Monatsarchive: April 2010

Ich liebe…

…viele Dinge.
Aber darum gehts grade garnicht…
Vor allem liebe ich nämlich Kochen und essen vorbereiten.
Darum gehts mir grade! 😉

Ich liebe es …

…Mehlschwitzen zu machen. Ich finde es einfach wunderschön wenn man geschmolzene Butter hat und das Mehl darin langsam bräunen lässt. Es darf nicht zu viel Mehl sein oder zu viel Butter. Wenn die Masse die richtige Konsistenz erreicht ist ist es fest, schmilzt aber trotzdem. Dürfte jedem, der kocht reichlich bekannt sein. Aber für mich ist es immer wieder ein Glücksmoment. Warum auch immer 😉

… einen Hefeteig zu machen. Zuerst zebrösele ich die Hefe mit den Fingern unnötig lange. Ich finde es toll, dass die sich zerbrechen lässt und dann aber wieder aufnehmen und verkneten. Und dann wieder zerbrechen. Lässt sich ne ganze Weile fortführen 😉 Dann mag ich es, wenn aus dem unförmigen kleinen Teigklotz ein luftiger und unförmiger großer Teigklotz entsteht. (Was ich nicht so mag ist, dass Hefeteig nicht immer gelingt….)

…Vorbereitungen für einen Grillabend zu machen, so wie aktuell heute. Tausende Sößchen, Salate und Fleischtücke müssen vorbereitet werden. Etliche Gewürze müssen abgemessen, abgewogen, zermahlen werden und dann zu einer würzigen Paste vermengt werden, mit Öl, Knoblauch, oder auch, wie ebenfalls aktuell, mit Limettensaft.

… auch, dass aus einer solchen Menge verschiedener Gewürze etwas so eigenes, einzigartiges entsteht. Das fasziniert mich immer. So mag ich keinen Kreuzkümmel, aber in der Fleischmarinade schmeckt es unglaublich gut.

…Kuchenbacken. Nur kann leider niemand so viel Kuchen essen, wie ich backen möchte. Aber heute gibt es eine fantastische Sauerei…. mehr davon später 😉

Jetzt werde ich weitermachen.
Auch, wenn ich das Stehen beim vorbereiten immer sehr anstrengend finde (deswegen mache ich grade pause und blogge 😉 ) ist es für mich das tollste, viele Sachen ausprobieren zu können.

Veröffentlicht unter Für mich, Lecker | 1 Kommentar

Mutanten

Sie kommen um uns zu holen!!!

…oder kommen doch eher wir, um sie zu holen, und in den Garten zu bringen….?

Auf jeden Fall hat der fleißige Superpapa(TM) ein Kartoffelbeet angelegt!

Veröffentlicht unter Garten, Superpapa(TM) | Hinterlasse einen Kommentar

Verwirrung

Momentan machen wir kleine Renovierungsarbeiten.

Als dann eben der Superpapa dazukam musste ich mich ein wenig „aufregen“:
„Das Gelb ist genauso weniger Rot als das Blau!“

Der Superpapa hat nur eine Millisekunde gebraucht um zu verstehen was ich damit meine.
Nicht so aber Tobi (der, der nicht zu verwechseln ist mit t0bY!, denn der kommt erst heute abend). Tobi stand da und war völlig verblüfft über diese Aussage.

Dabei ist doch ganz klar, was das bedeutet 😉

Der gelben Farbe, mit der ich das bestehende Gelb überstrichen habe, fehlt ein leichter Rotstich.
Und das ist genauso mit der blauen Farbe gewesen, mit der ich vor ein paar Tagen ein paar Stellen Überstreichen musste.

Ich tippe jetzt auf eine dumme Mischmaschine.

Und Tobi tippt auf Irrenhaus =)

Veröffentlicht unter Die ewige Baustelle, Dies und Das, Freunde, Superpapa(TM) | Hinterlasse einen Kommentar

Kräuter, ordentlich im Kräuterbeet

Und noch ein Kräuterpost.
Quasi eine Nahaufnahme von der Kräuterspirale.

Wasserminze, die wächst ganz unten. Jaaaa, ich weiß, Minze in einem Beet ist ziemlich doof, aber die steht ganz unten, da ist ein Kübel im Boden eingelassen, so dass die nicht wild wuchern kann.

