Geschnetzeltes

Ich hätte es mir denken können- wenn ich einmal anfange etwas zu nähen kommen gleich tausend Aufträge hinterher… Nach dem Röckchen für das eine und einem Sommerkleidchen für ein anderes Mädchen gibt es Aufträge für weitere Röcke- schrieb ich ja schon- außerdem für eine Sommerhose, und ein Sommerkleidchen für die Mutter des Sommerkleidchenmädchens.  Mal gucken wann ich das so schaffe 😀 (Und ob ich von den ganzen gewünschten Stoffen überhaupt genug habe. Und wenn nicht, ob es diese Stoffe noch gibt. Sind alle vom letzten Jahr…)

—————————————

Überall glitzert es… Als am Montag mein Nachbarsmädchen mir ganz stolz ihre neue, suuuuper teure Schneekugel zeigte (100!!!!!!!!!! Euro!!!!!!!!!!!!!!! 😉 ) sagte sie noch, dass ihre Mama gesagt hat, dass sie vorsichtig sein soll damit. Keine Minute Später machte es Platsch, und die Schneekugel lag zerbrochen in einer Lache aus Glitzerwasser. Glücklicherweise war es nur eine Plastikkugel, und es gab keine Scherben, aber als ich das Wasser weggewischt hatte blieb der Glitzer. Und er blieb nicht nur an dieser Stelle…schließlich glitzerten Socken, Teppiche, dann Hosen, Hände, Gesichter. Gestern dann glitzerte erst meine Waschmachine, danach der Wäschetrockner. Dieser Glitzer ist auch echt Staubsaugerresistent. Ich bin gespannt, wann die letzten Reste weg sind…

—————————————

Ich bin nur ein ganz winzig kleines bisschen verpeilt, ehrlich. Deswegen fiel mir auch direkt auf, warum der Krümel „HÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄH????“ sagen musste, als ich ihm mitteilte, dass ich seinen Kirschjoghurt jetzt aus mache wenn er auf dem Stuhl sitzt.Ich wollte nämlich EIGENTLICH sagen: „Ich mache Dir den Kirschlutscher auf, wenn Du im Autositz sitzt…“

————————————–

Gibt es in Supermärkten eigentlich Kaffee, der auch schmeckt? Irgendwie habe ich entweder IMMER Pech, oder aber es gibt wirklich nix. Es gab eine Zeit da war ich nicht so wählerisch, da war Kaffe gleich Kaffe. Jetzt, wo wir den für uns perfekten Kaffee gefunden haben, schmeckt uns die andere Plörre nicht mehr. Leider gibt es den aber eben NICHT im Supermarkt um die Ecke, um den Kaffee zu bekommen müssen wir immer extra ins Städtchen fahren.

Neulich habe ich eine Sorte ausprobiert, von einem bekannten Kaffeeröster, der auch Kleidung, Küchenzubehör und Spielzeug verkauft. Ich hatte Besuch von Tante B, und wir tranken jeder eine Tasse. Nach kurzer Zeit beschlossen wir beide, den Rest übrig zu lassen. Zu eklig.

Nachmittags bekam ich Besuch von der Mutter meines Tageskindes, die auch eine Tasse Kaffee bekam, mit der Warnung: Achtung, schmeckt schlecht! (Ich bin immer unglaublich gut im Anpreisen meiner Getränke und Speisen 😉 ) . Sie trank einen Schluck, und meinte dann: „Also, der schmeckt doch Super! Im Vergleich zu dem, was ich auf der Arbeit immer bekomme….“

Mittlerweile haben wir wieder ordentlichen Kaffee. Macht einfach viel glücklicher. Während ich das hier tippe schlürfe ich übrigens auch einen ganzen Eimer voll davon. Mir gehts gut.

—————————————

Gut, dass ich die Daunenjacken noch nicht weggepackt habe.

—————————————

Nachdem die Tochter heute Besuch hatte, habe ich eine Erkenntnis mehr. Nämlich, welches Kind sie NICHT zu ihrer Geburtstagsnachfeier einladen wird…

(Es ist kein schlimmes Kind, es ist durchaus lieb, nur ziemlich aufgedreht, und es hat keine Lust zu spielen. Auf gar nichts. Lieber nur schreiend hin und her laufen, wild mit den Armen fuchtelnd, um nicht spielen zu müssen. Achja, und vor lauter „Ich weiß nicht was ich spielen soll!“ alle Kaufladensachen in hohem Bogen rausschmeissen. Immerhin hatte es dann ein richtig schlechtes Gewissen, als der Krümel dann ziemliche Panik von dem Geschmeisse und dem Geschrei bekam und total aufgelöst zu mir lief. Kind hat sich sofort freiwillig und ohne Aufforderung entschuldigt und schnell alle Sachen wieder aufgeräumt. Ich sag ja, eigentlich kein schlimmes Kind, nur…. anstrengend..)

—————————————

Und jetzt: John Carter-Zwischen den Welten. Ich bin gespannt!

Dieser Beitrag wurde unter das große Mädchen, Dies und Das, Hmpf, Krümelchen, Rumgejammer, Seltsam, unsere Eigenheiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.