Monatsarchive: Februar 2011

Von rosa Katzen und Baggern und Telefonen

Den Kindern geht es wieder gut. Versteht sich von selbst, denn ich habe schließlich beschlossen, dass beide nicht in den Kindergarten gehen…

Als beide sogar relativ ordentlich gefrühstückt haben, ohne hinterher über Bauchschmerzen zu klagen (und das, obwohl ich nachgefragt und sie somit daran erinnert habe!) habe ich beschlossen, einkaufen zu fahren.

Der Stinkeladen Real hatte Windeln im Angebot, außerdem Bettwäsche, die das große Kind sich gewünscht hat. Also nichts wie hin!

Bei den Windeln angekommen habe ich mir erst mal die Art des Angebotes angesehen. Aha, 3 riesen Packungen kaufen, eine kleine Packung zusätzlich „gratis“. Naja, Windeln werden wir die nächste Zeit sowieso noch brauchen, also los. Der große Sohn machte immer größere Augen, als ich Karton um Karton auf unseren Einkaufswagen verlud. Als ich dann noch die kleine Packung Windeln dazu nahm war er komplett irritiert: „Wozu brauchst du DIE denn jetzt noch, Mama??“ Nunja.

Schließlich kamen wir auch zur Bettwäscheabteilung. Der Sohn wünschte eine Bettwäsche mit Baumaschinen, Straßen und Straßenschildern- er ist ein großer Fan von Straßenschildern und erklärt mir auf JEDER Fahrt, wie ich jetzt zu fahren habe, denn er sieht JEDES Schild, und lässt keines unkommentiert…  Aber- es war garnicht so einfach, die richtige Bettwäsche zu finden, und ich wollte grade aufgeben, da fiel mir auf, dass Bettwäsche an zwei Stellen versteckt aufgestellt ist. Und siehe da, da war auch die Baggerwäsche…

direkt neben der Hello Kitty Bettwäsche….

…und das kleine Kind stand direkt neben mir….

„Maaaaaamaaaaaa! Diiiiiiiie Bettwäsche will ich haben!!!!!!“ Mama, zuerst noch generös, nimmt die Bettwäsche, schaut sie lächelnd an, dann fällt ihr die Kinnlade runter: 60 Euro wollten die dafür haben! Eigentlich ja nur für den Namen, denn der Stoff war super dünn und labberig… Es half auch nichts, dass ich gesehen habe, dass es auf 39 Euro reduziert war…

„Aber Maaaaamaaaa, die Melisa hat AUUUUUUCH Hello Kitty Bettwäsche!!!!“

*seufz* Nunja. Jetzt hat sie ein Hello Kitty Kuschelkissen, wenn schon nicht die Bettwäsche… was finden Mädchen an Hello Kitty eigentlich so gut?!?

Kleiner Anfall von Mutterstolz dann an der Kasse: Die großen Kinder glücklich und zufrieden wegen ihrer tollen Bettdinger, das kleinste aller Kinder friedlich-niedlich schlafend, zogen wir zum bezahlen. Der Kassiererin fiel also sofort auf, wie nett und wohlerzogen meine Kinder sind, und wie höflich, ach, einfach tolle Kinder! Und: „Sie haben sicher eine Menge Arbeit mit dreien, oder? Bewundernswert, ach, und dann noch soooo nette Kinder!“ 😀 (Aber die zwei großen waren die ganze Zeit auch wirklich extremst lieb gewesen!)

Danach, im Saturn. Beide Kinder immer noch lieb und nett, aber plötzlich ein Aufschrei: „Maaamaaaa, DAAAAAAAS Handy möchte ich haben!!!!!!!!!!“

Meine Tochter will ein Handy? Warum? Normalerweise ist sie garnicht so wild aufs telefonieren… Natürlich ist ein Handy für eine Dreijährige ein absolutes „NEIN!“ (Wie sagte der Große: „Handys gibt es es erst für große Kinder, beispielsweise wenn Du fünf bist!“ – da musste ich ihn übrigens leider enttäuschen, auch Fünfjährige bekommen noch keine Handys…;-) )

Trotzdem war ich natürlich ganz neugierig, was die Tochter sich da ausgeguckt hat… es war ein Hello Kitty Handy….. was auch sonst…

Achja. Es war schön, mal wieder einen Tag zu haben, an dem die Kinder wieder halbwegs gesund waren, und vor allem dass die Laune nach den letzten Krankheitstagen endlich wieder gut war. Bittebittebitte, ich hätt gerne dass das jetzt ne Weile so bleibt, ja?

