Monatsarchive: Januar 2012

Rätsel

Welches Tier mag wohl ein Gungelungelung sein? (manchmal auch Glungelungelung oder Glingelungelung, meist aber Gungelungelung)

Wers rät kriegt 100 Gummipunkte 😉

Veröffentlicht unter Hahaha, Kindermund, Krümelchen | 5 Kommentare

7 Sachen #48

Frau Liebe hat dazu aufgerufen, Sonntags sieben Sachen zu zeigen, die man mit den Händen getan hat.

1. Sache: Qwirkle spielen

…um 7 Uhr morgens… *gähn* Die Tochter hat sich Nachts ein zweites Mal ihr Abendessen durch den Kopf gehen lassen und dann weiter geschlafen, also mussten wir morgens erst mal alles sauber machen. Und danach war ich wach… Nicht wach genug um Qwirkle gegen den Sohn zu gewinnen…

A Propos Qwirkle, Lydia fragte einmal ob Qwirkle so ähnlich ist wie Domino. Naja, es ist insofern ähnlich, dass man Steine anlegen muss, aber es ist nicht so eindimensional- bei Domino darf man ja nur an den Enden anlegen, hier darf man überall anlegen wo es passt. Passen tut es wenn man die gleiche Farbe oder die gleiche Form anlegt, was nicht zusammenpasst darf auch nicht angelegt werden. Man muss deutlich mehr als bei Domino aufpassen was man tut, und man kann auch mal mit einem einzigen Stein massenhaft Punkte abräumen, während man manchmal mit vielen Steinen nur vergleichsweise wenig Punkte bekommt. Man muss ständig das ganze Spielfeld und die eigenen Steine im Kopf haben um auch wirklich keine Gelegenheit zu verpassen. Ich finde es ist zwar von den Regeln her einfach, aber man muss seinen Kopf ganz schön anstrengen um mit seinen Steinen die größtmögliche Punktzahl zu reißen.  Dieses Spiel lohnt sich definitiv wenn man Spass an Knobeleien hat !

2. Sache: Prinzessinnenkleidchen anprobieren

Obwohl ich es eigentlich gestern schon fertig hatte war mir aber nicht danach es der Tochter einmal anzuziehen. Aber heute dann. Es passt noch ein Weilchen denke ich 😉 aber für Karneval muss es ja auch groß sein, damit auch noch ein Pulli oder eine Jacke drunter passt, sonst ist es am Karnevalszug ja zu kalt.  Ja, und ich weiß, es ist wieder rosa… momentan flirrt es mir noch etwas vor Augen wegen der ganzen Rosamassen, aber so war es gewünscht (wenn ich etwas so nähe wie es NICHT gewünscht ist dann wird es auch nicht getragen…da ist Madame rigoros(a)…) Das Bild ist etwas schlecht, aber Madame hatte auch keine wirkliche Lust auf Foto und deswegen keine Geduld, dass ich die Kamera noch ordentlich einstelle…

3. Sache: Schnittmuster übertragen

…und anfangen das Kostüm des großen Sohnes zu nähen. Der Sohn wird übrigens böser grüner Drache, ich bin mal gespannt wie ich das so hinbekomme. Es darf definitiv nicht so aussehen wie die Tochter letztes Jahr, weil zu niedlich 😉 Ich habe vor eine Maske anzufertigen und hoffe, dass es dann auch drachig wirkt… Und ich habe SOOOO sehr Lust, SOFORT mit dem modellieren anzufangen- aber ohne das Material klappt das leider nicht 😉

4. Sache: Lemoncurd herstellen

Für den Kuchen, den ich am Samstag NICHT gemacht habe– den gibt es dann Montag!

5. Sache: Bügeln

Die Kinder hatten wieder mal Besuch vom Nachbarsmädchen A. aus der Klasse des großen Sohnes, und sie haben zusammen 3 Stunden am Stück Bügelperlenbilder gemacht- A, der große Sohn und die Tochter. Beeindruckend, was die für eine Ausdauer haben! Dabei haben sie Hörspiele gehört und kaum ein Wort gesprochen o.O (Kann man sich das Vorstellen?!? Ich war jedenfalls echt baff!!)

