Monatsarchive: Dezember 2012

Frohes neues Jahr!

silvester

Kommt gut rüber ihr Lieben!

Veröffentlicht unter Für mich, Kurz bemerkt | 7 Kommentare

Boah ey!

Der Krümel ist heute Morgen aus dem Bett gefallen weil er während des Hochkletterns auf die grandiose Idee kam zu klatschen. Es rumpelte, und dann brüllte er- ich sprang aus dem Bett um ihn zu Trösten und sang das Tröstelied (Huh Eule).

Als er unten war erzählte er seiner Schwester was passiert ist: „Is so klettert auf Bett, ey, dann is klatst hab. Is dann runterfallt bin, ey!!! Is macht so:  Waaaaaaaah- plumps, ey!!! Is viel Aua hat !! Und Mama dann singt hat- Huh Eule, Huh Eule,*Krümel* hat ne Beule! Jetzt ist besser, nä?“

Ey krass Alda, das kann ja noch was werden wenn Du größer bist 😉

Veröffentlicht unter Hahaha, Kindermund, Krümelchen | 3 Kommentare

7 Sachen #89

Frau Liebe machts vor, ich mach es nach: 7 Sachen, die ich mit meinen Händen gemacht habe! Die Bilder sind heute gemischt, warum auch immer mein Uploader das so wollte. Ich bin jetzt auf jeden Fall zu faul es neu zu sortieren 😀

Seven things I used my hands for on this sunday, as seen at Frau Liebes Blog ! Somhow the pictures are mixed up… but doesn’t matter. I am too lazy to put them into the right order now 😉

1. Sache: Einen kleinen Panikkrümel vor einem Hund retten /Saving a panicing little one from the dog

7sachen89-05

Als er nach seinem Mittagsschläfchen aufwachte waren Arne und Iffi da- und er hatte erst noch gehörigen Respekt vor dem Hund! (Später auch wieder, aber das lag daran, dass Iffi ihn angebellt hat nachdem er sie geärgert hat…)/ After his nap the little one was afraid of Iffi, the dog of Arne, and I had to carry him around. (the little one, not Arne 😉 )

2. Sache: Einen Dalek basteln/ Making a Dalek

7sachen89-06

Aus einem alten DrWho Buch habe ich ein Spiel herauskopieren lassen, um es als Spielfeld zu benutzen. Für dieses Spielfeld habe ich 4 einfache Figuren gemacht und eine Spezialfigur- den Dalek eben. Weil Arne auch DrWho Fan ist hat er das Spiel von uns zu Weihnachten bekommen! (Witziger Weise habe ich von Arne ebenfalls einen Dalek bekommen 😉 Aber auf einem Poster :D) Jetzt kann ich das Spiel endlich zeigen- denn ich habe es schon einmal gebastelt, für Sara! Ich denke das ganze Spiel bekommt noch enen extra Post!/ I made a boardgame from an old DrWho book- I copied the game from there. I made 4 normal counters and a big one- a Dalek! Because Arne is a DrWho Fan too,  I gave him this game as a late christmas present! Funny: Arne gave me a Dalek as a present as well, but on a poster 😀 Now at last  I can show the game, because I made it once before, for Sara! But I like that game, I will make a posting just for this game, I think!

3. Sache: Lego Mindstorm Sachen auspacken/ Getting Lego Mindstorms things out of the cupboard

7sachen89-07

Für die großen Jungs zum Spielen! /For the big boys! 🙂

4. Sache: Wohnzimmer aufräumen/ Cleaning up the living room

7sachen89-01

Wenn wir Iffi zu Besuch haben versuche ich vorher alle Krümel wegzustaubsaugen, weil sie sonst immer durchdreht vor Lauter Glück- es liegt ja irgendwie immer irgendwo in einer Ecke ein Krümel von etwas leckerem herum…/ When Iffi visits us I try to vacuum al the crumbs away before she arrives- because she always goes mad with joy about all the yummy crumbs hidden in the corners or under the carpet… 😉