Veröffentlicht unter das große Kind, das kleine Kind, Dies und Das, Kindermund, Krümelchen | 8 Kommentare

Getagged!

…von Miriam!

Nenne einen Lieblingsfilm: The Gamers

Nenne eine Lieblingsband/Sänger/in, die/der mit dem letzten Buchstaben des Films beginnt: Savatage

Nenne ein Lieblingslied, welches mit dem letzten Buchstaben der Band/Sänger/in beginnt: Empty (Dark at Dawn)

Ich schmeisse es mal in die Runde, wer es haben möchte fange es auf 🙂

Veröffentlicht unter Ganz schön Link, Hols Stöckchen | 2 Kommentare

7 Sachen #6

Wieder einmal 7 Sachen, die ich mit den Händen gemacht habe, angeregt von Frau Liebe:

1. Sache:  Die Karnevalskostüme der Kinder zuende nähen

2. Sache: Dabei leider unterbrochen werden, weil nun auch der große Sohn die Idee gut fand, eine Magen-Darm Grippe zu bekommen, und er den Teppich im Flur vor dem Badezimmer neu dekoriert hat. Mist, ich dachte der Spu(c)k wäre endlich vorbei…

3. Sache: Einen Ritterhelm aus Pappe für das große Kind basteln (während der Superpapa™ mit dem großen Kind einen Mini-Onager baut- das Wohnzimmer muss schließlich belagert werden…)

4. Sache: Nachdem nun die großen Kinder ein Kostüm haben konnte ich mich dann doch nicht zurückhalten und haben dem Krümel ein Kostümmützchen genäht

Jaja, ich weiß, das Bild ist Mist, und die Mütze sitzt schief 😉

5. Sache: Als ich das Näh- und Bastelzimmer aufgeräumt hatte wollte das kleine Kind auch basteln… also habe ich den Kindern den Basteltisch hergerichtet

6. Sache: In der Zeit, in der die Kinder gemalt haben, habe ich das Badezimmer sauber gemacht

7. Sache: Ein ziemlich wütendes kleines Kind gebändigt- zusammen mit dem Superpapa™…

Sie war so dermaßen sauer, dass sie sogar versucht hat, dem Superpapa™ Schimpfnamen zu geben- sie schrie ihn an „Du spinnst!!“ und – besonders niedlich 😉 – „Du Grusel!!“. Es ist garnicht so einfach einen solchen Wüterich zu bändigen, ohne dass sie sich verletzt…

(Sie war übrigens so sauer, weil ich gesagt habe, dass mit Wasserfarben malen jetzt vorbei ist…)

Veröffentlicht unter 7 Sachen, Kleinbloggersdorf, zum gucken | 21 Kommentare

Besser

„Schon“ um halb drei heute Nacht hat das kleine Kind aufgehört zu spucken- bis dahin bin ich aufgeblieben, und vorsichtshalber noch anderthalb Stunden länger, man weiß ja nie…

Heute morgen war sie dann wieder einigermaßen guter Dinge- etwas wackelig noch, und natürlich noch komplett ohne Appetit, aber irgendwie Glücklich, mal alleine mit mir zuhause bleiben zu dürfen. Und vormittags baden zu müssen, weil sie nach Erbrochenem roch dürfen.

Im Laufe des Vormittags wurden allerdings die Augen wieder glasig, und sie fing an zu glühen. Zeit, eine Pause auf dem Sofa zu machen… Fiebermessen hat erhöhte Temperatur angezeigt, aber  nix bedrohliches.

Jetzt ist sie schon eine ganze Weile im Bett, sie war ziemlich müde. Ich hoffe, es geht ihr morgen dann wieder so richtig gut. Wenigstens war das Fieber vor dem Schlafengehen wieder weg…

Bisher keine weiteren Probleme beim Rest der Familie, aber: Keine Prognosen mehr….

