Monatsarchive: August 2010

34. Woche

(Also 33+0, es sind also doch noch eher 7 Wochen, Mairlynd , ich kann einfach nicht rechnen 😉 )

Letzte Woche war ich bei der Vorsorgeuntersuchung Nummer… keine Ahnung, 100029871? Mit den ganzen Krankenhausuntersuchungen zusammen gerechnet, natürlich…
Die Ärztin hat quasi alles an mir komplett untersucht (außer Biometrie beim Baby, bin mal gespannt ob das noch kommt…).

Soweit ist alles in Ordnung, wenn man mal von den Problemen mit der Niere und der Schiene und was damit zusammen hängt absieht. Die Schwangerschaft läuft ganz großartig und dem Kind scheint es prima zu gehen- auch, wenn er beim CTG-schreiben immer erst sehr aufgeregt ist. Die Herztöne waren erst wirklich hoch, haben sich aber dann beruhigt als ich auf der linken Seite gelegen habe. Ich denke mal, er ist es einfach nicht mehr gewöhnt, dass ich mit dem Auto in die Stadt fahre, vom Parkplatz zur Ärztin gehe und dann da sitze- zuhause liege ich ja die meiste Zeit. Und dann war die Bewegung echt spannend…

Per Ultraschall wurde der Gebärmutterhals ausgemessen, und auch da, alles prima! Ich bin echt froh, dass es dem Kleinen gut geht… ist halt nur die Mutter kaputt, aber zum brüten noch tauglich. Irgendwie beruhigend!

Ich habe jede Menge Papierkram von 7 Wochen Krankenhaus abgegeben, wodurch die Ärztin sich erst mal wühlen musste. Außerdem brauchte ich von ihr ja auch noch jede Menge Papierkram zurück… Ein Attest für die Krankenkasse, bei dem sie aber eigentlich nur Kreuzchen machen musste, eine Kopie des Entlassungsbriefes vom Krankenhaus, ein Attest für den Kindergarten, damit meine Kinder auch ohne die sonst notwendige Stundenbuchung Notfallmäßig über Mittag im KiGa bleiben dürfen und eine Überweisung an die Urologie.

Letztere werde ich morgen brauchen. Eigentlich ist der Kontrolltermin für 4 Wochen nach dem Eingriff angesetzt, da ich aber das Gefühl habe, dass die Schiene entweder nicht recht sitzt oder sich mit der Schwangerschaft nicht verträgt habe ich schon für bald darum gebeten- und ich habe direkt morgen einen bekommen.
Gestern hatte ich ganz stark das Gefühl, jeden Zentimeter der Schiene zu spüren und zusätzlich durch die Reizung auch noch eine Blasenentzündung bekommen zu haben. Also habe ich mich gestern noch weniger bewegt und noch mehr getrunken. Heute habe ich mich auch relativ konsequent hingelegt und viel getrunken. Und es war auch schon seit heute morgen deutlich besser.

Vermutlich lag die ganze Überreizung auch daran, dass es ein bisschen zu kalt um Blase und Niere geworden ist. Ich hab mich nur „normal“ gekleidet, also keinen Spezialschutz für Niere, Blase und Po- und Bauchregion. Aber irgendwie scheint das jetzt nötig geworden zu sein…

Naja, mal sehen, was das alles so gibt.

Was auf jeden Fall so beruhigend ist, ist wirklich die Tatsache, dass es dem kleinen Kerl trotz allem so gut geht. Wenigstens das beruhigt mich und lässt mich das ganze ertragen =)

Oh, und beeindruckend an dieser Schwangerschaft ist, dass ich bisher wirklich nur das zugenommen habe, was man in der „idealen“ Schwangerschaft zunehmen soll. Jetzt, in der 34. Woche sind es 8 Kilo. In den anderen Schwangerschaften habe ich immer deutlich mehr zugenommen- deutlich mehr… 😉

Aber ich habe ja noch 6 7 Wochen 😉

Veröffentlicht unter autschn, Krümelchen | Hinterlasse einen Kommentar

Gestern, in der Badewanne…

Ich lag in der Badewanne für ein Entspannungsbad. Irgendwann fragte das kleine Kind von unten: „Darf ich Dich angucken kommen? „
Klar, durfte sie.

Als sie dann neben mir stand klatschte sie entzückt in die Hände:
„Mama, du siehst sooooooo schön aus!“
Ich freute mich und fragte Zurück: „Ja, findest Du? Das freut mich!“
Das kleine Kind, immer noch entzückt: „Ja, du siehst soooooo schön aus, und sooooo groß, und soooo schmutzig!!!!“

Naja, ich hab ja nachgefragt, und auf ne Frage gibts ne Antwort…

(außerdem geht man ja auch nur baden wenn man schmutzig ist, oder…?)

Veröffentlicht unter das kleine Kind, Kindermund | Hinterlasse einen Kommentar

Wir haben…

…nicht nur nen Vogel (bzw mittlerweile viele, die außerdem jetzt flügge sind und hier niedlich rumfliegen), nein, wir sind auch nicht ganz dicht. Echt, wir ham dochn Dachschaden….

