obstsalat

  • 1 banane
  • 1 kiwi
  • 1 gepreste orongsche
  • 1 apfel
  • etwa 20 himberen
  • 6 ertberen
  • etwa 20 trauben
  • 1 börne
  • 1 paket gehakte mandeln

 

ales klein schneiden und farüren

 

 

 

 

 

 

 

Dies ist ein Gastbeitrag vom großen Sohn! Er war so stolz, dass er den Obstsalat komplett alleine gemacht hat, so dass er es in seinem Blog bloggen wollte. Seinen Blog gibt es allerdings noch nicht 😉 , deswegen habe ich ihm meinen zur Verfügung gestellt. Das Rezept ist von ihm alleine getippt, nur das Formatieren der Zutatenliste habe ich übernommen!

Dieser Beitrag wurde unter das große Kind, Rezepte, zum gucken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Kommentare zu obstsalat

  1. NähMa! sagt:

    Hallo großer Sohn von Maufeline!
    Vielen Dank für das tolle Rezept.Das probiere ich gleich mal aus!
    Hast du super gemacht.
    Liebe Grüße
    Die NähMa!

  2. Miriam sagt:

    Och, ist das süß geschrieben! Toll, fällt bei mir unter die Kategorien „Tolligst“ und „schanüff“! Und lecker hört es sich auch noch an! Obstsalat könnten wir auch mal wieder machen!

  3. Schöner Gastbeitrag! Vielleicht schreibt der kleine Koch ja jetzt öfter einen… Würd mich freuen 🙂
    Liebe Grüße an den Autor

  4. Lieber großer Maufeline-Sohn!

    Das ist ja total cool! Wieso kannst Du schon so toll schreiben? Ich kann es ja gar nicht glauben, wie großartig das Rezept geworden ist! Das muss ich gleich meinem kleinen Schmoopi-Kind zeigen!

    Liebe Grüße von Frau Suppenklar

    Liebe Maufeline, ganz kurz hab ich beim Anlesen geglaubt, dass die Stilldemenz Dich jetzt schon in die Kindheit zurückversetzt – Entschuldigung! :DDD!

  5. Maufeline sagt:

    An alle: Der große Sohn freut sich sehr und lässt Euch von mir ausrichten, dass er sich für das Lob bedankt!
    An die Bröselmajestät: Ich werde ihn mal fragen, ob er noch mehr tippen mag- aber ich bin mir sicher dass er das möchte 🙂 Tippen klappt halt noch nicht so gut, weil er zum Buchstaben suchen immer so lange braucht, deswegen langweilt es ihn schnell- aber er will ja das Ergebnis eines Blogeintrages sehen 😉 Also denke ich das wird was!
    An Frau Suppenklar: Ja, ich bin auch ganz baff, wie gut das schon klappt. Seit dem er angefangen hat mit lesen und schreiben (was ja etwa ein gutes halbes Jahr her ist) hat er sich so sehr verbessert, dass die Mutter meines Tageskindes entsetzt meinte: so schreiben Kinder in der 2. Klasse noch nicht. Entsetzt weil: der wird sich dann aber langweilen in der Schule. Naja. Mal abwarten wie es wird 🙂
    Und ich habe den Nachtrag mit dem Gastposting auch deswegen geschrieben, weil es so aussieht, als habe ich das Schreiben plötzlich verlernt…. Deswegen ist Deine erste Annahme völlig verständlich und die Entschuldigung akzeptiert 🙂

  6. Steffi sagt:

    Super! Da muss ich mein Lob auch noch dran hängen! Und lecker klingt es auch!
    LG Steffi

  7. Blogolade sagt:

    Ich finde das auch richtig toll und das Rezept klingt furchtbar lecker. Muss ich dringend bald mal ausprobieren 🙂

  8. Katja sagt:

    WOW *großes Kind*! Supertolles Rezept, danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.