Monatsarchive: April 2010

Ruhe vorbei- Jammern kann beginnen =)

Alle Kinder wieder da.

Als das kleine Kind um 18 Uhr noch nicht da war rief ich mal vorsichtshalber an. Besorgt war ich nicht, denn keine Meldung bedeutet bei uns „Alles in Ordnung“. Aber so ein Mutterinstinkt lässt sich nicht einfach ausschalten.(Ausserdem hatte ich ein etwas schlechtes Gewissen, nachdem ich 2,5 Stunden auf dem Sofa gegammelt habe und es genossen habe… 😉 )

Aber alles war super. Das kleine Kind hat sich vorbildlich verhalten, nirgendwo hingepinkelt, ordentlich gegessen und nichts wesentliches kaputt gemacht. Sie hat mit den anderen zwei (gleichaltrigen) Mädchen schön gespielt, Höhlen gebaut, getobt, sich schick gemacht.

Es sei so ruhig und entspannt gewesen wie schon lange nicht mehr. Das kleine Kind hat zwar einmal gefragt, ob sie wieder nach Hause darf, aber als ihr versichert wurde, dass sie später alle wieder fahren und sie dann nach Hause darf war alles wieder gut. Mein großes kleines Mädchen…

Mit dem Großen war es auch wie immer kein Problem. Er kam um halb Sechs nach Hause und hat dann noch was draussen gespielt, bis es essen gab. Was er gemacht hat weiß ich nicht so genau, denn erzählen tut er ja kaum was. Ich weiß, dass er sich nicht mit R. gezankt hat, aber R. ihn gezankt hat- aber das wars auch schon. Da mir aber die Mutter von R. nix gesagt und er nicht vorzeitig zurück war hat nehme ich an, dass alles in Ordnung war 😉

Ich muss sagen, das hat echt gut getan.
Wirklich geschlafen habe ich nicht, aber geruht, die Serie laufen lassen und sogar was mitbekommen. Abends habe ich dann Kartoffeln geschält (den Spargel lasse ich mir- Luxus lässt Grüßen- immer schon im Laden schälen) und gekocht.
Wenig gegessen.
Dann wieder hingelegt.

Das hat mich so fertig gemacht, ich glaube mich hats echt erwischt…
Ich fühle mich sogar nach Fieber an, aber ohne erhöhte Temperatur- komisch, das.
Gleich gehe ich in mein Bettchen und hoffe, dass ich diese Nacht etwas besser schlafen kann. Und morgen möchte ich -bitte-danke- wieder gesund sein! (was ich noch nicht so recht glaube…)

Veröffentlicht unter autschn, das große Kind, das kleine Kind | Hinterlasse einen Kommentar

Kein Dachschaden

(hoffentlich)

Heute waren die Dachdecker da und haben den Dachüberstand der Gaube erweitert. Die alten Eternitplatten, die um die Gaube befestigt waren, wurden entfernt. Jetzt steht dem Dämmen der Fassade nichts mehr im Wege.

Als ich grade die Dachdecker verabschiedet hatte nahm ich das Telefon, um den Malermeister anzurufen, der die Gaube dämmen soll. Während ich noch seine Nummer wähle sehe ich aus dem Fenster- und stelle fest, dass er schon da ist. Mal eben vorbeigekommen, um nach dem Rechten zu sehen.
Sehr guter Mann, kann man nur weiterempfehlen.

Nächste Woche kommen die dann und machen das. Ausserdem kommen nächste Woche noch die Fensterbauer, um die fehlenden Aluprofile anzubringen. Und dann sind die großen Arbeiten FERTIG! Es fehlen dann „nur“ noch Schönheitskorrekturen. Das allerdings ist Fisselskram und nimmt einiges an Zeit in Anspruch. Aber es geht voran!

Veröffentlicht unter Die ewige Baustelle | Hinterlasse einen Kommentar

Entscheidung getroffen

Dösen.

Aber nicht „alleine“, sondern mit einer oder zwei Folgen NCIS. (Mal sehen ob ich was vom Inhalt mitbekomme 😉 )
Und mit viel heissem Wasser verdünnten Apfelsaft .
Bei so viel zu trinken kann man eh nicht richtig schlafen oder baden…

Hauptsache Pause!!!

Veröffentlicht unter Für mich, Kurz bemerkt | 4 Kommentare

Ruhe

Heute Nachmittag habe ich sturmfrei…

Das kleine Kind wurde grade zu unserem freitäglichen Kaffeklatsch-Kindertreffen abgeholt- ohne mich. Und wird nachher wieder zurückgebracht. Da kriegt sie jetzt Mittagessen, vermutlich mit lecker Nachtisch, und viel Spass mit ihren Freundinnen und deren Mamas (und dem einen anwesenden Papa).
Sie freut sich schon den ganzen Morgen, dass sie dahin OHNE mich fährt, und ist auch problemlos mitgefahren- sie kennt ja die Leute.