Veröffentlicht unter autschn, das kleine Kind | 6 Kommentare

Zu früh gefreut…

Grade das Bett des kleinen Kindes neu bezogen- es scheint, wir sind nicht durch mit dem Virus, wir fangen grade erst so richtig an…

…und schon wieder, das kann ja ne lange Nacht werden…Gut, dass ich den ganzen Tag geschlafen habe…

Veröffentlicht unter autschn, das kleine Kind, Hmpf, Rumgejammer | 6 Kommentare

Igitt…

Endlich, endlich hat das Magen-Darm-Virus, das seit Sonntag unsere Familie immer so teilweise lahm legt, auch mich erwischt. Wundervoll…

Gestern Abend und heute Morgen dachte ich noch ich sei bloß so schlapp weil ich eine Migräne bekomme, aber als die Kinder im KiGa waren ging es dem Kopf besser, dem Magen aber nicht…

Nachdem ich die Kinder irgendwie vom Kindergarten abgeholt hatte habe ich den zwei großen was zu essen hingestellt, Filme angemacht (die sind in manchen Situationen einfach der beste Babysitter, da weiß ich, dass sie sich in der Zeit nicht oder nur wenig zanken und nichts anstellen…) und mich mit dem kleinsten Kind ins Bett verzogen. Glücklicherweise ist der Krümel auch mit mir zusammen eingeschlafen und erst aufgewacht, als der Superpapa™ sehr früh wieder zu Hause war. Ich konnte also beruhigt schlafen.

Jetzt geht es mir wieder viel besser, es war zum Glück wohl ein gnädiger Virus….

Ich finde, jetzt reicht es auch, wir sind alle durch, das wars für dieses Jahr. Gefälligst 🙂

Veröffentlicht unter autschn, Familie, Für mich, Hmpf, Rumgejammer | 1 Kommentar

Verwirrend

Das kleine Kind erzählt über Karneval: „…und dann ist da der Prinz, und der schmeißt Bomboms und ruft dabei dann immer ‚Kamele!'“

Das große Kind unterbricht lachend: „Neeeeee, der schreit doch nicht ‚Kamele!‘! Der ruft ‚Kamille!‘ “

🙂

Veröffentlicht unter das große Kind, das kleine Kind, Hahaha, Kindermund | 1 Kommentar

Nicht mehr als einen…

Nur als Info: Das Bilderding da in meiner Hand ist einer der Magnete…

Veröffentlicht unter autschn, Hahaha, Seltsam, zum gucken | 4 Kommentare

Mehr Schnickers

…aber diesmal nicht als Kuchen, sondern als Eis.

Hier habe ich ein Rezept dafür gefunden, und es sah so lecker aus, dass ich es gleich mal getestet habe:

Das Ganze ist jetzt in der Kühltruhe und friert vor sich hin. Morgen wird getestet, ich bin vor allem auf die Konsistenz gespannt- der Geschmack war schon sehr gut 🙂 (Zur Not taugt das auch als Creme …)

Veröffentlicht unter Ganz schön Link, Kleinbloggersdorf, Lecker, zum gucken | 7 Kommentare

Freiheit

Eine Szene aus meiner „wilden“ Jugend:

Eine Freundin, ein Freund und ich saßen in Berlin in der S-Bahn. Wir waren ausgelassen, haben rumgealbert. So haben wir beispielsweise mit unseren Strohhalmen, die wir im Restaurant zu den zwei goldenen Bögen bekommen haben, Tröten gebaut, die wir natürlich ausgiebig benutzt haben.

Irgendwann entspann sich zwischen meinen Freunden eine Diskussion darüber, was denn nun Freiheit sei. Beide konnten sich nicht so recht einigen, die Argumente flogen hin und her, aber keiner war von seiner Meinung abzubringen.

Plötzlich lehnte sich eine Frau in mittleren Jahren zu uns rüber und sagte: „Diese Diskussionen hatten wir in unserer Jugend auch.“ Sie erzählte ein klein wenig von deren Diskussionen und Ergebnissen. Und dann sprach sie weiter: “ Aber für jetzt kann ich Euch sagen, was Freiheit ist: Freiheit ist es, wenn man in einer vollen S-Bahn sitzt und einfach auf Strohhalmen herumtröten darf, ohne dass es jemand verbietet!“

Das war eine wirklich nette Art, uns zu sagen, dass wir nerven 🙂

Veröffentlicht unter Erinnerungen, Freunde, Hahaha | Hinterlasse einen Kommentar