5. Sache: Eine Kokosnuss aus dem Fenster geschmissen / threw a coconut out of the window

7sachen89-02

Gibt es eine tollere Art, eine Kokosnuss zu öffnen? 😀 (Die Kinder waren schwer beeindruckt!) / Is there any better way to open a coconut? 😀 (The kids were definitely impressed by that :D)

6. Sache: Entlaufene Hühner wieder eingefangen/ Cought the runaway chicken

7sachen89-03

Ehrlich, ich hätte sie am liebsten im Garten umher wandern lassen. Rex war so glücklich, seine Damen spazieren zu führen, dass er sich richtig wichtig vorkam! Mit stolzgeschwellter Brust und ganz aufrecht wanderte er durch den Sonnenschein und zeigte seinen Damen hier etwas lockere Erde zum Scharren, dort ein interessantes Blatt. Es war ein sehr idyllisches Bild- aber leider müssen die Tiere in ihren gesicherten Auslauf zurück. Die bissigen Nachbarsterrier kämen, wenn sie es darauf anlegten, durch den Zaun, außerdem sitzen hier im Moment wieder sehr oft die Habichte und schauen sich hungrig die gesicherten Hühner an.Wir hoffen immer noch dass sie auch gerne Hund essen und stattdessen einmal einen der gefährlichen Tölen auffressen *hüstel*  Gut, dass die Hühner Lust auf den Inhalt unseres Komposteimers hatten, so sind wir durch den Garten gewandert, ich habe den Hahn gerufen, der Hahn hat nach seinen Damen gerufen, und in einer Prozession kamen wir wieder am Gehege an!/ It was such an idyllic picture when the rooster went for a walk with his hens- he is such a good rooster and shows them all the good stuff hens have to know 😉 But they have to stay inside their secured  coop, so the dangerous dogs from our neighbours can’t catch them. And we have some hawks here, too, who like to have some chicken… I somehow hope that the hawkes will eat the neighbours dogs…   Good thing was the chickens liked the contents of our compost bucket, so they came willingly back to the coop.

Achja, und unser eines „Küken“ scheint ein Hahn zu sein- wir haben ihn Solo genannt. Hahn Solo :D/ Oh, by the way, one of our chicks seems to be a rooster (Hahn in german). We call him Solo. Hahn Solo 😉

7sachen89-08

7. Sache: Essen machen- und dabei beobachtet werden. /Making some food while being watched

7sachen89-04

Ich denke ich habe eine besonders gute Freundin gefunden 😉 (Eine Freundin des Essens :D)  / I think I found a really good friend 😉 (A friend of eating yummy things :D)

Veröffentlicht unter 7 Sachen, zum gucken | 2 Kommentare

Wie viele andere hast Du denn noch…?

Der Krümel ist heute durch die offene Wohnzimmertür abgehauen und ins Kinderzimmer spielen gegangen. Das Kinderzimmer ist für ihn eigentlich nur in Begleitung erlaubt, weil es das Zimmer der beiden Großen ist, und da die ganzen kleinen Spielsachen drin sind- Lego, Playmobil, Polly Pocket, sowas. Deswegen soll er nach Möglichkeit unten spielen-  hier sind seine Sachen!

Wenn er aber die Wohnzimmertür offen vorfindet nutzt er die Gelegenheit und flitzt nach oben.

Ich merkte nach kurzer Zeit, dass es ungewöhnlich ruhig war, und ging zur Treppe um ihn zu suchen.

Ich rief: „Krümel, wo bist Du?“
Er rief zurück: „*großer Bruder*, Du rufst?
Ich rief: „Nein, Sohn, ich bin es, Deine Mutter!“
Er rief, ganz zaghaft: „Mama *Maufelinename*?!?“

…ja, welche denn sonst?!?

I searched for the little one who escaped from the living room into the nursery, where he is not allowed to be alone.
I shouted: „Little one, where are you?“
He replied: „*brother*, is that you?!?“
I shoutet: „No, son, it’s me, your mother!“
He replied hesitantly: „Mama *Maufelinename*?!?“

Well, yes, who else?!