6. Sache: Spaghetti mit Krabbensahnesoße kochen und essen

Hier schon wieder fast aufgegessen- ich vergesse irgenwie immer das Fotografieren beim Essen 😉

7. Sache: Die neue Spülmaschine beladen

Nachdem es bei unserer alten Spülmaschine immer Glückssache war ob die Sachen sauber wurden oder nicht hat der Superpapa dann am Samstag eine neue gekauft. Und die macht sauber. Klingt läppisch, versetzt uns aber regelrecht in Staunen 🙂 So sauber war unser Geschirr schon ewig nicht mehr! Und die ist LEISE!! Man hört sie beinahe gar nicht… Auch noch super aber noch nicht ausprobiert- die Maschine hat ein Partyprogramm, mit dem man in kurzer Zeit viele Teller sauber bekommt. JUHUUU 🙂 Ab jetzt gibt es öfter mal Gelage 😉

Veröffentlicht unter 7 Sachen, zum gucken | 10 Kommentare

Ich bin ein Glückspilz

…denn hätte ich heute den ganzen Tag nicht eine echt fiese Migräne gehabt, dann hätte ich heute einen Kuchen gebacken, den wir morgen essen wollten. Bei Freunden, nach längerem mal wieder. Wir müss(t)en noch Weihnachnten und Geburtstage nachfeiern.

Glück deswegen, weil sich das Töchterlein grade die Seele aus dem Leib gekotzt  übergeben hat, und wir morgen sowieso nicht hinkönnen. Und vor lauter Kotzerei sowieso keinen Kuchen essen können…

Und Glück auch deswegen, weil ich schon um 6 Uhr im Bett war und zur Zeit als die Tochter kotzte ganz wach und migränefrei war.

Ist das nicht eine Verkettung glücklicher Umstände…?

Veröffentlicht unter autschn, das große Mädchen, Hmpf, Kurz bemerkt, Rumgejammer, Schlafen | 5 Kommentare

Ich wollte Dir nur sagen,

dass es mir sooooooooo leid tut, was mit Deinem Sohn passiert ist! Wirklich, der arme Kerl, er tat mir sooo leid, und er war soooo tapfer!!!“

Äh…. Hilfe? Irgendwie will man solche Dinge nicht hören, wenn der Sohn noch nicht wieder von einer Geburtstagsfeier zu Hause ist (er wurde von der Nachbarin mitgenommen, deren Tochter ebenfalls eingeladen war). Etwas erschreckt fragte  ich dann die Mutter des Mädchens das gefeiert hat, was denn geschehen sei…?

Er spielte wohl in dem Spieleland, in dem die Geburtstagsfeier stattfand, mit Bausteinen, so ne Art Riesenlego.  Ein anderes Mädchen, etwa 4 Jahre alt, wollte ebenfalls die Steine haben- aber nicht die, die noch herumlagen, nein, es mussten die sein, die der Sohn verbaut hatte. Und weil der Sohn dreisterweise NICHT sein Gebautes kaputtreißen wollte, um dem Mädchen Steine zu geben- schlug sie ihm mit der Faust und viel Schwung auf die Nase.

Der Sohn hat sowieso schon viel mit Nasenbluten zu tun, da kann man sich ja vorstellen, wie er nun vor sich hin sprudelte…

Die Mutter des Randalemädchens kam wohl einige Zeit später dazu. Die Geburtstagskindmutter sagte ihr alles was geschehen war- und die Mädchenmutter meinte nur, das könnte sie sich nicht vorstellen, IHRE Tochter würde so etwas NIEnieNIEEEE tun. VÖLLIG untypisch!!! Aber es hätten doch drei andere Kinder gesehen und können es bestätigen, sagte die Geburtstagskindmutter. Also fragte die Mädchenmutter ihre Tochter, ob das denn stimmen würde. In dem Moment bekam das Mädchen einen derartigen Ausraster, dass es auf seine Mutter eingedroschen hat… Völlig untypisch!

Naja, schließlich hat sich das Mädchen dann doch beim Sohn entschuldigt. Trotzdem schon wirklich eine blöde Situation! Das ist einer der Gründe, warum ich nicht in einem Spieleland mit den Kindern Geburtstag feiern würde- man kann sich die anderen anwesenden  Kinder nicht aussuchen.

Die Nachbarin, die den Sohn dann später abgeholt hat, ist dann- zum Trost für ihn- mit ihrer Tochter und dem Sohn zum Restaurant mit dem goldenen M gefahren.

Dem Sohn geht es übrigens wieder ganz gut- außer dass er sehr müde war vom vielen Toben und etwas blass. Er ist sogar freiwillig ins Bett gegangen und recht schnell eingeschlafen…

Armer Kerl…

Veröffentlicht unter autschn, das große Kind, Freunde, Hmpf, Komische Leute | 6 Kommentare

Celebrity Lullaby

[video]http://www.youtube.com/watch?v=Jc20vMz0V7Q[/video]

😀

Veröffentlicht unter Hahaha, Video | 1 Kommentar

Muss ich mir Sorgen machen…

… wenn der Krümel direkt freudestrahlend und mit den Händchen fuchtelnd zum Computer läuft (an dem wir Filme sehen), wenn ich anfange die Filmmelodie von Star Wars zu summen…?

