Upps…

Heute im Kindergarten bin ich mit dem kleinen Kind kurz zur Gruppe gegangen, in die sie also ab August gehen wird.

Ich habe ihr morgens erzählt, dass sie ab nächster Woche dann schon mal zum „Probespielen“ hin darf, und sie hat sich sehr gefreut.

Im Kindergarten selber zeigte sie auf die Gruppe, in die sie ihrer Meinung nach reinkommt. Sie weiß, dass sie nicht zum großen Kind kommt sondern in eine andere- also war „ihre“ Gruppe selbstverständlich die, in der sie schon einmal gespielt hat.
Aber weit gefehlt, das ist eine Regelkindergartengruppe, die keine unter Dreijährigen nimmt. Sie kommt ja in eine Art Krippengruppe. Und die ist in einem Teil des Kindergartens, den sie (bewußt) noch nie gesehen hat. (mit etwa 4 Monaten war sie da schon mal drin, aber ich glaube, das zählt nicht 😉 )

Wir sind also heute morgen im Kinderwagen mal da hin gerollt um ihr zu zeigen wie es da aussieht- und sie war ziemlich schockiert. Denn erstens kannte sie den Erzieher und die Erzieherin nicht- nur mal vom vorbeilaufen, aber da laufen sooo viele rum- und zweitens haben die zwei uns direkt in die Gruppe eingeladen. Aber es wurde plötzlich ganz still, weil alle Kinder geguckt haben wer das ist und warum die so ein komisches Bein hat. Das war ihr ziemlich unangenehm, und wir sind schnell wieder gegangen. Hoppla, damit hatte ich irgendwie nicht gerechnet…

Später, als wir das große Kind wieder abgeholt haben, hat sie aber schon in die Richtung gezeigt und gesagt, dass da ihre Gruppe ist.
Und am Dienstag ziehe ich ihr eine Hose über das Gipsbein, vielleicht auch eine Socke drüber, damit es nicht so direkt auffällt. Dann werde ich sie auch tragen, damit sie nicht im Kinderwagen exponiert sitzen muss.

Dann werden wir uns das nochmal angucken gehen, auch mal am Mittwoch und Donnerstag morgen. Nur reingucken, eventuell einmal durchlaufen. Und am Donnerstag Nachmittag ist dann der erste Nachmittag, an dem sie da spielen darf. Vielleicht freut sie sich ja dann schon auf das eine oder andere Spielzeug, oder sogar schon auf ein Kind?

Dieser Beitrag wurde unter das kleine Kind veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.