Gefragt und geantwortet

Steffi von Herzekleid hat mich getagged 🙂 Und klar mach ich bei dem Spielchen mit!  Zu aller erst muss ich ein paar Fragen beantworten, das mache ich dann doch mal:

1.: Gibt es einen Ort/eine Landschaft, wo du dich besonders wohl fühlst? Unseren Garten im Sommer!

2.:Wohin würde dich deine Traumreise führen? Irgendwohin in den Norden, aber vielleicht auch in die Alpen. Genau könnte ich das jetzt nicht sagen. Ich mag Berge gerne, aber auch felsige Küsten. Also etwas mit viel Landschaft. Und je Hügeliger, desto mehr Landschaft auf einem Platz.

3.: Könntest du eine Zeitreise machen, welche Epoche würdest du auswählen? Natürlich ins Mittelalter, um mal zu sehen, wie es da wirklich war. Und um mich zu freuen, dass ich das alles nur nachspiele und nicht tatsächlich zu dieser Zeit leben muss… (wobei, wäre jetzt Mittelalter würde ich ja sowieso schon gar nicht mehr leben…)

4.: Hast du eine absolute Lieblingsspeise, die du einfach immer essen kannst? Ich befürchte, das ist Schokolade… die tu ich sogar in meinen Kaffee 😉

5.: Gibt es etwas, dass du überhaupt nicht essen kannst, vor dem es dich ekelt? Muscheln. Und eventuell Schnecken, aber da bin ich noch nicht in die Verlegenheit geraten, deswegen kann ich das nicht mit Sicherheit sagen. Vielleicht würde ich sie probieren… nein. Jetzt, wo ich darüber nachdenke bekomme ich eine Gänsehaut und muss mich schütteln. Also: Ich ekele mich vor Schnecken 😉

6.: Es ist schwierig, sich da kurz zu fassen, aber: Was möchtest du deinem Kind/deinen Kindern unbedingt mit auf den Lebensweg geben? Ich finde das gar nicht so schwierig: Sei du selbst. Lass dich nicht (zu sehr) von anderen zurechtbiegen. Das ist schwierig umzusetzen, deswegen möchte ich das von Anfang an den Kindern mitgeben!

7.: Hast du ein Lieblingsbuch bzw. welche Art von Büchern liest du gerne? Ich lese gerne Fantasydinger, aber nicht jede Fantasy gefällt mir auch. Ich liebe die Scheibenweltromane von Terry Pratchett. Weil ich Momentan etwas wenig Zeit zum Lesen habe höre ich auch gerne Hörbücher. Momentan wieder einmal die „Sword of Truth“ Reihe von Terry Goodkind. Das ist zwar irgendwie „Superheld rettet die Welt“ Fantasy, aber die Charaktere sind richtig gut, und der Humor ist zum weglachen. Es sind keine lustigen Geschichten, aber die ironischen Bemerkungen, die da teilweise herumgeschmissen werden sind super. Und Cara und der Ruf des PeeWee…..*prust* (hatte ich jetzt grade gestern wieder 😉 ) Wer Fantasy mag dem kann ich diese Reihe unbedingt empfehlen! Denn auch wenn es „Superheld rettet die Welt“ Fantasy ist- es hat einen ganz eigenen Charakter und ist eigentlich mit nichts so richtig zu vergleichen. Dem Superpapa haben wir diese Reihe (als Bücher, ich hatte es ja nur als Hörbuch) dann zum Geburtstag geschenkt, und auch er hat sie regelrecht verschlungen!

8.: Gibt es etwas, das du gerne können würdest/lernen möchtest? Geduld und planmäßiges Arbeiten. Wenn ich das hätte/könnte, dann könnte ich mir viel mehr erarbeiten…

9.: Hättest du dir vor 10-15 Jahren vorgestellt, dass dein Leben so sein würde, wie es jetzt ist? Nein, auf gar keinen Fall! Vor 15 Jahren war ich ja noch „klein“ und hatte noch so überhaupt keinen Plan, was aus mir werden sollte. Erstmal Abi (ich war grade erst in der Oberstufe), und dann mal sehen….

