Freiheit

Eine Szene aus meiner „wilden“ Jugend:

Eine Freundin, ein Freund und ich saßen in Berlin in der S-Bahn. Wir waren ausgelassen, haben rumgealbert. So haben wir beispielsweise mit unseren Strohhalmen, die wir im Restaurant zu den zwei goldenen Bögen bekommen haben, Tröten gebaut, die wir natürlich ausgiebig benutzt haben.

Irgendwann entspann sich zwischen meinen Freunden eine Diskussion darüber, was denn nun Freiheit sei. Beide konnten sich nicht so recht einigen, die Argumente flogen hin und her, aber keiner war von seiner Meinung abzubringen.

Plötzlich lehnte sich eine Frau in mittleren Jahren zu uns rüber und sagte: „Diese Diskussionen hatten wir in unserer Jugend auch.“ Sie erzählte ein klein wenig von deren Diskussionen und Ergebnissen. Und dann sprach sie weiter: “ Aber für jetzt kann ich Euch sagen, was Freiheit ist: Freiheit ist es, wenn man in einer vollen S-Bahn sitzt und einfach auf Strohhalmen herumtröten darf, ohne dass es jemand verbietet!“

Das war eine wirklich nette Art, uns zu sagen, dass wir nerven 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Erinnerungen, Freunde, Hahaha veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.