Wieder alles gut

Nachdem ich die Bambusrollmatte für die Sushis gefunden hatte ging das Zubereiten ganz einfach von der Hand. Und die Dinger sind toll geworden!

Aber zuerst gab es Misosuppe, weil die Kinder das so gern essen.

Sushi03Und so wurde das Restaurantfeeling auch gleich viel größer :-)

Dann Sushi.

Ich habe heute keinen rohen Fisch genommen, weil ich erst nochmal üben wollte, ob es klappt. Also hab ich die Makis nur mit Gemüse, Ei und Surimi gefüllt, in verschiedenen Zusammensetzungen.

Sushi01Die großen, dicken Sushis unten rechts waren mit der Reismenge, die im Rezept stand, hergestellt. Das war aber viel zu viel, und die wurden so dick und unhandlich, dass ich lieber mehr kleine Rollen gemacht habe.

Sushi02Das Sushi war jedenfalls großartig, und alle haben gefuttert wie die Weltmeister. Sogar ein Besucherkind, das noch nie Sushi gemocht hat, hat sich getraut zu probieren, auch wenn er dann doch etwas anderes zu Abend bekommen hat.

Und auch schön, mal kein Gemecker über mein Gekochtes zu bekommen 😉

Veröffentlicht unter Familie, Für mich, Jubilatio Maximalis, Lecker | 1 Kommentar

Jammermeckermotz!!!

Boah ey, da habe ich seit langem mal wieder Lust, Sushi selber zu machen, habe schon vieles vorbereitet…

und dann finde ich diese dusselige Bambus-Rollmatte nichte! Die ganze Küche habe ich auf Links gekrempelt,NIX! Mannooooo!

Aber, so dachte ich, kein Problem, ich habe ja noch so Bambus-Tischsets, die die Kinder mal bei einer Lotterie gewonnen haben, wenn ich da Folie drauf tu muss das gehen. Also guckte ich an der Stelle, wo die ganzen Gewinne noch eingepackt lagen (Nicht alles wurde sofort benötigt)… NIX! Die sind auch weg! Ob ich sie verschenkt habe? Kann ich mich nicht daran erinnern…

AAAABER, ein letztes As hatte ich ja im Ärmel! Bei irgendwelchen Noriblättern, die ich mal gekauft habe, war eine Bambusmatte drin, die hatte ich noch nie benutzt. Juhuuu!

Also nahm ich die verpackte Matte und fing an, sie auszupacken… nur um die Tüte ganz schnell wieder zu zu machen. Holzwürmer hatten die Bambusstäbchen zu Bambus-Strohhalmen mit Seitenlöchern und VIEEEL viel Holzstaub verarbeitet…..

Graaaaaah!

Ich werde es aber noch schaffen. Wenn es sein muss auch ohne Bambusmatte.

So.

Und nach dem Meckern gehts mir auch schon gleich viel besser 😉

Edit: Sie war in der KARTOFFELKISTE!!!  Hätte ich mir ja denken können, wo auch sonst?? 😉 Immerhin habe ich noch 5 Rollen mit der Matte machen können, es geht damit dann doch VIEL besser…. Ohne Matte hat es aber auch funktioniert 😉

Veröffentlicht unter ätsch, Für mich, Hmpf, Lecker, Rumgejammer, unsere Eigenheiten | Hinterlasse einen Kommentar

Ich heute so

Heute morgen habe ich mir selber ein kleines Kunstwerkliedchen gebaut. Die Mettwurst substituiert eine Bratwurst, die ich grade nicht zur Hand hatte. Töchterlein hat sich hinterher bereiterklärt, Mettwurst …”wegzuräumen”. In ihren Bauch!

MeinsKrümel dann heute morgen:

“Wie alt bist Du jetzt eigentlich?
Ich: “35.”
Krümel: “Booooah, sooo alt??”
Ich “…”
Krümel denkt eine Weile nach. Dann:
“Moment… 95????????”
Ich: “Neeeeeee, 35!”
Krümel: “Achsoooooo. Aber doch noch gaaaanz schön alt!”
Sprachs und kuschelte sich an ^^

Geburtstagsabendessen gab es dann für den Gatten und mich in Köln in einem unglaublich tollen italienischen Restaurant! Wir haben uns rund gefressen und leckere Rhabarberschorle getrunken, Superpapa natürlich auch Wein. Boah, war das toll! Es war wirklich nichts dabei, das nicht geschmeckt hat (wobei ich zugeben muss, dass ich den Tintenfischsalat bei der Vorspeisenplatte NICHT probiert habe, weil ich mich vor Tintenfisch ekele. Habs oft genug probiert… Aber auch ohne Tintenfisch war noch VIEL auf der Platte drauf!). Und obwohl ich erst eine Suppe, dann eine Vorspeisenplatte für 2 Personen (mit Superpapa geteilt), dann einmal Pasta, und schließlich einen halben Nachtisch gegessen habe fühle ich mich jetzt nicht überfressen. Sehr cool! (Nach der Pasta war ich allerdings kurz vor dem Platzen, aber der Nachtischmagen vertrug halt doch noch die mit dem Superpapa geteilte Panna Cotta…)

Und jetzt bin ich eigentlich müde und sollte mal im Bettchen verschwinden 😉
Aber vorher gibt es noch den Geburtstagsgruß, den ich von Frau Mahlzahn bekommen habe, weil der so super ist!