Veröffentlicht unter Für mich, Hahaha, Kindermund, Krümelchen | 5 Kommentare

Physikalische Experimente und musikalische auch…

Als ich gestern ein gekochtes Ei in unserer Spüle fand, das noch vom Frühstück übrige geblieben war, kam mir eine super Idee. Ich kann ja mit den Kindern ein einfaches physikalisches Experiemnt machen! Nämlich wie man herausfindet, ob ein Ei roh oder gekocht ist. Ganz einfach, klar, wenn man weiß wie es geht. Didaktisch immer sehr geschickt ist es, den Kindern die Materialien zu geben und zu fragen: Wie können wir es herausfinden? Dann machen sie sich eigene Gedanken und können so selber lernen, bis sie durch Versuch und Irrtum zum Ergebnis gekommen sind.

Die beiden Großen saßen also am Tisch, und ich legte ihnen die Eier vor die Nase. Welches Ei ist roh, welches ist gekocht? Der Große überlegte und riet, aber er kam nicht drauf. (ich hatte aber auch noch keine Hilfestellung gegeben,  sei zu seiner Ehrenrettung gesagt!)

Die Tochter schaute sich das alles nur schweigend von der Seite an, und bemerkte dann, exakt korrekt: Das gekochte Ei ist das mit dem kleinen gestochenen Loch.

Äh. Ja. Genau! Das war dann zwar keine Exkursion in die Physik, aber definitiv eine ins logische Denken… 😉

We wanted to make an experiment with a raw egg and a cooked egg- the children had to find out which one is cooked. The big son guessed som ethings, while the daughter just sat there, still, watching. Suddenly she said: The cooked egg is the one with the little hole in it! So, thats for the physical experiment… its more like a logical experiment 😀

—————————–

Zu Weihnachten gab es die Tinkerbellfilme für die Tochter, die hier großen Anklang finden. Auch beim Krümel, der hier immer singend in der Gegend herum läuft: „Tinkerbell, Tinkerbell, Tinkel all the way…“

The little one loves the Tinkerbell movies. He now sings this all the time: „Tinkerbell, Tinkerbell, Tinkel all the way…“

—————————–

Als die Tochter heute beim Spielen ziemliche Quatsch erzählte sagte ich zu ihr: „Du Quatschtante, Du!“ Der Krümel lachte sich erst kringelig darüber, dann hüpfte er herum und sang „Du Tante Du, Du Tante Du, wie grüne deine Blätter!“

 

Veröffentlicht unter das große Kind, das große Mädchen, Dies und Das, Hahaha, Jubilatio Maximalis, Kindermund, Kreativ, Krümelchen, wow | 5 Kommentare

Heiligabend

Unser Heiligabend in Bildern!

Heiligabend01

Nachdem die Kinder von der Besetzung zurück kommen müssen sie sich erst mal die Schlammkrusten abwaschen…

Heiligabend02

…um dann um die Laterne herumzuhüpfen, die das Christkind vor die verhängte Wohnzimmertür gestellt hat! Dann, endlich, nachsehen ob das Christkind auch was gebracht hat- und es hat!!! 🙂

Heiligabend03 Heiligabend04 Heiligabend05 Heiligabend06 Heiligabend07 Heiligabend08

Das Christkind hat allen Kindern genau das richtige gebracht! Nur dem armen Superpapa hat es Socken gebracht, obwohl es ganz genau weiß, dass der Superpapa KEINE Socken zu Weihnachten mag. Na, ob es da nicht vielleicht in Zankstimmung war…? 😉

Hier gab es für alle drei Kinder geschnitzte Zauberstäbe und für die beiden Großen einen Gryffindor-Haus-Pulli. Der Krümel hat auch schon angekündigt: „Is möste auch einer Harry Potter Pulli haben, biiiiiteeee!“ Wird er also auch noch bekommen 🙂 Dieses Geschenk war tatsächlich der absolute Renner- die Kinder legten ihre Zauberstäbe quasi gar nicht mehr aus der Hand, und die Pullis mussten auch dauergetragen werden!

Heiligabend09 Heiligabend10

Für den Krümel war dann das nächste Highlight eine Kuschel-Yoda-Puppe von einer Freundin von mir.

