Monatsarchive: Februar 2011

alt :-)

Grade das gefunden, passend zum Thema:

Eine Tasche aus Disketten 🙂

Veröffentlicht unter Ganz schön Link, Kurz bemerkt | Hinterlasse einen Kommentar

Alt?

Heute am späten Vormittag, als beide großen Kindelein zuhause waren wegen einer spontan aufgetretenen Bauchschmerzerkrankung und das Gequengel einfach unerträglich war durften sich die beiden einen Film aussuchen um ihn anzusehen.

Wir haben hier allerdings keinen Fernseher, Filme werden bei uns im Arbeitszimmer am Rechner angesehen. Das große Kind ist in Computerdingen schon ziemlich firm, und so durfte er die DVD einlegen und den Film starten.

Plötzlich meinte er:

„Mama, was ist den das eigentlich für ein kleines DVD- Laufwerk unter dem normalen Laufwerk?“

Mama: „Das ist kein DVD- Laufwerk, das ist ein Diskettenlaufwerk!“

Sohn mit grooooßem Fragezeichen im Gesicht: “ Was soll das denn sein, Disketten!?“

*seufz*

Veröffentlicht unter ätsch, das große Kind, Hahaha, Kindermund | 5 Kommentare

7 krasse Sachen #5

7 Sachen, für die ich heute meine Hände gebraucht habe, von Frau Liebe angeregt:

1.Sache: Krasses Stempeln mit Moosgummistempeln und Wasserfarbe

2. Sache: Während dessen gefühlte Zillionen krasse Gelstifte testen. Mehr Stifte als Gedacht funktionierten noch… Krass!!

3. Sache: Spülmaschiene aus- und einräumen, und Küche aufräumen (krasse 20x heute, min-des-tens 😉 )

4.Sache: Diverse Kinder baden. Kraaaaass!!!

5. Sache: Einen Krümel mit krassem Möhrchenbrei füttern.

6. Sache: Tote Ente in eine krass leckere Grillente verwandeln

7. Sache: Wäsche waschen, krass, aber nicht falten. Ein Preis, der an die Kreativität gezahlt werden muss… entweder das eine oder das andere…

Kleines Rätsel am Schluss:

Was war das Lieblingswort des kleinen Kindes am heutigen Tag?

Veröffentlicht unter 7 Sachen, zum gucken | 10 Kommentare

Noch nicht ganz fertig

…aber ich muss ja schon mal angeben. Sozusagen…

Ich habe heute das Drachenkostüm beinahe fertig nähen können. Naja, eigentlich schon gestern abend. Aber heute morgen hat das kleine Kind das erste Mal Probegetragen (klick!):
[gallery]

Naja. Nicht ganz so, wie ich es mir vorgestellt habe, aber schon ziemlich nah dran. Vielleicht muss ich den Bauch noch etwas ausstopfen, und irgendwie ist der Drachenschwanz zu lang geworden.

An den Hals kommen noch Drachenzacken drumherum, das sieht noch zu… nac.kt aus. (außerdem zu knubbelig… *seufz*)

Naja, und wenn es dann ums richtige Verkleiden geht gibts noch andere Klamotten für drunter. Drachenfarblich passend 🙂

Morgen mache ich dann noch Fotos vom Ritterkind!

Veröffentlicht unter das kleine Kind, Kreativ, zum gucken | 8 Kommentare

Bananenverwertung

Meine Kinder liiiieben Bananen! Die schmecken sooooooo gut! Und:“Mama, wann kaufst Du endlich wieder Bananen?“

Dann kaufe ich Bananen. „Wer möchte eine Banane?“ frage ich?

„Oooooch, nöööööö. Jetzt mag ich grade keine… aber hast Du einen Birne?

Heute lag hier also ein Bündel Bananen, grade noch perfekt zum essen (gelb mit ein paar braunen Pünktchen auf der Schale). Allerdings wollte mal wieder niemand eine essen. Was also damit tun?