10.: Hast du einen „Kindheitstraum“/“Jugendtraum“, den du dir noch einmal erfüllen möchtest? Hm, zumindest nichts, das mir jetzt einfällt…

11.: Auf welche deiner Fähigkeiten bist du besonders stolz? Kreativität. Wenn ich mir etwas gebasteltes oder genähtes vorstelle und drüber nachdenke wie es aussehen soll, dann kann ich das auch einfach machen ohne weitere Anleitung, und normalerweise funktioniert das dann auch auf Anhieb. (da habe ich gestern bei anderen wieder genau das Gegenteil gesehen… und ich muss mir selber immer sagen: was für mich so leicht erscheint ist für andere harte Arbeit…)

So mal die Liste begucken, wie es jetzt weiter gehen soll:

  1. Verlinke die Person, die dich getagged hat.
  2. Beantworte die Fragen, die gestellt worden sind.
  3. Tagge anschließend 5 weitere Leute.
  4. Gib den Leuten Bescheid, die getaggt wurden.
  5. Stelle 11 Fragen an die, die getaggt wurden.

5 Leute soll ich taggen, dann lasst mich mal sehen…

Shila, damit Du in Deinem Blog auch noch mal was tust *gg*
Teodeco
Meinzigartig
Ankemarie-Scrapt
Blogolade

Das alles ist KEIN Zwang (außer vielleicht für Shila 😉 ) und komplett freiwillig (außer für Shila *fg*). Das Bescheidsagen kommt dann gleich, jetzt erst einmal meine 11 Fragen!

1.: Meine Montage sind die schlimmsten Tage der Woche, wegen Terminakkumulationen. Gibt es einen Tag in der Woche den Du nicht magst und warum?

2.: Gibt es einen Tag in der Woche, den Du magst und auf den Du Dich immer freust?

3.: Wenn Du an ein Jahr im Allgemeinen denkst, welcher Monat ist Dir da der liebste?

4.: Und welchen magst Du so gar nicht?

5.: Speziell dieses Jahr: Gibt es einen Tag in diesem Jahr, auf den Du Dich schon ganz besonders freust?

6.: Ich nehme an, Du hast es schon erraten was jetzt kommt 😉 Auf welchen Tag in diesem Jahr freust Du Dich so überhaupt nicht?

7.: Bist Du ein Tagmensch oder eher eine Nachteule?

8.: Wie sieht Dein Morgen so normalerweise aus? Und was tust Du, nachdem Du aufgestanden bist, als erstes?

9.: Gibt es Dinge, die sich Mittags/Nachmittags wiederholen bei Dir?

10.: Und wie sieht es mit den Abenden aus?

11.: Wenn ein anstrengender Tag vorbei ist, was macht Du um abzuschalten?

Viel Spass damit 🙂

 

Dieser Beitrag wurde unter Für mich, Ganz schön Link, Hols Stöckchen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Gefragt und geantwortet

  1. Steffi sagt:

    Danke fürs Fragen beantworten. Du kannst es dir vielleicht denken, aber ich würde mal mitkommen ins Mittelalter. Und beim Lesen haben wir auch einen ähnlichen Geschmack! Also Fantasy mag ich sehr gerne, bloß den Pratchett im Speziellen find ich nicht so toll…. Goodkind hab ich bisher nur den ersten Band gelesen, aber vielleicht mal auch mehr. Momentan – ich bekomm die immer von meinem Schwager geborgt – lese ich viel Joe Abercrombie. Ist ein bisschen viel Schlacht & Gemetzel und teilweise richtig grauslich, aber spannend geschrieben und keine 08/15-Charaktere…. Ansonsten kann ich George R.R. Martin oder Patrick Rothfuss sehr empfehlen…
    LG Steffi