Heiligabend11 Heiligabend12

Für mich gabs Windeln 😀

Nein, natürlich nicht! Drinnen war ein Kilo „Gold“- eine goldfarbene Verpackung in Goldbarrenform mit einem ganzen Kilo Pralinen drin- die Familie ist direkt darüber her gefallen 😀 (Aber es ist noch ne Menge da- ein Kilo Pralinen ist echt viel, sogar für mich 😀 )

Heiligabend13 Heiligabend14 Heiligabend15

Von meiner Freundin gab es für mich und die Tochter jeweils eine gehäkelfilzte Tasche- total super!!

Heiligabend16

Das ultimative Geschenk „Für Alle“ (gewünscht vom großen Sohn, dem Superpapa und mir): Lego Mindstorms. Der große Sohn hat dem Christkind dafür sogar 50 Euro dazu getan, so wichtig war es ihm!

Heiligabend17

Und der Krümel fängt erst mal mit der kleinen (bzw großen) Version vom Lego an- neue Bausteine und Anleitungen für die Duplokiste!

Heiligabend18

Für Superpapa gab es nicht nur Socken, ich habe ihm auch noch ein Shirt gemalt… damit er mit seinen Kindern spielen kann 😀

Heiligabend19 Heiligabend20

Im Hintergrund sieht man die Vorderseite des Shirts: Ich habe die Handabdrücke der Kinder auf Papier ausgeschnitten und auf den Stoff übertragen. Superpapa meinte, dass dieses Shirt viel zu schade sei zum tragen… Im Vordergrund sieht man Superpapa und den großen Sohn beim Lego Mindstorms bauen. Ist definitiv eine Vater-Sohn Sache, denn es ist doch noch sehr kompliziert für unseren Großen!  Aber es macht beiden Spass!

Heiligabend21

Es war ein wirklich toller Heiligabend. Auch wenn er etwas schleppend startete- erst fing es mit absolut schlechter Laune des großen Sohnes an, ich hatte Bauchschmerzen und dann fanden wir heraus, dass unser Keller unter Wasser stand… Aber es wurde noch sehr schön und unerwartet harmonisch 😉 Jede schlechte Laune war verschwunden, jedes Geschenk wurde bejubelt, nichts war doof (außer den Socken, versteht sich, aber das sollte ja so sein *fg*). Sehr gerührt hat mich die Unterhaltung zwischen dem Superpapa und dem großen Sohn, die den Zauberstab, den ich geschnitzt habe, genau betrachtet haben. Sie haben gefühlt wie gut er in der Hand liegt, wie viel Arbeit ich da hinein gesteckt habe für den Sohn, wie schön er aussieht, wie toll es ist einen Zauberstab zu haben- und ich habe heimlich ein kleines Tränchen verdrückt, nebenan in der Küche… ♥

Veröffentlicht unter das große Kind, das große Mädchen, Event, Familie, Freunde, Für mich, Ganz schön Link, Jubilatio Maximalis, Krümelchen, Superpapa(TM), unsere Eigenheiten, wow, zum gucken | 2 Kommentare

5

Bei Backfred hab ich es ja schon mal erwähnt: Die Tochter ist am 1. Weihnachtstag 5 Jahre alt geworden!/ I already said it in the Backfred-posting: My princess turned five on christmas day!

Das ist für mich immer ein kleines bisschen stressig, denn nachdem Heiligabend alle Kinder im Bett sind geht es bei mir wieder so richtig los. Geburtstag haben hier bei uns bedeutet, dass das Wohnzimmer für das Geburtstagskind mit Luftballons und Girlanden geschmückt ist, dass die Geschenke schön verpackt sind  und ein irgendwie kreativer Kuchen nach dem Geschmack des Geburtstagskindes auf dem Tisch steht. Das alles kann erst dann vorbereitet werden, denn vorher musste ja Weihnachten vorbereitet werden. Achja, und am Heiligabend-Abend bereite ich außerdem noch das Essen für die Familienfeier am nächsten Tag vor. Nein, das soll kein Jammerpost werden, ich mache das alles unglaublich gerne! / This is always a little bit stressful for me, because I have to prepare her birthday table when all the children are in bed. Additional I prepare the Christmas food for the first day of christmas- also at night.