Das große Kind wird gleich zum Turnen von den Nachbarn mitgenommen und spielt danach noch mit dem Nachbarsmädchen. Wenn die sich nicht wieder hauen (was durchaus vorkommen kann) wird das schön für ihn!

Das heisst: Ruhe für mich und meine Erkältung!!

Ich schwanke noch zwischen der Entscheidung zu einem Erkältungsbad oder meinem Bettchen….

Veröffentlicht unter autschn, das große Kind, das kleine Kind, Für mich | Hinterlasse einen Kommentar

Hust, hust…

Blöde Erkältung.

Nervt!

Veröffentlicht unter autschn | Hinterlasse einen Kommentar

Sonntag Sonne

Mensch, war das schön!

Wir haben spät gefrühstückt (was auch an meiner Mittelohrentzündung lag, ich habe LANGE ausgeschlafen), und weil das Wetter so schön war haben wir unser Frühstück mit in den Garten genommen.

Bisschen leichte Gartenarbeit gemacht und drei neue Kräuter gepflanzt. Die Kinder haben gießen geholfen. Im Sitzen konnte ich prima Unkraut jäten- zwar nur auf der Brunnenmauerbank, aber da wächst jetzt erstmal nix mehr, was da nicht hin gehört. Der Superpapa(TM) hat mir schon vorgeschlagen, überall zwischen den Beeten Bänke zu bauen, damit ich gemütlich jäten kann. Ich befürchte nur, dass ich momentan keine dicken Steine schleppen sollte 😉 Und ob so ne gemauerte Bank mitten im Beet gut aussieht weiß ich auch nicht- verbraucht vermutlich ne Menge Platz.

Der Superpapa(TM) war schon seit 7 Uhr im Garten und hat gebuddelt. Jetzt ist alles fertig, alles gepflanzt. Jetzt muss „nur noch“ Unkraut gejätet werden =)
Eine Stelle im Garten, hinter dem Gemüse, neben dem Rhabarber, finde ich ganz besonders spannend. Das ist die „wilde“ Ecke, da werden dann bald- Mitten im Gemüsebeet!- Sommerblumen wachsen! Damit es nicht zu ordentlich und grade ist! Finde ich toll!

Wir haben wirklich tolle Tulpen im Garten. So gelborange gefüllte, die sehen beeindruckend aus weil die Blütenkelche so groß sind. Und ganz dunkelviolette, fast schwarze.
Fotografiert habe ich alles, aber grade keine Lust die Kamera hervorzukramen.

Die Kinder haben heute vorbildlich miteinander gespielt und sind im Garten auf Entdeckungstour gegangen. Sie haben Ameisen gesucht und dazu dicke Steine umgedreht. Aber zuerst haben sie keine gefunden, nur Spinnen („Ooooooooh, toll“) und Käfer („Daaa! Schau mal!!“) und zwei kleine Schnecken („Toll, guck mal Mama, Schnecken!“). Jegliches Krabbelgetier hat einen entzückten Schrei hervorgerufen und die zwei sind in Begeisterungstürme ausgebrochen. So muss das sein! Ich finde unsere zwei Gartenkinder einfach super toll!

Ameisen haben sie dann doch noch gefunden, und das Glück war perfekt!

Später am Nachmittag sind wir mit den Fahrrädern zu Freunden gefahren und haben da gegrillt. Da die auch 2 Kinder haben, etwa im Alter unserer Kinder, hatten wir einen gemütlichen Nachmittag, denn sie waren alle beschäftigt. Ich war zwar ziemlich platt, denn auch eine beinahe überstandene Mittelohrentzündung schlaucht ganz schön. Aber es hat viel Spass gemacht.

Mit dem Fahrrad fahren macht plötzlich viel mehr Spass, seit das große Kind nicht mehr im Anhänger sitzt. Erstens muss man es dann nicht mehr mitziehen (er war schon ziemlich schwer), und zweitens haben sich das kleine und das große Kind immer gezankt, so dass man 10 Meter fahren konnte um dann wieder anzuhalten um irgendjemanden zur Räson zu bringen. Kein Spass.
Aber ab jetzt =)
Und wenn es morgens mal wärmer ist als 3°C werden wir auch mal zum Kindergarten fahren. Juhu!

Veröffentlicht unter das große Kind, das kleine Kind, Dies und Das, Familie, Freunde, Garten, Superpapa(TM) | Hinterlasse einen Kommentar

Mittelohrentzündung, 2. Teil

Oder: wie man das Schlimmste abwendet.

Nachdem wir gestern einen kleine Fahrradtour gemacht haben- mit dem Ziel, bei unserem Italiener essen zu gehen- habe ich zuhause angekommen plötzlich ein wohlbekanntes Pieksen im Ohr verspürt.
Mist, das fühlte sich ganz nach Mittelohrentzündung an. Super, samstags Abends.

Ich habe mich schon ganz darauf eingerichtet, dass wir Sonntag morgen zu einem Notdienst fahren müssen, aber um mir die Nacht zu erleichtern habe ich mir warme Zwiebelpäckchen und eine Mütze aufs Ohr gepackt. Damit bin ich dann um 21 Uhr zusammen mit dem kleinen Kind eingeschlafen.

