Weihnachts-Vorbei- Schnippselei

  • Tochter erfolgreich 4 geworden
  • Stöckige gemacht, und im Falle von uns Erwachsenen auch gegessen- die Kinder waren zu aufgeregt oder zu unhungrig…
  • Entscheidung getroffen nächstes Jahr keine Stöckige mehr zu machen- Tradition hin oder her…
  • Das Christkind kommt immer dann, wenn die Kinder mit Papa spazieren gehen und Mama Wäsche faltet… was schließt der große Sohn daraus? Klar: „Hahaha, das Christkind merkt doch, das Du keine Zeit hast runter zu gehen, deswegen kommt es genau dann!!!“ 🙂 Man merkt, dass er wirklich, wirklich gerne daran glauben möchte und jede Ungereimtheit wird mit Geschichten ausgefüllt, damit es wieder passt. Ich helfe auch gerne mal mit den Geschichten aus 😉
  •  Berge von Weihnachtsgeschenken bekommen und verschenkt
  • Favorit Krümel: 100 Bällchenbadbälle (im Trubel noch konfisziert 😉 ) und die Magnettafel
  • Favorit Tochter: Barbie, Barbie und Ken. Und dafür 10000000 Kleider, Plastikschühchen, Plastiktäschchen, eine Barbie-Badezimmerausstattung. Hätte ich gewusst, dass die ganze Familie inklusive Tanten, Onkels und Partnerinnen so intensiv Barbie spielt, hätt et das Zeuch schon viel früher gegeben 😉 (nein, hätte es nicht. Aber war schon schön anzusehen 🙂 Sogar der große Sohn spielt mit!!)
  • Favorit großer Sohn: Eine Kinderwerkbank aus Holz mit echtem Werkzeug, massenhaft Nägeln und einem riesen Sack voller Holzstücke- Klötzchen, Stäbe, Scheiben, Platten. Morgen fahren die Männer zu Baumarkt und kaufen noch Dinge, um den Werkbankplatz in der Garage herzurichten, demnächst geht es zu Ikea, dann gibt es noch Schränke fürs Werkzeug. Und dann kann der große Sohn immer wie ein Weltmeister werkeln 🙂
  • Favorit Superpapa: Überraschungstag im März 🙂
  • Favorit Maufeline: Bodo Wartke Konzertkarten *freu*
  • Weihnachtsgans verspeist, wieder nach diesem Rezept!
  • Onkel W hat die Klöße und den Rotkohl beigesteuert- köstlich!!!!!
  • Tochter ist nun bei Oma und Opa zu Besuch
  • Der Superpapa ist ein sehr effizienter Küchenschmodderwegwischer (und bei Gänsebraten gibt es VIEL Küchenschmodder!)- während ich versucht habe halbwegs Ordnung in unser Wohnzimmer zu bekommen (während noch darin gespielt wurde, muss ich erwähnen…) hat er schon alles zum Glänzen gebracht!
  • Der Krümel ist ein toller Geschenkeauspacker! Bei jedem Geschenk dass er auspackt oder bei dem er auspacken hilft beugt er sich rüber, schmeisst die Ärmchen in die Luft und ruft „Wooooow!!!“ oder „Coooooool!!“ 😀 Dass er das auch tut, wenn wir den Windelkarton öffnen um neue Windeln auszuräumen muss man ja niemandem sagen 😉
  • „Ken ist ein doofer Name, ab jetzt heisst er Prinz Olli!“ was natürlich deutlich weniger doof ist… 😉
  • „Barbie ist auch doofer Name, ab jetzt heissen BEIDE Tina!“ 😀
  • Die gekauften original Barbiekleider sind in etwa genau so lang wie das von mir genähte Tshirt!!
  • Die Tochter liebt den von mir gehäkelten Barbie-Rock am meisten *freu*
  • Nichts weihnachtliches, aber niedlich: Der Krümel liebt die Sendung mit dem Elefanten– vor allem die Titelmelodie. Die singt er immer mit! Er singt dann so: „Eh-de-, Eh-de-fant-Wooooow!!! Wiiiiiir!!!!“ (es geht ja so: E-le-, E-le-fant, Er ist blau- Wow! Er ist schlau- wie wir!(…) )
  • Wenn man den Krümel fragt: „Wie macht die Kuh?“, dann sagt er „Nein, nein, nein!!!“ Das ist weil er auf diese Frage erst immer antwortete: „Miau!“ und jeder dazu sagte „Nein, nein, nein, die Kuh macht Muh!“ 🙂 Mittlerweile sagt er aber auch manchmal als Antwort: „Muuuuuuhmiau!“
  • Ich bin ganz schön platt nach diesem anstrengenden, aber super schönen Weihnachten. Danke an alle, die es durch die Anwesenheit so schön gemacht haben!
  • P.s.: Obwohl ich es vor hatte: keine sieben Sachen! Fotos hätte ich, aber keine Ruhe, das auch noch zu posten…
Dieser Beitrag wurde unter Familie, Freunde, Für mich, Ganz schön Link, Jubilatio Maximalis, Kindermund, Lecker, wow, zum gucken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Weihnachts-Vorbei- Schnippselei

  1. ****Man merkt, dass er wirklich, wirklich gerne daran glauben möchte ****

    Schön. Und gut mitgedacht vom Sohn, ;-).

    Das ist sogar bei meinem Mo noch so — er hat sich eindeutig dafür entschieden, noch an Nikolaus, Christkind und Osterhase zu glauben. Ich kann mich auch noch an den Moment erinnern, in dem ich genau diesen Eindruck hatte, dass er genau _jetzt_ diese Entscheidung trifft. Ich finde das auch sehr schön so.

    Ich amüsiere mich immer sehr darüber, welch gute Beziehungen meine Kinder mir zutrauen — und dass sie es ganz selbstverständlich finden, dass ich mit dem Christkind quasi per Du bin, *ggg*.

    Ich hoffe, Ihr habt jetzt noch ein paar schöne Tage, bevor der Alltagsstress wieder los geht, genießt sie!

    So long,
    Corinna

  2. Superpapa sagt:

    Glanz = Fett + Reibung 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.