Sauerampfer, diesmal sauer. Der schmeckt wirklich. Ich muss nur aufpassen, dass er nicht in die Blüte schießt, sonst wird der auch bitter.

Als nächstes kommt Fenchel. Kein Fenchelgemüse, sondern der Samenfenchel, zum Tee machen. Leider blüht der immer nur sehr spärlich, die drei Dolden reichen höchstens für eine halbe Tasse.


Koriander. Den hatte ich da vor 2 Jahren stehen. Jetzt sind die Samen, die sich selbst ausgesät haben, plötzlich angegangen. Anfangs war ich noch unsicher, ob das vielleicht ein Unkraut ist, aber eigentlich ist Koriander ja unverkennbar.


Colakraut riecht genau wie Cola, schmeckt aber nicht besser als Gras. Irgendwie „grün“…. Nicht schlecht, aber auch nichts besonderes. Ich benutze es hin und wieder, denn ich habe es ja im Beet, aber besonders verbessern kann es ein Gericht nicht. Aber auch nicht verschlechtern… Aber gut zum schnuppern 😉


Standard-Kräutergarten: Petersilie und Schnittlauch. Aber was wäre ein Salat ohne die beiden Superkräuter? Ich habe extra noch Petersilie nachgekauft, damit die vorhandenen Triebe nicht aufgefressen werden, bevor sie nachgewachsen sind. Ich MAG Petersilie! Demnächst brauche ich noch viel Dill. Gurkensalat im Sommer ist was Tolles!


Französischer Estragon: brauche ich garnicht so oft, wächst aber toll. Und dann kann ich es auchmal verschwenderisch verwenden, WENN ich es mal brauche. Das macht dann auch Spass!


Ich habe mal was neues ausprobiert, und zwar Heiligenkraut. Bisher habe ich aber irgendwie immer vergessen zu probieren, das muss ich nachholen. Aber es sieht hübsch aus und füllt eine Lücke im Beet….


Weil ich ihn so gerne mag habe ich dreierlei Sorten Thymian. Einer hatte auch da einen Frostschaden und musste ersetzt werden. Der Rest wächst prima!


Currykraut riecht und schmeckt ein wenig nach Curry. Deswegen heisst es so =) Schmeckt ganz lecker in Saucen, ist aber nicht mein Lieblingskraut, weil es nicht universell Einstzbar ist. Durch den Currygeschmack muss man doch ziemlich aufpassen, nix zu versauen. Ich habs vor allem deswegen, weil ich es noch nicht kannte.


Rosmarin: toll in der Badewanne =) Aber auch zu gebackenen Kartoffeln einfach Lecker. Rosmarin oder Thymian passt sooo gut dazu!


Und zuletzt: Salbei!
Der Salbei in der Kräuterspirale ist eher „versehentlich“ da gelandet, denn ich hatte vorher schon einen großen Busch Salbei. Im Estragontöpfchen war ein Mini- mini- Salbeipflänzchen drin, aus versehen mitgewachsen. Es war halb zerknickt und sah eigentlich so aus als würde es nicht anwachsen. Ich konnte es aber ncht übers Herz bringen, das Pflänzchen auf den Kompost zu schmeissen und habe es oben in eine winzige Lücke gepflanzt. Direkt neben einem Stein. Äußerst ungünstige Gegend. Nicht aber für diesen Salbei. Er wächst und gedeiht und ich muss immer wieder einiges an Salbeizweigen rausschneiden, weil es sonst die anderen Kräuter zuwuchert. Aber ich freue mich darüber. Salbei blüht immer so toll, und wird vor allem von Hummeln geliebt. Und ich mag Hummeln!

Die anderen Salbeipflanzen, die mittlerweile vom Topf in ein Beet bzw in die Brunnenbank gewandert sind, sowie der Thymian, der ebenfalls in der Brunnenbank steht, habe ich nicht extra fotografiert. Die Bank habe ich ja im Frühlingspost stehen,und da sieht man auch Salbei und Thymian zur Genüge. Und wie ein Salbei in einem Gemüsebeet aussieht kann sich ja jeder denken 😉

Veröffentlicht unter Für mich, Garten | 2 Kommentare

Kräuter, wild Verstreut

Heute bin ich duch den Garten gewandert und musste mich echt zurückhalten… ich hatte den Fotoapparat dabei.