😀

Veröffentlicht unter Krümelchen, Kurz bemerkt | 4 Kommentare

Leute gibts…

Als ich heute die Tochter vom Kindergarten abholen fuhr sah ich einen entweder sehr alten oder sehr kranken Mann stark über einen Rollator gebeugt an der Straße stehen.  Ich blieb in etwas weiterem Abstand stehen- damit er sich nicht gedrängt fühlt- und deutete ihm dass er über die Straße gehen kann. Er war wie erwartet seeeehr langsam, aber egal!

Hinter mir waren nun in der Zwischenzeit weitere Autos angekommen. Als der Fahrerin des Wagens direkt hinter mir das Ganze zu lange dauerte fuhr sie links an mir vorbei. Sie schaute zu mir ins Auto und gestikulierte offensichtlich schimpfend zu mir rüber- anstatt auf die Straße zu schauen! Im letzten Moment erkannte dann aber auch sie, warum ich stehen geblieben bin…

Dem Mann ist nichts passiert, er war schon beinahe über die Straße. Er hat aber dann doch noch einen kleinen Hüpf machen müssen als die Frau angefahren kam…

Argh, ehrlich… ein bisschen Hirn einsetzen wäre ja nicht schlecht gewesen… und wenn das schon nicht vorhanden sein sollte, dann wenigstens die Augen benutzen…

 

Veröffentlicht unter Hmpf, Komische Leute, Seltsam | 2 Kommentare

Gefragt und geantwortet

Steffi von Herzekleid hat mich getagged 🙂 Und klar mach ich bei dem Spielchen mit!  Zu aller erst muss ich ein paar Fragen beantworten, das mache ich dann doch mal:

1.: Gibt es einen Ort/eine Landschaft, wo du dich besonders wohl fühlst? Unseren Garten im Sommer!

2.:Wohin würde dich deine Traumreise führen? Irgendwohin in den Norden, aber vielleicht auch in die Alpen. Genau könnte ich das jetzt nicht sagen. Ich mag Berge gerne, aber auch felsige Küsten. Also etwas mit viel Landschaft. Und je Hügeliger, desto mehr Landschaft auf einem Platz.

3.: Könntest du eine Zeitreise machen, welche Epoche würdest du auswählen? Natürlich ins Mittelalter, um mal zu sehen, wie es da wirklich war. Und um mich zu freuen, dass ich das alles nur nachspiele und nicht tatsächlich zu dieser Zeit leben muss… (wobei, wäre jetzt Mittelalter würde ich ja sowieso schon gar nicht mehr leben…)

4.: Hast du eine absolute Lieblingsspeise, die du einfach immer essen kannst? Ich befürchte, das ist Schokolade… die tu ich sogar in meinen Kaffee 😉

5.: Gibt es etwas, dass du überhaupt nicht essen kannst, vor dem es dich ekelt? Muscheln. Und eventuell Schnecken, aber da bin ich noch nicht in die Verlegenheit geraten, deswegen kann ich das nicht mit Sicherheit sagen. Vielleicht würde ich sie probieren… nein. Jetzt, wo ich darüber nachdenke bekomme ich eine Gänsehaut und muss mich schütteln. Also: Ich ekele mich vor Schnecken 😉

6.: Es ist schwierig, sich da kurz zu fassen, aber: Was möchtest du deinem Kind/deinen Kindern unbedingt mit auf den Lebensweg geben? Ich finde das gar nicht so schwierig: Sei du selbst. Lass dich nicht (zu sehr) von anderen zurechtbiegen. Das ist schwierig umzusetzen, deswegen möchte ich das von Anfang an den Kindern mitgeben!

7.: Hast du ein Lieblingsbuch bzw. welche Art von Büchern liest du gerne? Ich lese gerne Fantasydinger, aber nicht jede Fantasy gefällt mir auch. Ich liebe die Scheibenweltromane von Terry Pratchett. Weil ich Momentan etwas wenig Zeit zum Lesen habe höre ich auch gerne Hörbücher. Momentan wieder einmal die „Sword of Truth“ Reihe von Terry Goodkind. Das ist zwar irgendwie „Superheld rettet die Welt“ Fantasy, aber die Charaktere sind richtig gut, und der Humor ist zum weglachen. Es sind keine lustigen Geschichten, aber die ironischen Bemerkungen, die da teilweise herumgeschmissen werden sind super. Und Cara und der Ruf des PeeWee…..*prust* (hatte ich jetzt grade gestern wieder 😉 ) Wer Fantasy mag dem kann ich diese Reihe unbedingt empfehlen! Denn auch wenn es „Superheld rettet die Welt“ Fantasy ist- es hat einen ganz eigenen Charakter und ist eigentlich mit nichts so richtig zu vergleichen. Dem Superpapa haben wir diese Reihe (als Bücher, ich hatte es ja nur als Hörbuch) dann zum Geburtstag geschenkt, und auch er hat sie regelrecht verschlungen!