(Ich hoffe einfach, dass es auch Happy Birthday heisst, denn mein Chinesisch ist nicht ganz so fließend… 😉 )

Veröffentlicht unter ätsch, das große Mädchen, Dies und Das, Familie, Freunde, Ganz schön Link, Hahaha, Jubilatio Maximalis, Kindermund, Kleinbloggersdorf, Krümelchen, Superpapa(TM), unsere Eigenheiten, wow, zum gucken | 5 Kommentare

So viel besser…?

Heute ist mir etwas heruntergefallen.

Ich ärgerte mich darüber, “Kacke!” wollte ich rufen, aber irgendwie hatte ich plötzlich irgendwie so die Anwandlung, dass die Kinder das ja nicht unbedingt hören müssen. Gutes Vorbild und so. Also brach ich meinen Ausruf ab, kam aber immer noch bis “Kack….”

Töchterlein sah mich an, schüttelte missbilligend den Kopf, und sagte tadelnd: “MAMA, das heißt nicht Kack! Sag doch besser ‘Fuck!’!”

Ja, ich sehe ein, das ist VIEL besser! o.O

Veröffentlicht unter das große Mädchen, Hahaha, Kindermund | 2 Kommentare

Danke, Sohn?

Krümel kommt ins Arbeitszimmer, in dem ich im Bademantel und Handtuch sitze.

Krümel sieht mich an, lächelt, und sagt: “Mama, Du siehst aus wie eine Pizzaria!”

Öhm…  Danke?

o.O

Veröffentlicht unter ätsch, Kindermund, Krümelchen, Kurz bemerkt | 7 Kommentare

Lange nichts mehr…

…von den Bienen berichtet!

Ja, sie sind noch da, und es scheint ihnen gut zu gehen!

Oder, wie Superpapa gerne fragt: “Alle noch da?”, und ich antworte: “Jep, alle da, ich hab gezählt!”

Durch Urlaub und Hitze und Sommerferien und sooooo viel los hier habe ich das letzte Mal vor anderthalb Wochen kontrolliert, und bin heute mit einem etwas schlechten Gewissen hingegangen. Aber sie haben mich nicht vermisst und fröhlich weiter gebaut 😉 (Gut so!!)

Mittlerweile expandieren sie nicht mehr, sie sitzen auf… öööhm…. 17?18? Rähmchen und bauen nichts neues mehr an. Nachwuchs produzieren sie aber weiterhin en masse, darüber muss ich mir keine Sorgen machen! Die letzten 2-3 Rähmchen, auf denen aber auch gar nicht so riesige Waben drauf sind, sind nur noch mit Honig gefüllt, sie sammeln also schon für den Winter. Schlaue Tierchen!

In den letzten anderthalb Wochen haben sie aber fröhlich Propolis verbaut, alle Rähmchen, die Juteabdeckung und die Seitenwände waren ziemlich zugeklebt. Und da komme ich einfach und reiße wieder die Rähmchen auseinander…neeeneeeneee….

Dinge, die mir in der letzten Zeit aufgefallen sind: das Volk Gracia denkt wohl, es sei eine Motte! Auf den Rähmchen liegt eine Juteabdckung, die ist teilweise angefressen, mit schönen, kreisrunden Löchern, von Propolis umsäumt. Noch ein paar davon, und ich kann die Abdeckung als hübsche Hardanger Stickerei verkaufen! (und müsste dann eine neue Juteabdckung auflegen 😉 )

Dann kam neulich ein Anruf: ” EURE Bienen sitzen an UNSEREM Pool und trinken einfach, Frechigkeit!” Zum Glück war das nicht ganz so ernst gemeint (denn es waren doch mehr Wespen, Hummeln, Fliegen und auch ein paar Bienen), aber es hat mir ganz gezeigt, dass ich in unserem Garten in der heißen Zeit deutlich mehr Wasserquellen aufstellen muss. Die eine vor der Beute reicht einfach nicht, und die Wasserquelle bei den Hühnern, nutzen die schlauen Bienen nicht- wollen ja nicht gefressen werden! (Die Nachbarn haben jetzt aber zur Durchführung einer statistischen Erhebung, wie viele von UNSEREN Bienen denn nun an ihrem Pool trinken, gefordert, einfach allen Bienen einen roten Punkt auf den Rücken zu machen, komm, das müsste doch gaaaaanz einfach gehen!! 😉 )

Wenn ich den Smoker benutze, um die Bienen ein bisschen einzuräuchern, benutze ich gar nicht das mit der Imkerausrüstung mitgeschickte Rauchkraut und die Anzünder, ich gehe in den Hühnerstall und hole Sägespänestreu aus dem Stall. Mit etwas Pappe zünde ich es an, und es brennt- bzw es qualmt- sehr gut und vor allem ausdauernd. Das Rauchkraut habe ich einmal getestet, aber die Bienen zeigten sich völlig unbeeindruckt davon. Obwohl es gequalmt hat haben sie einfach weiter gemacht wie vorher, und wurden auch sehr schnell ärgerlich, wenn ich mich den Waben genähert habe. Nach dem Rauchkrauttest habe ich mich auf Imkerseiten umgesehen, und auf einer war dann eben der Tipp, Sägespäne zu benutzen. Naja, müssen unsere Hühner eben etwas abgeben 😉