Zuerst dachte ich an Bananenshake, aber da nur der Superpapa™ und ich Bananenmilch trinken habe ich die Idee verworfen. Mir fiel aber wieder ein Rezept ein, das eine Freundin einmal gemacht hat: Banane in Alufolie packen und ab in den Backofen. Wenn es fertig ist kommt noch Honig darüber.

Mit dieser Idee im Hinterkopf ging ich in die Küche- und hab erstmal 1000 andere Dinge gemacht. Unter anderem den Blätterteig fürs Abendessen (da sollte Spinat rein) aus der Kühlung genommen.

„Ooooh, lecker, Banane in Blätterteig!“ sagte darauf hin der Superpapa™ .

Ohhh, jaaaaa!!! DAS ist eine gute Idee!!!

Weil ich sowieso nur die Hälfte des Blätterteiges brauchte habe ich drei Platten auftauen lassen, ausgerollt und für jede eine Banane geschält. In jede Banane habe ich zwei Zartbitterschokistückchen hinein gesteckt, das Blätterteigpäckchen zugemacht und alle drei Päckchen ab in den Backofen (200°C, ca 25 Minuten)

Fotos, tja, die gibt’s davon nicht. Das Zeugs war sowas von lecker, das wurde direkt komplett aufgefuttert, zum knipsen war überhaupt keine Zeit mehr. Das machen wir ganz bestimmt nochmal!

Nachtrag: ich bin zu doof um den Post an die richtige Stelle zu kopieren *seufz* Aber jetzt sollte es richtig sein…

Veröffentlicht unter Lecker, Rezepte, Superpapa(TM) | 2 Kommentare

Bereit?

Beikost- Ein ganz großes Thema bei Babyeltern! Wann fängt man an? Wann ist der richtige Zeitpunkt gekommen?Und was gibt man?

Die WHO empfahl „früher“ (zu Zeiten, als das große Kind noch ein Baby war, beispielsweise), dass Babys 6 Monate voll gestillt werden sollten, da so das Allergierisiko gemindert wird.

Heute heisst es, 4 Monate lang ausschließlich stillen reicht- danach soll natürlich noch weiter gestillt werden, es ist ja BEIkost.

Die Who empfiehlt weiterhin 6 Monate ausschließlich Stillen – danke Sara!

Durch die Erfahrungen mit den zwei großen weiß ich aber mittlerweile, dass Babys zeigen, wenn sie bereit sind, etwas anderes auszuprobieren, egal was die WHO dazu sagt. Also wollte ich den Krümel entscheiden lassen. Wenn er noch kein Interesse zeigt ist er noch nicht bereit.

Seit einiger Zeit merke ich dass er den Mund aufsperrt wenn etwas essbares in die Nähe kommt- allerdings auch bei Spielzeug. Weil er alles belutscht und in den Mund steckt habe ich das noch nicht als eindeutiges Zeichen gewertet.

Dann, als ich heute ein Quarkbällchen (ein frittiertes, in Zucker gerolltes kleines Hefegebäck) gegessen habe, mich währenddessen mit dem großen Kind unterhalten habe und das Quarkbällchen vor meinen Mund gehalten habe um gleich wieder reinzubeissen- da hat mir der Krümel auf meinem Arm gezeigt, dass er bitte-danke jetzt sofort bereit ist:

Er hat ein Stück abgebissen.

In einer Mordsgeschwindigkeit hat er den Schnabel aufgerissen und sich nach vorne geschmissen, mit seinen schon ziemlich starken Kauleisten hat er sich ein kleines Stückchen abgemacht und glücklich darauf herumgelutscht.

Nun, jetzt ist das zwar ein Zeichen, dass er bereit für anderes ist- aber frittierte, gezuckerte Hefegebäcke sind nicht das, was ich unter „erster Beikost“ verstehe. Daher habe ich ihm das Stückchen unter seinem Protest wieder aus dem Mund genommen. Rabenmutter, ich.