8.: Gibt es etwas, das du gerne können würdest/lernen möchtest? Geduld und planmäßiges Arbeiten. Wenn ich das hätte/könnte, dann könnte ich mir viel mehr erarbeiten…

9.: Hättest du dir vor 10-15 Jahren vorgestellt, dass dein Leben so sein würde, wie es jetzt ist? Nein, auf gar keinen Fall! Vor 15 Jahren war ich ja noch „klein“ und hatte noch so überhaupt keinen Plan, was aus mir werden sollte. Erstmal Abi (ich war grade erst in der Oberstufe), und dann mal sehen….

10.: Hast du einen „Kindheitstraum“/“Jugendtraum“, den du dir noch einmal erfüllen möchtest? Hm, zumindest nichts, das mir jetzt einfällt…

11.: Auf welche deiner Fähigkeiten bist du besonders stolz? Kreativität. Wenn ich mir etwas gebasteltes oder genähtes vorstelle und drüber nachdenke wie es aussehen soll, dann kann ich das auch einfach machen ohne weitere Anleitung, und normalerweise funktioniert das dann auch auf Anhieb. (da habe ich gestern bei anderen wieder genau das Gegenteil gesehen… und ich muss mir selber immer sagen: was für mich so leicht erscheint ist für andere harte Arbeit…)

So mal die Liste begucken, wie es jetzt weiter gehen soll:

  1. Verlinke die Person, die dich getagged hat.
  2. Beantworte die Fragen, die gestellt worden sind.
  3. Tagge anschließend 5 weitere Leute.
  4. Gib den Leuten Bescheid, die getaggt wurden.
  5. Stelle 11 Fragen an die, die getaggt wurden.

5 Leute soll ich taggen, dann lasst mich mal sehen…

Shila, damit Du in Deinem Blog auch noch mal was tust *gg*
Teodeco
Meinzigartig
Ankemarie-Scrapt
Blogolade

Das alles ist KEIN Zwang (außer vielleicht für Shila 😉 ) und komplett freiwillig (außer für Shila *fg*). Das Bescheidsagen kommt dann gleich, jetzt erst einmal meine 11 Fragen!

1.: Meine Montage sind die schlimmsten Tage der Woche, wegen Terminakkumulationen. Gibt es einen Tag in der Woche den Du nicht magst und warum?

2.: Gibt es einen Tag in der Woche, den Du magst und auf den Du Dich immer freust?

3.: Wenn Du an ein Jahr im Allgemeinen denkst, welcher Monat ist Dir da der liebste?

4.: Und welchen magst Du so gar nicht?

5.: Speziell dieses Jahr: Gibt es einen Tag in diesem Jahr, auf den Du Dich schon ganz besonders freust?

6.: Ich nehme an, Du hast es schon erraten was jetzt kommt 😉 Auf welchen Tag in diesem Jahr freust Du Dich so überhaupt nicht?

7.: Bist Du ein Tagmensch oder eher eine Nachteule?

8.: Wie sieht Dein Morgen so normalerweise aus? Und was tust Du, nachdem Du aufgestanden bist, als erstes?

9.: Gibt es Dinge, die sich Mittags/Nachmittags wiederholen bei Dir?

10.: Und wie sieht es mit den Abenden aus?

11.: Wenn ein anstrengender Tag vorbei ist, was macht Du um abzuschalten?

Viel Spass damit 🙂

 

Veröffentlicht unter Für mich, Ganz schön Link, Hols Stöckchen | 6 Kommentare

Der Horror hat noch kein Ende…

… es sind noch Gardinen fürs Fenster gefordert und ein Vorhang für die Schiebetür. Plus natürlich Rosengirlanden…

Achso, und noch 2 große Kissen und 4 kleine.

Hachja….

Veröffentlicht unter ätsch, Freunde, Kreativ | 4 Kommentare

RosaRosaRosa (oder auch: Danke, Tochter!)

Passend zum Lillifeehimmelbett… 😉

Die Tochter kam heute morgen in ihrem komplett rosafarbenen Schlafanzug zu mir ins Nähzimmer und hoppste so herum. Ich begrüßte sie mit „Hallo mein rosa Töchterchen!“

Sie strahlte mich an und sagte: „Ja, ich bin rosa! Und ich rieche rosa!“  *ggg*

Heute Abend dann, nach dem Baden (und Haare waschen mit Prinzessinnenshampoo, das sehr sehr blumig riecht…) schnupperte ich an ihr und sagte: „JETZT riechst du rosa…. weil du so schön sauber bist“

Sie schnupperte dann auch mal an mir und sagte ganz trocken: „Ja, und du stinkst!“

Tja, dankeschön, Töchterlein 😉

Veröffentlicht unter das große Mädchen, Hahaha, Kindermund | 7 Kommentare