Gestern war Sturm. Und Sintflut. Und plötzlich Wasser im Nähzimmer. Mist.

Eine undichte Stelle im Dach, durch die es stark getropft hat. Das ist dann im Kriechdachboden gelandet, hat da Seen gebildet, und ist dann durch den Boden abgesickert. Wie gesagt, ins Nähzimmer. Da wollten wir eigentlich noch nie eine Dusche haben…

Ich habe beim Dachdecker und bei der Versicherung angerufen.
Der Dachdecker meldet sich gegen Mittag, wurde uns gestern gesagt. Naja, und jetzt ist es Mittag. HEUTE Mittag allerdings, nicht gestern Mittag…. Ob die das meinten? Oder bin ich nur wieder zu kleinlich wenn ich erwartet habe, dass die wenigstens so direkt wie es geht mal zurückrufen?

Abends (also gestern) hat der Superpapa™ dann mal geguckt von wo es durchregnet. Wie von ihm erwartet kommt es von der unnützen Fernsehantenne mit unnützer Satellitenschüssel dran. Die muss da was kaputt gemacht haben, und dann wars undicht. Superpapa™ hat dann den Rotationsmotor (weil sowieso unnütz) abgemacht und dabei spannende Verkabelungen gefunden…
Denn die Leitungen wurden damals gelegt „von meinem Schwager, der ja Elektriker ist, dann war das nicht so teuer“ ( Sagte uns der Vorbesitzer des Hauses…) Naaaaaja. Lassen wir mal einige Zweifel im Raum stehen, ob der Betreffende wirklich Elektriker war- oder unser Vorbesitzer auch einfach versucht hat, alles selber zu murksen machen…

Veröffentlicht unter Die ewige Baustelle | Hinterlasse einen Kommentar

Zwiebelkuchen

Nachdem ich neulich da etwas über Zwiebelkuchen gelesen habe war ich angesteckt- ich wollte auch Zwiebelkuchen!

Aber nur „einfach so“ wollte ich keinen Zwiebelkuchen machen,da die Kinder „sowas“ nicht essen. O-Ton kleines Kind: „Ich MAG Zwiebelkuchen!!!!! Aber ohne Zwiebeln………. und ohne Kuchen….!“
Deswegen haben wir gewartet bis heute die Oma zu Besuch kam, damit wir wenigstens 3 Leute sind, die ein Blech Zwiebelkuchen verdrücken.

Die Oma hat dann direkt den Auftrag bekommen nach unserem Lieblingsrezept einen zu backen. (Ich habe auch die Zwiebeln geschnitten, denn wenn ich sonst schon zu nix nütze bin- heulen geht auch im Liegen 😉 )

Und es war Lecker! Ich wäre nicht ganz so vorsichtig mit dem Kümmel umgegangen *gg*, aber es hat einfach super geschmeckt. Und dazu gabs Federweißen- für mich in verschorlter Verdünnung.

Man sieht, dass ich vor lauter Zwiebelkuchen- hunger beinahe vergessen habe zu fotografieren… aber dann hab ich es doch noch rechtzeitig geschafft.

Danke, liebe Inspirationsgeberin meiner Inspiriation, war ne super Sache 😉

P.S.: Die Kinder hatten dann tatsächlich Zwiebelkuchen ohne Zwiebeln- mit Speck, Eiern, Sahne und Käse hat es ihnen auch gut geschmeckt!

Veröffentlicht unter Lecker | 2 Kommentare

Dinos im Schnee

Gestern kam das große Kind zu mir und wollte UUUNBEDINGT eine Schneekugel haben.

Da ich aber im Moment wirklich nicht in Läden komme in denen es sowas gibt haben wir einfach selber Welche gebastelt. Außerdem finde ich Schneekugeln eh fürchterlich und würde dafür sorgen, dass die plötzlich nicht mehr da sind…

Um auch eine Schnee“kugel“ zu basteln braucht man nicht viel:

* Ein leeres Schraubglas beliebiger Größe
* „Schnee“ in Form von Glitzerpulver
* eine beliebige Figur die sich in Wasser nicht auflöst (Plastik ist da prima)
* Heißkleber

Mit dem Heißkleber werden die Figuren in den Deckel des Schraubglases geklebt. Da muss man, wie ich gemerkt habe, aufpassen, dass keine Schwänze oder ähnliches klemmen, damit das Glas auch richtig schließt.

Wasser wird in das Schraubglas gefüllt, aber aufpassen, dass das Glas nicht zu voll ist- die Figur muss ja auch noch mit rein passen ohne dass es überläuft. Am besten geht das in dem man das austestet.