Irgendwann mitten in der Nacht bin ich wieder wach geworden und war noch sicherer: Am morgen müssen wir zum Notdienst, dringend! Mein Ohr machte komische Geräusche, und fühlte sich innerlich dick geschwollen an. Naseputzen tat höllisch weh im Ohr. Nachdem ich deswegen nicht einschlafen konnte habe ich mir wieder ein neues Zwiebelpäckchen gemacht, Nasenspray genommen und eine weitere Schmerztablette eingeworfen. Wenigstens konnte ich dann schlafen.

Als ich aufgewacht bin war fast alles weg!
Zuerst habe ich noch gedacht, dass das an dem Schmerzmittel lag, aber das hatte ich 7 Stunden vorher genommen, das konnte nicht mehr wirken. Etwas Matschig war ich noch, aber ich denke, dass die Hausmittelchen einfach gewirkt haben. Ich habe den ganzen Tag noch Watte im Ohr gelassen, damit auch wirklich nix mehr dran kommt. Und dann wars das.

Wenns nur immer so einfach wäre…

Veröffentlicht unter autschn | Hinterlasse einen Kommentar

Den Bach hinunter

Mist.

Da hatte ich doch so nen tollen Trick, wie man vollgemachte Kinderunterhöschen problemlos sauber bekommt: Man hält sie mit der Innenseite nach aussen in die Toilette und spült ab, während man sie gut festhält.

Letzteres ist besonders wichtig bei den Unterhöschen des kleinen Kindes, denn die sind ganz leicht, winzig klein und äußerst schlecht festzuhalten.

Und sie passen durch das Abflussrohr, ohne alles zu verstopfen….

Das musste anscheinend mal ausprobiert werden. Ich glaube (hoffe) beim nächsten Mal bin ich schlauer…

Veröffentlicht unter das kleine Kind, Kurz bemerkt | Hinterlasse einen Kommentar

Alte Freunde

Hiermit begrüße ich ihn, den schon lange vermissten Lieblingsfreund.

Mein Ischias!

Nunja. Da war er natürlich schon immer, aber jetzt spüre ich ihn wieder. Wenn ich so absonderliche Dinge mache wie Hausarbeit geht es erst gut, und dann *paaaaaf*! Plötzlich kann ich nicht mehr laufen… *Sch….*
Habe gedacht gehofft, ich bleibe diesmal vieleicht verschont…?

Naja. Das bringt mich dazu, endlich mal meine Hebamme anzurufen. Das habe ich nämlich noch nicht gemacht, vergessen.
Dann kann sie mir wieder- O-Ton großes Kind- Nägel in den Popo stecken. Also Akupunktur, das hilft super.

Werde ich jetzt sofort mal lostelefonieren- hoffentlich hat sie noch zeit für mich!

Veröffentlicht unter autschn, Krümelchen | Hinterlasse einen Kommentar

Wieder mal Essenscontent

Ich kann es ja nicht lassen 😉

Hier habe ich ja angekündigt, dass ich viel leckeres Zeug zusammengewurschtelt habe.
Grillgut und Kuchen.

Wir hatten ja vor am Samstag abend zu grillen. Erst relativ spät, damit K-Trin und t0bY! auch noch Gelegenheit hatten mitzumachen.
Wenn wir aber erst um 19 Uhr- bzw letztendlich war es dann 20 Uhr- anfangen zu Grillen sind die Kinder vorher vor Hunger mindestens gestorben, wenn nicht noch schlimmeres.
Also musste es am Nachmittag noch einen Imbiss geben, und was eignet sich mehr als ein Kuchen?

Im Internet habe ich dann nach Kuchenrezepten gesucht, bei denen man Walnüsse braucht, und ich fand einen „Fress- mich- dumm“-Kuchen. Klang lecker- wenn auch nicht vom Namen her.

Und hier ist er:


Es ist ein total leichter, diätischer Kuchen, der garantiert kein bisschen auf die Hüften schlägt… *ggg*
Die 2 Päckchen Butter und etwa 250g Zucker, achja, Schokolade nicht zu vergessen, und 500g Walnüsse, was macht das schon?!?
Eben!

Wir haben uns wirklich Mühe gegeben und feste gefuttert, trotzdem waren wir ganz schnell pappsatt, und es blieb tatsächlich noch ein halber Kuchen übrig…
Wir hatten uns quasi dumm gefressen….

Aber lecker ist der… Den werde ich nochmal machen!

Abends wurde dann gegrillt. Es gab wirklich viel Zeug- ich kann mich ja nicht bremsen, wenn es ums Grillvorbereiten geht.

Es war dann auch wirklich genug, um am nächsten Tag noch einmal zu grillen….. – und wir wurden alle satt =)

Und wir haben was gelernt:
Tomaten, mit Speck umwickelt, lassen sich prima Grillen und schmecken auch noch super! Gute Idee, t0bY!

Veröffentlicht unter Freunde, Lecker | Hinterlasse einen Kommentar