Einen eigenen Eintrag wert!

Der Krümel war heute duschen!

Und zwar freiwillig!

Dass das einen eigenen Eintrag wert ist liegt daran, dass er seit einem guten halben Jahr absolut Theater macht wenn er duschen oder baden muss. Baden versuchen wir erst gar nicht mehr- wenn man versucht ihn in die Badewanne zu stellen berührt er das Wasser nicht einmal, während er wie der geölte Blitz wieder herausspringt. Sehr unproduktiv, aber äußerst beeindruckend. Man stelle sich hier bitte eine ganz besonders wasserscheue Katze vor- voilà, das ist der Krümel beim Baden!

Duschen ging nicht einmal mit gutem Zureden, Liedchen singen, tanzen- er schrie immer so als würden wir ihn mit einem Messer attackieren. Die Nachbarn haben sicher gedacht wir machen Schlachtfest oder so… (Und dieses schrille Gekreische in einem kleinen Badezimmer- meine armen Ohren…)

Also musste duschen eben unter Zwang sein- denn gar nichts von beidem geht natürlich nicht. Unsere Prozedur war dann immer so, dass ich unter der Dusche stand und der Superpapa den Krümel ausgezogen hat. Dann brachte er ihn zu mir, ich duschte mit ihm und wusch ihn, Krümel schrie, trat und kniff mich, und nach kurzer Zeit waren wir fertig. Mit duschen und den Nerven. Superpapa nahm dann den nassen, kreischenden Krümel um ihn anzuziehen, und ich duschte, gestresst und mit vielen blauen Flecken, zuende.

Als die Kinder neulich, als es so warm war, draußen waren und nur T-Shirts trugen, waren sie abends natürlich ganz besonders dreckig. Ich war allerdings alleine mit den Dreien, und so fiel duschen in der „bewährten“ Form natürlich flach. Also ließ ich Wasser in eine Ikea- Plasikschublade (Ich glaube „Trofast“ ??? So ne flache auf jeden Fall…) und stellte es in die Dusche. Der Krümel war noch sehr skeptisch und wollte nicht. Erst als ich den Duschkopf auf die Fliesen legte traute er sich in die Dusche. Wir wuschen erst die Hände, dann die Arme, und später traute er sich sogar, die Füße ins Wasser zu stellen.

Ich weiß nicht was anders war, denn ähnliches haben wir neulich schon mal probiert, da hat er sich aber verweigert. Nunja. Das eine Mal dann eben nicht. Den Rest des Schmutzfinks wusch ich mit dem Waschlappen sauber.

Heute war wieder Duschtag, und der Superpapa brachte mir den schon mal vorsorglich kreischenden Krümel in die Dusche. Wir stellten die Schublade (in der Dusche) auf den Boden und ich ließ Wasser rein. Als der Krümel sah, dass ich den Duschkopf wieder weglegte kam er vorsichtig rein. Er traute sich erst nicht die Hände zu waschen, aber mit Liedchen singen und Seife auf den Händen klappte dann auch das wieder. Und dann Füße waschen! Hey, und mit den Füßen patschen, genau wie in einer Pfütze! Toll!

Irgendwann fragte ich ihn ob er sich nicht mal hinsetzen möchte- wollte er, und mit etwas Hilfe nahm er in der recht kleinen Schublade platz. Ich setzte mich neben ihn auf den Boden,wir spielten etwas, und nach kurzer Zeit meinte ich: Das Wasser ist jetzt aber kalt, ich tu noch etwas warmes Wasser rein!

Während er schnell raussprang ließ ich mehr Wasser ein, er setzte sich danach wieder hin. Aber anstatt die Dusche auszumachen duschte ich mich ab- mir war ja schließlich mittlerweile kalt. Und ein kleines bisschen Wasser kam an seine Arme, was er mit „EY!“ quittierte.

