel wollte heute ein Gebäck haben, so ein längliches, das vor dem Backen in eine Flüssigkeit getaucht wird… wie heisst es noch gleich… achja: Laura Stange!
  • Warum fühlt man sich eigentlich spontan irgendwie ein kleines bisschen schuldig, wenn plötzlich unangekündigt die Polizei an der Tür steht und mit einem sprechen möchte- selbst wenn man genau weiß nichts verbrochen zu haben…? (Hatte ich auch nicht, der Besuch fiel in die Kategorie „Die Polizei, Dein Freund und Helfer“, und alles ist gut 😉 )
  • Es gibt übrigens nicht nur fremdschämen, sondern auch fremd-stolz-sein, wie ich festgestellt habe- die Grundschule hatte ein Zirkusprojekt, bei dem jeder Schüler ein richtiger Zirkusstar war. Das war nicht nur so pillepalle „wir spielen Zirkus“, sondern eine richtig großartige Show mit dem Circus Lollipop. Der große Sohn war Jongleur (und hat die Vorstellung trotz Migräne gemeistert, der Held!). Jedes Kind wurde entsprechend seiner Fähigkeiten eingesetzt, und alle haben es so toll gemacht! Wir haben jetzt die DVD des Auftritts bekommen, und ich fühle mich immer noch dazu bewegt aufzuspringen und zu applaudieren- jedem einzelnen Kind! Einfach großartig!! (Und wenn bei dem einen oder anderen dann doch mal etwas nicht direkt geklappt hat, dann durfte das Kind es einfach noch mal versuchen, und wenn es dann geklappt hat, dann hat es gleich doppelt so viel Applaus bekommen. ALLE Kinder waren einfach SO toll!!)
  • Wir sind jetzt alle Akrobaten, hier zu Hause. Die Kinder sind immer noch im Zirkusfieber, so dass ich eine Trapezschaukel für den Garten gekauft habe, an dem sie jetzt die Kunststückchen nachmachen- allerdings nicht  5 Meter über dem Boden, wie bei der Schulvorstellung… Außerdem bauen wir Pyramiden aus Menschen, turnen, springen. Und ich habe versucht, den Kindern eine Brücke vorzumachen, weil ich das mal so gut konnte. Ähm, Ende des Liedes war, dass mein Rücken dankend abgeleht hat und ich erst mal wieder versuchen musste die krampfenden Muskeln zu entspannen… ICH BIN ALT!!! 😉 Aber die Kinder machen das ganz toll 😉

 

Veröffentlicht unter Dies und Das | 14 Kommentare

Nen Versuch wars Wert…

Töchterlein, heulend und knatschend: „Mamaaaaa, der N. hat das extra so gemacht dass ich mir wehtue….

…wenn ich ihn haue…“

o.O

Böser N., lässt sich einfach nicht hauen. Muss mal ein ernstes Wörtchen mit ihm reden… äh, moment, wie bitte??

Veröffentlicht unter das große Mädchen, Kindermund, Kurz bemerkt, meine anderen Kinder | 1 Kommentar