Backfred ist da! Tag 1

Ich habe ihn noch nicht erwähnt, aber man hat ihn schon mal hier und da in meinen Postings erspähen können- Backfred Ingwer ist zu Besuch im Hause Maufeline! Er kam in einer sehr turbulenten Zeit- dafür hat er aber auch einige spannende Dinge erlebt!

Am 21.12. lag er im Postkasten- schnell befreite ich ihn aus seinem Reiseschlafsack. Und sofort ging es los mit dem Trubel! Wir waren nämlich grade im Aufbruch- wir wollten die Waldbesetzer, die in unserer Ortsgemeinde lagern,  in ihrem Besetzungscamp mit einem Mittagessen erfreuen.

Backfred02 Backfred03

Die Jungs und Mädels setzen sich dafür ein, dass der einzige echte Wald, den es in unserer Gegend noch gibt, nicht den Braunkohlebaggern zum Opfer fällt, und das ist absolut zu unterstützen! Falls ihr es vor gar nicht all zu langer Zeit in den Medien gehört/gesehen habt, es handelt sich um die Besetzer, von denen einer von der Polizei „spektakulär gerettet“ wurde; von denen einer den Stützbalken im Tunnel umgetreten haben soll um die „Retter“ in Gefahr zu bringen- was eine absichtliche Falschmeldung der Polizei war; wo in den Medien gefragt wurde „wer den Einsatz denn bezahlt“ nur um die Bevölkerung gegen sie aufzubringen… etc. –  Die Besetzer wurden sogar als geistesgestört dargestellt. Backfred konnte sich mit eigenen Augen ein Bild machen, dass das alles gar nicht stimmt. Es handelt sich bei den Besetzern um junge engagierte Menschen mit Prinzipien, die sich für eine gute Sache einsetzen. Sie sind friedlich und  gut organisiert- wenn es auch eine chaotisch-kreative Art der Ordnung ist 😉 Aber das finde ich eigentlich eher sympathisch! Und mit diesen sympathischen Menschen haben wir, Familie Maufeline und Backfred, zu Mittag gegessen 🙂

Backfred04

Es gab Tofu-Kichererbsencurry mit Gemüse, und als Nachtisch eine art Creme aus Trockenfrüchten, Mandarinen und Mandeln mit Pflaumensoße- die Besetzer leben vegan. Backfred hat echt reingehauen, vor allem weil er sein eigenes Geschirr haben durfte! (Das hat die Waldbesetzer übrigens reichlich amüsiert, aber pöh, stört uns doch nicht 😉 )

Zu Hause angekommen mussten wir erst einmal die Kinder von den Schlammkrusten befreien- auf der besetzten Wiese war es echt schlammig! Backfred fragte schon nach kurzer Zeit ob er nicht wieder in meine Tasche zurück darf… er fand den Schlamm nicht ganz so toll. Aber er fand es ziemlich witzig, als der Krümel in einer tiefen Matschpfütze saß… und als ich ihn gefunden habe und gefragt habe was er da tut sagte er: „Is bade, Mama!“

Backfred05

Abends gab es dann noch Schokoladenpudding:

Backfred06

Tag zwei im nächsten Posting 😀

 

Dieser Beitrag wurde unter Dies und Das, Event, Familie, Ganz schön Link, Jubilatio Maximalis, Kindermund, Kleinbloggersdorf, Krümelchen, zum gucken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Backfred ist da! Tag 1

  1. Aki sagt:

    Hui..Backfred als Umweltaktivist. Das ist doch mal ein Erlebniseintrag in seinem Reisetagebuch..da bekomm ich ja glatt Angst, dass er sich hier bei uns irgendwann mal langweilen wird^^#
    lg Aki

    • Maufeline sagt:

      Nein, Backfred ist wirklich ganz pflegeleicht! Er hat mir erzählt, dass er den Fernsehabend bei seiner vorherigen Station ganz genau so super fand wie das Umweltaktivist sein! Das spannendste für ihn ist das Reisen und das Kennenlernen neuer Leute- da wäre es doch langweilig, wenn er überall Umweltaktivist sein müsste, oder? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.