Und er sacht noch…

Gestern war in unserem Ort ein Dorffest der Interessengemeinschaft Sorgenkinder, ein Verein, der es sich zum Ziel gesetzt hat, Menschen mit Behinderung besser in den Alltag mit einzugliedern.

Superpapa, der von dem Fest gelesen hat, bot sich sofort an, als Alchemist aufzutreten– natürlich ohne Gage! Und so fuhren wir um 12 Uhr alle hin.

Leider war nicht so viel los, aber die Kinder, die dabei waren, hatten viel Spass- und unsere Drei, die das Programm ja eigentlich kennen, waren wieder einmal begeistert!

ism01

Der Krümel, der noch nicht genau weiß wann es denn nun knallt, hielt sich vorsorglich schon mal die Ohren zu 🙂

ism02Danach gab es für die Kinder einiges zu erleben- sie konnten Riesenseifenblasen machen, auf der Hüpfburg hüpfen, es gab Pommes, Zuckerwatte und Waffeln- Kuchen hätte es gegeben, aber es gab zu wenig Kuchenspenden, deswegen war das Kuchenbuffet schnell geplündert- Kinderschminken, Losbuden und Musik. Typisches Dorffest halt 😉

Jedes Kind hat sich seine Nische gesucht- der große Sohn war am Meisten an Süßkram interessiert, die Tochter fand das Kinderschminken am Besten, und der Krümel war aus der Hüpfburg nicht herauszubekommen.

ism06 ism04Alle drei Kinder durften Lose aus der Losbude öffnen. Superpapa meinte direkt: „Aber WEHE ihr gewinnt den Fernseher!!“- denn der Hauptpreis war eben ein solcher. Im ersten Schwung kauften wir sieben Lose, die wir- mehr oder weniger gerecht 😉 – unter den Kindern verteilt haben. Es gab Cars-Puzzle, ein Fußballglas, batteriebetriebene Teelichter, nur die Tochter hatte keinen Gewinn in ihren Losen und war schon etwas traurig. Immerhin gab es NUR für sie einen Lolli beim Kinderschminken, und schon war alles deutlich besser 🙂 Der Superpapa besah sich die Preise, und meinte: „Na, wattn Glück, dass ihr nicht den Fernseher gewonnen habt!!!“

Die Kinder spielten noch herum, der Krümel hüpfte auf der Hüpfburg. Ich habe zu meinem Entsetzen festgestellt, dass es sich zu Zumba-Musik ganz hervorragend tanzhüpfen lässt… o.O (Der Krümel wollte mit mir an den Händen hüpfen und ich bin vor der Hüpfburg mitgehüpft-  hin und her 😉 )

Gegen drei Uhr brachte der Superpapa die Tochter zu der Geburtstagsfeier, auf die sie eingeladen war. Der große Sohn betrachtete unterdessen  seine kläglichen Geldreste, die er noch übrig hatte und meinte, dass er sich davon eher nix mehr kaufen kann… Ich hatte auch noch ein paar Münzen in der Tasche, die gab ich dem Sohn, und sagte ihm, er solle sich doch einfach noch drei Lose kaufen. Er sprangt sofort los, und ich sprang mit dem Krümel weiter auf (bzw vor 😉 ) der Hüpfburg herum. Der Sohn kam wieder, öffnete die Lose, und siehe da, wieder ein Gewinn. Er ging los, um sich seinen Preis abzuholen- und kam mit leeren Händen wieder: „Mama, der Mann sagt ich soll Dich holen, denn der Preis ist zu groß für mich!“ Ich beauftragte SohnGroß, nach SohnKlein zu sehen (der währenddessen weiter hüpfte), und ging los.

An der Losbude meldete ich mich- und der Mann deutete auf ein ganz großes Paket: „Das haben Sie gewonnen!“ *grinsgrinsgrins*  Das einzig große Paket, dass dort stand war- der Fernseher! Unter „Oooooh“s und „Aaaaaah!“s nahm ich den Fernseher mit, und stellte ihn ganz verdattert vor die Hüpfburg. Dort hatte man vorher mitbekommen was der Superpapa gesagt hat, und lachend meinte der Hüpfburgmann: „Na, hoffentlich löst das jetzt keinen Ehestreit aus!“ Der andere, der sich die Lachtränen aus den Augen wischen musste erzählte schon den nächsten Leuten, die wegen des Aufruhrs näher ran gekommen sind, was hier grade passiert ist 😉

Direkt danach kamen zwei unserer Nachbarn (mit denen wir auf dem Fest waren, übrigens) zu mir, ganz neugierig was ich denn da für riesen Pakete schleppe. Wir brachten die Kiste zu unserer Standecke, und das große Fernseherbestaunen ging los 😉

ism05

Als kurze Zeit später der Superpapa wieder zurück kam stellten wir uns alle in einer Reihe vor der Kiste auf und gingen dann- taddaaah! zur Seite 😉

Überraschender Weise gab es KEINEN Ehekrieg 😉

Das war wirklich, wirklich lustig 😀

Und es war ein schöner Tag, denn die Kinder hatten einen riesen Spass!

Dieser Beitrag wurde unter das große Kind, das große Mädchen, Event, Familie, Hahaha, Jubilatio Maximalis, Superpapa(TM), unsere Eigenheiten, zum gucken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Kommentare zu Und er sacht noch…

  1. Daniela sagt:

    Mensch, Pech muss man haben!! ;D

  2. NähMa! sagt:

    Waaaahahahahahahahaaaaaahaaaaa!
    Ich lach mich kaputt!
    Ihr habt einen FERNSEHER!!!
    Herzlichen Glückwunsch!
    Muhuhuhaaaaahaaaa!
    Was macht ihr denn jetzt damit?
    LG
    Die NähMa!

  3. Viola sagt:

    Hehehe!!
    Na, so ein Ärger aber auch! 😉

    Aber auf so einem großen Fernseher kann man ganz hervorragend StarWars gucken! Vielleicht „entschädigt“ das ja etwas! 🙂

    LG,
    Viola

  4. Ohje, ohje, ohje… dgl, wie der Experte so schön sagt, ;-).

    So long,
    Corinna

  5. Nele sagt:

    Hihi, herzlichen Glückwunsch zum Hauptgewinn! 😉

  6. Superpapa sagt:

    Und nein, Sohn, Du sollst nicht die sechs Zahlen bis zur 49 auf diesem Schein so ankreuzen, dass am Abend genau diese Kugeln gezogen werden!

  7. Arne sagt:

    Ich hab mir gerade zehn Minuten den Kopf zerbrochen, wie euer alter Fernseher aussieht und wo der steht. Kam einfach nicht drauf. Aber dann fiel es mir doch wieder ein. 🙂 Genauso wie mein alter Fernseher. 🙂

  8. Blogolade sagt:

    Herzlichen Glückwunsch zum neuen Fernseher! 😀 „Pech“ muss man haben 😆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.