  2. Nele sagt:

    Huhu!
    Danke für den Buchtipp 😉 ich schau mir Terry Goodkind gleich mal bei Amazon an, da ich auch gerne Fantasy mag und lustige noch dazu. Allerdings kann auch ich mit Pratchett wenig anfangen, komischerweise. Ich habe zwar nur ein Buch von ihm gelesen, aber selbst das habe ich nicht zu Ende geschafft (kommt bei mir sehr selten vor) und ich fand den Humor irgendwie so erzwungen-aufgesetzt (so nach dem Motto „Oh, jetzt habe ich schon drei Sätze ohne Witz geschrieben, schnell, irgendwas muss jetzt LUSTIG sein!“).
    Mein persönlicher „humoriger“ Fantasy-Liebling ist David Eddings. Die Belgariad-Saga und die Malloreon-Saga kann man zwar im Nachhinein kaum noch auseinander halten, weil sie seeehr ähnlich sind, aber der Lesespaß ist trotzdem so groß, dass mich das nicht gestört hat. Und die Elenium-Trilogie habe ich zuerst gelesen und fand ich auch total super. Ich wünschte, ich hätte mehr Zeit, um Bücher nach dem ersten Lesen noch mal zu lesen, aber ich „muss“ ja noch das ganze Neue lesen! 😉 Walter Moers müsste z. B. dringend mal wieder dran glauben und der Humor in den Harry Potter Büchern ist auch toll 🙂
    Derzeit lese ich übrigens auch George R. R. Martin und finde es supergut!

    Oh – und ins Mittelalter würde ich natürlich auch mitkommen… Für ein paar Tage! 🙂

    Liebe Grüße
    Nele

  3. Blogolade sagt:

    getagged…hieß das nicht früher Stöckchen? Ich soll nu also die unteren 11 Fragen beantworten? Ich machs hier, ich bin nicht der Typ für Stöckchen und Kettenbriefe, aber Antworten kriegst du 🙂

    1. Es gibt keine schlimmen Wochentage. Dank des Göttergatten unregelmäßige Arbeitszeiten sind vor allem die Wochenenden doof, weil er da oft weg ist.

    2. same here. Am ehersten der Montag, wenn der Göttergatte übers Wochenende weg ist, kommt er meist Montags wieder.

    3. Ich kann mich nicht entscheiden: Der Mai mit den viele schönen (Kirsch-)Blüten und dem milden Wetter. Oder der Oktober mit meist schönem Wetter, goldenem Herbstlaub, Herbststürmen, dicken Jacken. Eingemummelt sein.

    4. Den Juli. Zu heiß.

    5. diesen Freitag 🙂

    6. hmm, keine Ahnung ehrlich gesagt. Da gibts bisher keinen.

    7. Tagmensch. Früh raus und früh wieder ins Bett

    8. aufstehen und den Wecker ausschalten, also das Kind beruhigen was gerade ruft und wenn Zeit ist, nochmal ins Bett holen zum kuscheln. Dann Frühstück machen und nebenbei noch die Kinder und mich anziehen. Dann kann der Tag starten.

    9. nichts bewusstes

    10. abends wird wieder umgezogen. Dann gehen die Kinder ins Bett.

    11. abschalten tue ich entweder vorm Fernseher oder vorm Rechner. Füße hoch und berieseln lassen. Langweilig.

  4. Stephanie sagt:

    *uff* Das war jetzt aber eine Hochleistung von mir! Man reiche mir einen Orden, jawoll. 🙂

    Danke! Hat Spaß gemacht…

    *vondannenhüpf*

  5. Nike sagt:

    Interessant, interessant! Der Kommentar mit dem vollen Teller kam übrigens auch direkt von meiner Mutter. Nicht, dass sie das bei mir (ihrem ersten Kind mit zarten 20) schon genauso locker gesehen hätte ; ) Ich bete mir allerdings regelmäßig „Ich nehm´s wie´s kommt“ vor. Mein Motto für´s Kinder-Kriegen. Bisher bewährt.
    Grüß Dich
    Nike

  6. Thea sagt:

    Danke für das Stöckchen… ich arbeite noch daran… kommt aber noch 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.