Und dann habe ich ihm Möhren gekocht- die hatte ich grade da, und weil die sich ja sowieso eignen waren die die erste Wahl.

Was soll ich sagen- wir hatten einen glücklichen Krümel! Schon als der erste Löffel nur in die Nähe des Mundes kam wurde das Schnäbelchen weiiit aufgerissen und ich konnte ihm etwas Möhrenbrei füttern. Er war so aufgeregt und hat gelacht und gestrahlt, und auch bei jedem weiteren Löffelchen wurde der Mund weit aufgemacht. Es ist auch nichts aus dem Mund wieder heraus gekommen, alles ist im Magen gelandet!

Als seine erste Portion aufgegessen war- es war nur ein großer Esslöffel voll Brei, man muss es ja auch nicht übertreiben beim ersten Mal- wollte er noch mehr und hat den Löffen beleckt und belutscht. Aber nix da. Erst morgen wieder 🙂

Wow, das war ja mal ein echter Erfolg. Das Krümelchen wird groß…

A Propos…Habe ich schon erwähnt, dass er versucht, sich mir den Füßen vorwärts zu schieben, wenn er auf dem Bauch liegt? Sich auf die Knie hochdrückt und etwas beleidigt ist, dass er nicht zu dem tollen Spielzeug vor ihm hinkommt?

Meine Güte, geht das alles schnell, dabei ist er doch grade erst 4 Monate alt…

Veröffentlicht unter Krümelchen, Lecker | 9 Kommentare

Piep!

Seit heute habe ich ganz offiziell einen Piep!

(Einigen dürfte das schon länger klar sein, für alle anderen sei es nochmal erwähnt 😉 )

Veröffentlicht unter Für mich, Ganz schön Link | 3 Kommentare

Mistinternet

…dachte ich heute den ganzen Tag. Und gestern. Und vorgestern. Und Vorvorgestern.

Wenn ich nicht so viel um die Ohren gehabt hätte hätte ich ja mal beim Service angerufen und mich über die miserablen Zustände beschwert!!! Echt, so lange kaum Internet, dauernd abgehackt, echter Mist!

…und dann sehe ich, dass der große Rechner davon nicht betroffen ist, bloß mein Laptop…

…und nach dem Einstecken einer anderen Netzwerk- WLAN- Watauchimmer- Karte… geht mein Internet wieder! Juhuu!

Gut, dass ich nicht beim Service angerufen habe, das wäre peinlich geworden…

Veröffentlicht unter ätsch, Für mich | 1 Kommentar

Happy Karl Valentinstag!

Zum Ehrentag von Karl Valentin hier mal der Link zur offiziellen Homepage über sein Leben und seine Werke!

😀

Veröffentlicht unter Für mich, Ganz schön Link, Hahaha | 2 Kommentare

Spielerei

Spielszene heute morgen:

Maria und Jowes (Josef 😉 ) sind unterwegs und suchen eine Herberge für die Nacht. Während sie so suchen fällt Jowes plötzlich etwas auf: „Maria!!! Du bist doch schwanger! Komm sofort runter vom Esel! Du darfst doch nicht reiten!…. Ich reite jetzt, und du kannst ja laufen!“
Irgendwie sind die zwei dann doch in eine Herberge gekommen, und nun war es Zeit, das Baby auf die Welt zu bringen. Maria war es aber wohl etwas zu langweilig, nur ein Kind zu bekommen… Da rief Jowes: „Maria!!! Du kriegst grade ein Kind!!! Hör auf zu angeln!“

Mehr der Spielszene habe ich nicht mitbekommen, nur dass Maria nachher keine Lust mehr hatte nur neben der Krippe zu stehen, während Jowes abwechselnd die drei Könige, Hirten, Schafe und eben Jowes war… Und dann war Jowes beleidigt und ist abgezogen…

Und dann war das kleine Krippenspiel beendet…

Veröffentlicht unter das große Kind, das kleine Kind, Hahaha, Kindermund | 2 Kommentare