Und es ist mir auch wichtig dass es geburtstaglich (Ist das überhaupt ein Wort? ) aussieht- denn es soll sich vom weihnachtlichen Treiben abheben! Es soll für die Tochter ein besonderer Tag sein, so wie es für meine anderen Kinder ebenfalls ein spezieller Tag ist. Sie steht aber halt leider nicht so ganz im Mittelpunkt. / It is important that our living room is prepared for her birthday, because I want it to look not too christmasy. It should be a special day for her even if she is not the central point that day…

Die süße Maus hat auch direkt gesehen dass für sie geschmückt wurde, und ihren Kuchen fand sie großartig. Geburtstag gelungen, Kind glücklich. Und genau dafür lohnt es sich, die zusätzliche Arbeit auf mich zu nehmen. Ich mache es wirklich gerne, für meine kleine Prinzessin mit den Strahleaugen!/ My sweet little girl saw instantly that I decorated the living room, and she loved the cake. She loved her birthday table, and she was very happy. And for that I will do it every year- for my little princess and her bright eyes!

Geburtstag01 Geburtstag02 Geburtstag03 Geburtstag04 Geburtstag05 Geburtstag06

5 Jahre alt. Herzlichen Glückwunsch, mein Schatz!/ 5 years. Happy birthday, my dear!

Veröffentlicht unter das große Mädchen, Jubilatio Maximalis, wow, zum gucken | 8 Kommentare

Backfred ist da! Tag 5

Heute ist nicht nur der erste Weihnachtstag, es ist auch noch der Geburtstag der Tochter! Ich sach ja, Backfred hat eine wirklich turbulente Zeit gewählt um uns zu besuchen… 😀

Als er den Geschenkeberg sah konnte er nicht anders- er musste hineinhüpfen!

Backfred17

Danach ging es dann ans Auspacken- das war so spannend, da hüpfte er die ganze Zeit vor meine Kamera als ich versuchte, die Tochter zu fotografieren!

Backfred18

Und natürlich wollte er ein Gruppenfoto mit Geburtstagskind- also ein Kleingruppenfoto…

Backfred20So sieht ein glücklicher Lebkuchenmann aus, und so sieht eine glückliche frisch-Fünfjährige aus!

Morgens schon kam dann der weitere Besuch- weil das Töchterlein ja an Weihnachten Geburtstag hat ist es zur Tradition geworden, dass die ganze Familie zu uns zu Besuch kommt und wir Weihnachten und Geburtstag hier gemeinsam feiern. Backfred stürzte sich ins Getümmel und spielte mit den Kindern und den vielen neuen Spielsachen, Mittags aß er Gänsebraten mit Klößen, Rotkohl, Soße und leckerer Gänsefüllung. Nachmittags, als es den Geburtstagskuchen gab, hielt er mal wieder still für ein Foto- fünf Kerzen, wow, so viele! Gemeinsam mit der Tochter blies er die Kerzen aus, und wir aßen alle den Kuchen.

Backfred19

Backfred hatte eine wunderbare Zeit hier, mit vielen Freunden, vielen Feiern, viel Spielen, viel Lachen. Er ist in einer turbulenten Zeit hier angekommen, und ich bin wirklich dankbar, dass für uns die Regeln etwas gedehnt wurden- Ich hätte es nicht geschafft mich angemessen um ihn (und sein Reisetagebuch) zu kümmern, wenn er nicht ein paar Tage länger hätte bleiben dürfen!

Heute, am 26.12., hat er sich ausgeruht- denn er wollte keinesfalls mit zur Tante des Superpapas. Was ich verstehen kann, ich wollte eigentlich auch lieber nicht mit… aber das ist eine andere Geschichte und soll an dieser Stelle nicht erörtert werden 😉

Wir durften gemeinsam ausruhen und ganz lange schlafen, was wir beide auch Nötig hatten nach den Tagen mit höchstens 4 Stunden Schlaf…. Und morgen wird Backfred sich wieder auf die Weitrerreise machen! Es war schön mit Dir, mein Freund, und ich wünsche Dir viel Spass dort, wo Du nun hinfährst. Ein bisschen beneide ich Dich ja, denn ich glaube, da wird es ziemlich cool sein, und ich würde am liebsten mitfahren… 😀

Liebe NähMa!, danke für diese lustige Aktion, es hat uns viel Spass gemacht! 🙂

Veröffentlicht unter das große Mädchen, Event, Familie, Freunde, Für mich, Ganz schön Link, Jubilatio Maximalis, Kleinbloggersdorf, zum gucken | 3 Kommentare

Backfred ist da! Tag 4

Heute ist Heiligabend!

