Kassenpatient

Zurück vom Doc.

Magenspiegelung? Klar, geht, ohne Medikamente. Sie müssen sich ein BISSCHEN konzentrieren, aber kein Problem!!!
Wie, die Frauenärztin hat gesag, dass eine Magenspiegelung in der Schwangerschaft okay ist, auch mit Medikamenten? Da müssen Sie sich verhört haben!!!Neeee, also dann besser nicht, weil Nahrungsumstellung völlig ausreicht um scherzfrei zu sein. Ach, und wenn Saucen das Problem sind, essen Sie doch einfach keine Soßen mehr, super easy!!! Die Grundnahrungsmittel vertragen Sie ja!
Sie sollten besser noch ein bisschen warten….

Aha… super!
Bedeutet für mich: Noch mindestens 6 Monate kein Fett, kein Zucker. Und keine Soßen.

Lecker: Blanke Nudeln (ohne Öl, versteht sich). Staubige Kartoffeln. Dazu Gemüse, soßenfrei. Und gegebenenfalls ein kleines Stück Fleisch oder Fisch, nicht zu fettig. (Obst geht zum Glück). Klingt nach nem Festmahl…

Irgendwie bin ich nicht so ganz zufrieden. Aber am Donnerstag muss ich ja nochmal hin zur nächsten Blutnuntersuchung- das soll jetzt beobachtet werden. Auch wenn die Werte eh durch die Schwangerschaft verfälscht werden.

Ich verstehe garnix mehr…

Aber immerhin hat er mir keinen Salbei verschrieben… (ist sonst sein Allheilmittel…)

Dieser Beitrag wurde unter autschn veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.