Dann nimmt man Glitzer nach Wahl- es können auch Glitzersterne oder Herzen sein- und füllt sie in das Glas. Je mehr, desto Glitzer- aber bei zu viel sieht man hinterher die Figur kaum noch. Das große Kind war SEHR großzügig mit dem Glitzer…

Wenn das Glas dann ordentlich zugeschraubt ist und nichts mehr ausläuft nimmt man wieder die Heißklebepistole und klebt den Deckel fest. So fest, dass kein Kind auf die Idee kommen kann die Gläser im Wohnzimmer auf dem Teppich aufzuschrauben. Oder über dem Laptop. Oder an sonstigen unerwünschten Orten. Am besten, es wird GARNICHT mehr aufgeschraubt……

Und dann: frohes Schütteln!

Hier sind unsere Ergebnisse:

P.s.: Man kann die Figuren für die Schneekugeln natürlich auch selber machen. Entweder mit Knete (natürlich die Schulknete und NICHT die Softknete!!!) oder mit Fimo.
Da ich aber nur wenig Zeit hatte (ich musste ja in der Zeit sitzen, was mir ja weh tut) haben wir fertige Figuren genommen.
Außerdem kann man die Landschaft drumherum auch noch schöner gestalten, vielleicht mit Muscheln oder Steinen.

Veröffentlicht unter das große Kind, das kleine Kind, Kreativ | 2 Kommentare

Mein erster Kindergartentag

– naja, zumindest für mich, seit das kleine Kind hingeht…

Heute morgen musste der Superpapa™ totz Urlaubes zu einer Schulung, also musste ich die Kinder das erste Mal seit dem Krankenhaus morgens alleine fertig machen und zum Kindergarten bringen.

Das große Kind ist schon vorgelaufen, nachdem wir angekommen sind, und hat uns die Tür aufgehalten, und hat jedem, der vorbei kam zum Kinderbringen, gesagt: „Ich halte die Tür auf, damit meine Mama das nicht machen muss, die muss sich nämlich schonen!“ =)

Und das kleine Kind hat dann den gleichen Leuten, die uns dann ein Stück weiter weg begegnet sind (wir waren ja langsam…) zugerufen: „Guck mal, DAS ist MEINE Mama, MEINE Mama!!!! Die bringt mich zum Kindergarten, juhuu!“

Ich hab da schon zwei süße, liebe Kinder…

Veröffentlicht unter das große Kind, das kleine Kind | Hinterlasse einen Kommentar

Immer in Sorge um die Mama

…ist das kleine Kind.

Sie hat jetzt schon zu oft erlebt, dass ich gesund war, und plötzlich wieder krank und im Krankenhaus.

Jetzt fragt sie mich jeden Morgen, und auch jedes mal, wenn sie aus dem Kindergarten kommt:
„Bist du immer noch gesund, Mama?“

Veröffentlicht unter das kleine Kind, Kindermund | Hinterlasse einen Kommentar

Und wieder einen Schritt weiter!

Heute war die Bauabnahme für die Förderkreditmaßnahmen- da, wo die immer so ein bisschen rumgemeckert haben, dass unsere Baumaßnahmen nicht schnell genug gehen; die , die wollten, dass unsere Fenster Leisten bekommen, damit es hübscher aussieht…

Ich hatte schon eine Weile ein etwas flaues Gefühl im Magen, da der Herr, der vorher immer da war, zwar nett, aber ziemlich streng und pingelig war. Und wir mit einigen Sachen aber nicht unbedingt ein Problem haben, aber er. Aber irgendwann jetzt musste es ja sein, das wusste ich.
Flau war es mir deswegen, weil eine kleine Stelle noch nicht 100% fertig ist, und ich hatte Bedenken, dass der Herr der Kreisverwaltung sagt: Ihr seid nicht fertig, gebt das Geld zurück!

Aber alles ist gut. Der Mensch war da, es war ein anderer als vorher, er hat sich alles angeguckt was wir ihm gezeigt haben, und er war zufrieden damit.

Bauabnahme erfolgreich!!!

Veröffentlicht unter Die ewige Baustelle | Hinterlasse einen Kommentar

Schluckauf

Haben die Lungenreifungsspritzen eigentlich etwas damit zu tun, dass mein Baby seit guten 2 Wochen ständig Schluckauf zu haben scheint?

Ich bilde mir ein, dass es seit den Spritzen erst so richtig aufgetreten ist, und vorher garnicht…

Veröffentlicht unter Krümelchen | Hinterlasse einen Kommentar

Langweiliges rumgejammer

Immer, wenn ich irgendwelche kleineren Tätigkeiten ausführe und mich danach völlig geschafft und mit einem leichten Blasenentzündungsgefühl wieder auf mein Lager niederlasse, denke ich an diese nervige Schiene die da so in mir drin liegt und an der Blase herum schrappt.
Dann muss ich ich mir jedesmal sagen:

Die Schiene ist GUT! Sie HILFT!
Und es sind schon Leute an akutem Nierenversagen gestorben, aber an akutem Blasenversagen meines Wissens noch niemand- außer vielleicht vor Scham……

Aber totzdem!

*seufz*….

Veröffentlicht unter autschn, Rumgejammer | 2 Kommentare