Ich habe mir vorgenommen heute NUR Kräuter zu knippsen, auch, wenns im Garten grade so schön Frühling ist.Aber mit dem Kräuterknippsen hatte ich schon genug zu tun. Denn ich wollte ja alles fotografieren, was bei uns so wild in den Ecken wächst, damit man das Gefühl hat, Kräuter zu „sammeln“. Und ich meine hier aber auch nur die Kräuter, die man für die Küche verwendet.

Und Achtung- wer keine Kräuter mag, für den wird das hier langweilig 😉
Mir aber egal, ich liebe es! :-p


Vorne im Garten angefangen wächst die Nanaminze. Leider etwas frostgeschädigt, aber ich denke, dass sie sich erholt- ein wenig guckt sie schon heraus. Und so, wie die immer wuchert denke ich dass es im Laufe des Sommers wieder eine riesen Masse Minze gibt! Der Oregano, der direkt neben bzw IN der Minze stand ist leider weg, dem wars da wohl zu kalt.


Neben der Minze steht mein Liebstöckel. Der wuchert schon heftig, und man sieht dem Büschel nicht an, dass ich schon ordentlich geerntet habe für Suppe. Aber das freut mich, dass der so büschelt, denn Suppe essen wir sehr gerne.


Zitronenmelisse. Die darf unter dem Sanddornbusch wachsen und da den Giersch verdrängen. Und sie darf sich da aussäen wie sie mag. Und das tut sie nach Leibeskräften…


Ich mag Minzen. Ich finde, davon kann man nie genug haben! Das hier ist marokkanische Minze. Letztes Jahr hat sie sehr gelitten, denn genau nach dem ich sie gepflanzt hatte fing die Hitze an. Und es waren erstmal die wichtigeren Pflanzen dran mit gießen. Aber sie ist wiedergekommen, und ich freue mich. Und ich lege hiermit eine Gedenkminute für meine Krauseminze ein, die ich gleichzeitig gepflanzt habe. (…..)


Hier einer meiner Minzlieblinge: die Schokominze! Sie riecht wirklich wie jene bekannten Täfelchen aus Schokolade mit Minzcreme, die man erst nach Acht essen darf.


Unter einem der Johannisbeerbüsche steht Bärlauch, klein noch, aber er kommt. An einer anderen Stelle im Garten habe ich auch noch welchen stehen, aber irgendwie ist das Foto schlecht geworden, und jetzt ist es zu dunkel zum Bilder machen….


Oregano, obwohl vorne verfroren, hat hinten im Garten überlebt. Und weil ich vergessen hatte dass er da steht wars auch eben eine schöne Überraschung für mich!


Genauso das Bohnenkraut. Wusste ich doch nicht mehr, dass es da steht, und ich habe es eben nur durch Zufall entdeckt, denn es war noch winzig. Aber so eine Freude!!


Und noch eine Minze, habe aber leider vergessen welche Sorte. Mist!
Ist aber auch noch kaum zu sehen unter dem ganzen Giersch. Warum wächst Unkraut Wildkraut eigentlich schneller als das gepflanzte? Gemein ist das!


Was das ist weiß ich nicht mehr. Mist. Aber es riecht gut, und es schmeckt interessant, und ich weiß noch, dass ich es im Kräuterladen gekauft habe, als Kräutlein. Mal gucken ob ichs rausfinde, wenns blüht…

Als Sauerampfer gekauft, aber leider ist es kein bisschen sauer, sondern nur bitter. Ganz schön doof, das!

Nicht wirklich zum kochen, aber demnächst wird es in meinen Schwangerschafts- Tee gemischt: Frauenmantel. Es war schon da, bevor wir da hin gezogen sind, vermutlich war es eine Teichbepflanzung. Ich freue mich auf jeden Fall immer, wenn ich es sehe, weil ich es früher wie verrückt gesammelt habe. Bis ich rausgefunden habe, dass man es, wenn man in der Stadt wohnt, viel einfacher auch in der Apotheke kaufen kann 😉 Für alle Frauen mit Regelproblemen, welcher Art auch immer: ein Tee davon HILFT!!! Mein Wort drauf!!

Veröffentlicht unter Für mich, Garten, Lecker | Hinterlasse einen Kommentar

Ich fliege…

…und zwar schon den ganzen Tag.

