Haushaltstipp

Heute gibt Euch Tante Maufeline einmal einen wertvollen Tipp!

Sollte Euer jüngstes/mittleres/ ältestes/ einziges Kind plötzlich einen CD-Stift finden und den Bildschirm des Laptops hübsch dekorieren: Schmutzradierer-Schwämme mit ein bisschen Wasser machen sogar die fiesesten Striche wieder weg. Gegen die Kratzer des Stiftes im Bildschirm hilft es allerdings nicht….

*seufz*

Dieser Beitrag wurde unter ätsch, Hmpf, Kinderkunst, Krümelchen, Rumgejammer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Kommentare zu Haushaltstipp

  1. Arne sagt:

    Für Handys gibts Kratzerpolitur. Wenn dein Display hochglänzend ist könnte das hier auch helfen.
    Ansonsten vielleicht eine Schutzfolie aufkleben? Und hoffen, dass das Kind dazu lernt. 🙂

    • t0bY! sagt:

      Anstatt die teure Kratzerpolitur funktioniert auch billige Zahnpasta genauso gut! Das wäre jetzt mein Haushaltstipp.

      • Maufeline sagt:

        Arne: Schutzfolie ist vielleicht keine schlechte Idee, denn der Kerl kommt bestimmt nochmal auf diese tolle Idee, wie ich das kleine Biest kenne…
        Toby: Oh, ich habe ein anderes Kind, das sehr gut darin ist, Zahnpasta überall hin zu schmieren- ich sollte mal die Tube neben dem Laptop liegen lassen und sehen was passiert 😉
        (na, und welches Kind ist da wohl gemeint? 😉 )

      • Blogolade sagt:

        Wirklich? Sind da nicht so Schmirgelpartikel drin die ein Display noch mehr verkratzen könnten? Oder ist das nur bei den extraweißen Zahnpastas der Fall?

        • Maufeline sagt:

          Ich glaube mehr als so ein Schmutzradierer kann die Zahnpasta auch nicht verkratzen- oder mehr als der Stift 😉
          Aber ja, ich glaube in allen Zahpastas ist ein „Putzkörper“ drin, also Kratzdinger für strahlend weiße Zähne 😉

  2. t0bY! sagt:

    Ich tippe auf den Jüngsten 😉

  3. t0bY! sagt:

    Noch einer: Wenn man keinen Puderzucker mehr hat, dann tut man einfach Zucker in den Mixer.

    • Maufeline sagt:

      Danke, Toby. Deine Tipps sind wie immer die besten 😀
      Musst bitte mal einen Ratgeber herausgeben: Tante T0bY!’s gute Tipps. Besonders auf den Bereich „Erziehung“ freue ich mich schon sehr 😀

  4. t0bY! sagt:

    Gut, über meine Erziehungstipps kann man streiten. Da sind einige Leute vielleicht noch nicht reif für. Aber ich habe ja auch tolle andere Tipps, wie zum Beispiel:
    Anstatt mit Essig kann man Wasserkocher viel besser mit Zitronensäurepulver (aus der Apotheke oder so) in Wasser gelöst entkalken. Direkt danach schmeckt dann auch der Tee und nicht erst wieder sieben Wochen später.

    • Maufeline sagt:

      Oder man wohnt hier, wo wir wohnen. Da muss man Wasserkocher nicht entkalken! Dann schmeckt der Tee IMMER gut 😀

      • t0bY! sagt:

        Super, ich bestell schon mal den Umzugswagen. Aber wo wohnt ihr denn dann, wenn wir da wohnen wo ihr wohnt?

        Wachsflecken kann man toll mit Löschpapier rausbügeln!

        Sind Arne und ich jetzt die einzigen, die Haushaltstippsmhaben?

  5. Viola sagt:

    1.) Angebranntes bekommt man besser aus Töpfen und Pfannen wieder heraus, wenn man Salzwasser ordentlich drin aufkochen läßt! 🙂

    2.) Fensterscheiben bekommt man gut streifenrei poliert, wenn man Sie mit zerknülltem Zeitungspapier trockenreibt.

    3.) Wäsche wird auch ohne Weichspüler schön weich, wenn man in den letzten Waschgang einen Schuß Essig mit reinkippt.

    Soo, das war´s erstmal mit Tipps! Jetzt bin ich total kaputt von so viel Weisheit-verbreiten und starte ins Wochenende!! 😉

    LG,
    Viola

  6. t0bY! sagt:

    Mit Zahnseide kann man übrigens prima Kuchen, Käse und ähnliches schneiden!

  7. t0bY! sagt:

    Und wer jetzt wissen will warum ich das alles so schlau weiß, der schaut vielleicht mal hier rein: http://www.bildschirmarbeiter.com/pic/alltagstipps_-_pics/

Schreibe einen Kommentar zu Blogolade Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.