Mittags hat Backfred mit uns Pizza gegessen, so, wie sie bei seiner Familie zu Hause auch gegessen wird. Lustiger weise hatte ich das genau so auch vor, und musste echt grinsen, als NähMa! das auf ihrem Blog präsentiert hat- aber sie war nun mal schneller mit der Ausführung und dem Posten, so dass meines jetzt nur noch wie eine Kopie wirkt 😉 (Zeigt aber mal wieder dass wir in solchen Dingen irgendwie recht ähnlich ticken 😉 )

Backfred16

Man kann es nicht so gut erkennen, aber das hier ist eine „Lebkuchen“Pizza-Dame, ordentlich belegt mit vielen leckeren Dingen. Backfred war ganz hingerissen und hat beim vernaschen geholfen :p

Danach ist ein Teil der Familie zu den Waldbesetzern gefahren während Backfred und ich zu Hause blieben und der Krümel ein Mittagsschläfchen hielt. Schliesslich musste ja jemand dem Christkind die Tür öffnen…

Um einen exklusiven Überblick über das Weihnachtsgeschehen zu haben durfte Backfred dann wieder am Weihnachtsbaum hängen- von da aus hat er uns angespornt und beim Auspacken mitgefiebert!

Backfred21

Ansonsten hat er sich an dem Tag eher zurück gehalten- er wollte sich nicht so in den Vordergrund drängen, weil er gemerkt hat dass es vor allem um die Kinder ging. Aber man sah ihm an, dass er sich für die Kinder sehr gefreut hat!

Veröffentlicht unter Event, Familie, Für mich, Ganz schön Link, Jubilatio Maximalis, Kleinbloggersdorf, Kreativ, unsere Eigenheiten, zum gucken | Hinterlasse einen Kommentar

Backfred ist da! Tag 3

Heute, am 23.12., hat sich Backfred wieder etwas auf die Anrichte verkrümelt und dem wilden Treiben von oben aus zugeschaut. Wir hatten wieder einmal wilde Besucherkinder da…

Aber zuerst half er mir, mein Adventskalendertürchen zu präsentieren!

Backfred12

Auf dem Nadelkissen von Schokominza hat er es sich in der Zeit gemütlich gemacht!

Nachdem die Kinder wieder weg waren hat er sich die Ergebnisse unserer Nachmittagsaktivitäten angesehen! Er hat ganz rote Wangen bekommen, als ich ihm erklärt habe dass daraus die kleinen Kekse gemacht werden…

Backfred13

Dann erinnerte er mich daran, dass ja der 4. Advent ist- das ist mir an diesem wirklich sehr (SEHR!!!) stressigen und mental (sehr, sehr SEHR!!!) anstrengenden Tag tatsächlich entfallen. Gemeinsam zündeten wir alle vier Kerzen an!

Backfred14

Danach haben wir noch etwas Familienzusammenführung betrieben- er durfte seinen kleineren, jedoch älteren Bruder kennen lernen! Der Bruder ist letztes Jahr schon von zu Hause ausgezogen, da gab es Backfred ja noch gar nicht!

Backfred15

Abends haben wir uns dann noch gemeinsam einen Horrorfilm angeschaut!

[video]http://www.youtube.com/watch?v=suf6PBqH3x4[/video]

Backfred war aber ganz tapfer und hat nur ab und zu die Augen zu gehalten!

Veröffentlicht unter Dies und Das, Event, Für mich, Jubilatio Maximalis, Kleinbloggersdorf, Kreativ, Lecker, meine anderen Kinder, Video, zum gucken | 2 Kommentare