Gestern abend habe ich den letzten Teil der Serie „Firefly“ gesehen, und weil die Serie meines Erachtens viiiel zu kurz war habe ich mir heute Nacht einfach eine Folge zurechtgeträumt. Und ich war auch dabei.

Worum es ging weiß ich leider nicht mehr, nur dass es äußerst spannend war. Und ich mag Raumschifffiegen! (Was einigermaßen seltsam ist, denn jedes mal, wenn ich träume, dass ich in einem Flugzeug fliegen muss, wache ich schweißgebadet und mit vor Angst klopfendem Herzen auf.)
Schade, dass ich nicht mehr weiß worum es ging, vielleicht wäre die Story ja GENAU das, um die Serie weiter zu drehen…
Was aber geblieben ist ist das gute Gefühl, ein super Abenteuer prima hinter mich gebracht zu haben. Und das ist irgendwie toll =)

Und nein, t0bY!, (um mal einen t0bY!-Kommentar vorwegzunehmen), ich habe NICHT von dem geträumt, was dir, wie du sagtest, sicher an der Serie am besten gefallen würde =)

Veröffentlicht unter Film, Freunde, Kurz bemerkt | 7 Kommentare

Neue Frisur

Das kleine Kind ist unter den Rasenmäher gekommen.

Zumindest schneide ich ungefähr genauso grade Haare…

Leider war es gestern nötig… das kleine Kind hat immer so zottelige, verfilzte Haare. Jeden morgen mussten wir Dreadlocks auskämmen, das splisst dann auf Dauer.
Also mussten die niedlichen Haare ab.

Jetzt hat sie eine Jungenfrisur (eine schiefe), sieht aber trotzdem ganz süß aus. Leider kann man keine Zöpfchen mehr machen, das fand ich immer soooo süß…. aber das kommt ja wieder.

Und so sieht sie jetzt aus…:

Die Möchtegern-Babylocken auf der Seite lassen sich noch nicht einmal mit Wasser plattkämmen, deswegen strubbelt es auf der linken Seite immer…

Veröffentlicht unter das kleine Kind | 1 Kommentar

13.04.


(gefunden beim österlichen Ausmisten und als wieder Aktuell eingestuft 🙂

Veröffentlicht unter Familie | Hinterlasse einen Kommentar

Kassenpatient

Zurück vom Doc.

Magenspiegelung? Klar, geht, ohne Medikamente. Sie müssen sich ein BISSCHEN konzentrieren, aber kein Problem!!!
Wie, die Frauenärztin hat gesag, dass eine Magenspiegelung in der Schwangerschaft okay ist, auch mit Medikamenten? Da müssen Sie sich verhört haben!!!Neeee, also dann besser nicht, weil Nahrungsumstellung völlig ausreicht um scherzfrei zu sein. Ach, und wenn Saucen das Problem sind, essen Sie doch einfach keine Soßen mehr, super easy!!! Die Grundnahrungsmittel vertragen Sie ja!
Sie sollten besser noch ein bisschen warten….

Aha… super!
Bedeutet für mich: Noch mindestens 6 Monate kein Fett, kein Zucker. Und keine Soßen.

Lecker: Blanke Nudeln (ohne Öl, versteht sich). Staubige Kartoffeln. Dazu Gemüse, soßenfrei. Und gegebenenfalls ein kleines Stück Fleisch oder Fisch, nicht zu fettig. (Obst geht zum Glück). Klingt nach nem Festmahl…

Irgendwie bin ich nicht so ganz zufrieden. Aber am Donnerstag muss ich ja nochmal hin zur nächsten Blutnuntersuchung- das soll jetzt beobachtet werden. Auch wenn die Werte eh durch die Schwangerschaft verfälscht werden.

Ich verstehe garnix mehr…

Aber immerhin hat er mir keinen Salbei verschrieben… (ist sonst sein Allheilmittel…)

Veröffentlicht unter autschn | Hinterlasse einen Kommentar

Schmetterlinge im Bauch

Jetzt schon…?

Ich war zwar gespannt wann es losgeht mit dem sanften Geflatter… aber ernsthaft habe ich noch nicht damit gerechnet.

Kann es wirklich schon jetzt in der 13. Woche losgehen?

Veröffentlicht unter Krümelchen, Kurz bemerkt | 3 Kommentare