„EY!“ ist allerdings schon deutlich besser als Kreischen, und so lachte ich ganz laut darüber, wie lustig das doch war, dass der Krümel nass geworden ist- und er lachte mit, und spritzte mich mit Wasser aus seiner Schublade nass.

Irgendwann hab ich ihm dann einfach den Wasserstrahl an den Rücken gehalten- WEIIIT weg vom Kopf. Erst gabs wieder ein „EY!“, danach ein „Ssööööön warm!“

Es hat tatsächlich geklappt und der Krümel ließ sich auch Arme, Beine und Bauch abduschen. Sein Gesicht habe ich mit meinen nassen Händen abgewischt und prustende Geräusche gemacht. MEIN Gesicht habe ich mit dem Duschkopf nass gemacht und noch prustendere Geräusche gemacht. Und gelacht 🙂 Ganz viel! Der Krümel fand das Klasse, lachte mit- und wollte das selber mal machen. Also hielt er mal eben seine Gesicht unter die Dusche… o.O Und das gleich mehrmals, als er gemerkt hat dass ich seins immer schnell abwische wenns zu viel wird. Wir haben Wasser in den Mund genommen und uns gegenseitig angespuckt, was für ihn noch viiiel witziger war 🙂 (Ich kann durch meine Lücke zwischen den Schneidezähnen Wasser wie eine Wasserpistole verschießen, aber viel gezielter :D)

Schließlich durfte ich sogar seine Haare abspülen, mit der Dusche, einfach drüber…

Zum Schluß kam der Superpapa um ihn aus der Dusche heraus zu holen, da wollte er noch gar nicht so richtig. Erst mit dem Versprechen, dass er morgen wieder duschen gehen darf, kam er heraus und ließ sich abtrocknen.

Jetzt bin ich gespannt ob das auch so bleibt- das wäre soooo viel weniger Stress für alle Beteiligten, echt… Auch, wenns etwas heute länger gedauert hat, es war jede Sekunde wert 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Jubilatio Maximalis, Krümelchen, Seltsam, Superpapa(TM), unsere Eigenheiten, wow veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Einen eigenen Eintrag wert!

  1. Wibke sagt:

    Das ist lustig, wie man als Eltern immer grübelt, wie man bestimmte Sachen einführt/durchsetzt, und dann platzt der Knoten bei der Kurzen immer irgendwie ganz von selbst (abstillen, trocken werden, etc.). Unsere Kurze (gerade drei) hat zwar schon immer gerne gebadet, aber Duschen war das grosse Drama. Nicht so schlimm, wird das Kind halt gebadet… Nur hyat das bessere Wettere der letzten Wochen das Waschbedürfnis stark in die Höhe getrieben (ich sag nur Sandkasten…), und eines abends hiess es dann „Duschen, geht nicht anders, und zum Baden ist’s zu spät…“. Und siehe da, das Kind fand’s wunderbar, duscht jetzt regelmässig und zieht gar hin und wieder die Dusche dem Bad vor…

    • Maufeline sagt:

      Ja, ist echt so, man muss sich einfach abwarten und das meiste gibt sich mit der Zeit. Das muss man selber aber auch erst lernen 😉
      Und ab jetzt gehen alle duschen… (also, hoffentlich. Zumindest fragte der Krümel heute schon nach dem aufstehen ob er wieder duschen darf, jetztsofortaufderstelle 🙂 )

  2. Svenja sagt:

    YEAH! Herzlichen Glückwunsch dem mutigen Krümel 🙂
    Ich weiß auch ganz genau was Du mit „Schlachtfest“ meinst! Bei unserer Tochter gab es auch immer ein Mordsgezeter. Was hab ich mir nicht alles einfallen lassen, Shampoohut, Becher, mit Farbe die Dusche anmalen und und und. Irgendwann hat sie es einfach gemacht… und es ist genau wie Wibke und Du sagten: Irgendwann platzt der Knoten und man fragt sich als Mama … Warum hast Du Dir da eigentlich so nen Stress mit gemacht? 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.