Überhaupt, die Hühner! Wenn man deren Gehege betritt, kommen sie alle sofort angelaufen und wollen etwas zu Essen. Denn sie verhungern, keine Frage, sie wurden heute noch nicht gefüttert! Bestimmt nicht! Also, egal, wie oft man ihnen an dem Tag schon Futter gegeben hat 😉 Wenn ich aber mit der Schutzausrüstung und dem Smoker ins Gehege gehe, um etwas Sägespäne zu besorgen, laufen sie immer ganz misstrauisch in einem Bogen um mich herum, wissen nicht genau, ob ich ein Futterspender bin, oder doch nur ein Außerirdischer, oder ein Monster? Sehr praktisch jedenfalls, denn durch den Schleier sehe ich nicht ganz so gut, und habe eh keine Lust, über aufgeregte Hühner zu stolpern!

Was mir noch aufgefallen ist: Ich habe immer noch Angst vor Bienen. Nicht vor einzelnen, die an mir vorbei fliegen, oder neben mir herumkrabbeln, das mag ich gerne und ich finde Bienen ja auch echt süß. Ich traue mich aber einfach nicht, kleine Kontrollen ohne Schutzkleidung im Gewusel der Bienen zu machen. “Echte Imker” machen das, auch für die eine oder andere Arbeit an der Beute- aber ich nicht. Ich habe eine extreme Panik davor gestochen zu werden, denn ich bin bisher in meinem Leben noch NIE gestochen worden. Ich würde es nur ungerne jetzt mal ausprobieren…Mit Schutzkleidung allerdings ist das gar kein Problem. Da bin ich entspannt und weiß, dass mir nichts passieren kann. Meine Handschuhe wurden auch schon ein paar Mal gestochen, aber an mich ist nichts dran gekommen. Toller Imker bin ich, mit Angst vor Bienen 😉

Abschließend stelle ich fest: Der Imkeranzug schützt vorm dick werden! Habe heute den Anzug angezogen, und dann versucht ein Stück Schokolade zu essen. Das war nicht von Erfolg gekrönt 😉 (Wenn man aber die Schokolade unter der Imkerbluse nach oben durch schiebt, kann man auch so Süßkram essen, und jeder Dickmachschutz ist für die Katz!)

Sonntag dann wieder Imkerkurs! Es geht um die Bekämpfung der Varroamilbe, und da ich bei den Kontrollen doch schon die ein oder andere entdeckt habe bin ich sehr gespannt, was zu tun ist!

Veröffentlicht unter BienenBox, Für mich, Garten, Hühnercontent, Jubilatio Maximalis, Superpapa(TM), unsere Eigenheiten | 4 Kommentare

Ungewohnter Anblick

Nach dem Mittelaltermarkt sah unser Auto aus wie…äh…der Mittelaltermarkt selber. Alles voller Dreck, Steine, Stroh…

Weil Superpapa eh alle Sitze ausgebaut hat um alles nach Hause zu transportieren konnte ich die Gelegenheit nutzen, das Auto mal zu staubsaugen.

Hinterher fuhren wir einkaufen. Krümel stieg ein, und blieb erst mal ganz baff im Eingang stehen.

“Mama,”rief er, “das Auto ist ja so ….SAUBER!!! Das hab ich ja NOCH NIE gesehen!!!”

Öööööööhm…. dochdoch, Sohn… hast Du… als das Auto ganz neu bei uns war… 😉

Veröffentlicht unter ätsch, Für mich, Hmpf, Kindermund, Krümelchen, Kurz bemerkt, Superpapa(TM), unsere Eigenheiten | 1 Kommentar

Lagermaus

Oder besser: Zeltmaus im Lager.

Am Wochenende waren wir auf einem Mittelaltermarkt. Sonntag morgen erwartete uns vor dem Zelt eine Überraschung. Eine kleine Maus saß dort, und fraß in aller Seelenruhe Gras. Weil sie keine Angst vor uns hatte konnten wir uns um sie herum stellen und sie beobachten, was natürlich allen sehr gefiel.

Hausmaus

Mausi hatte 3 Löcher vor unserem Zelt, und sie verschwand immerblitzschnell  in einem der Löcher, wenn man ihr dann doch mal zu nah kam. Um dann wenige Sekunden später aus einem anderen Loch wieder herauszukommen und weiter zu fressen. Das war wirklich eine tiefenenspannte Maus… Das Foto ist dann übrigens auch nicht mit Zoom, sondern tatsächlich mit Makro-Einstellung, und die Kamera ist so nah an der Maus wie es aussieht. Das war ziemlich beeindruckend!

Etwas dumm war natürlich nur, dass wir die ganze Zeit aufpassen mussten, die Maus nicht zu zertreten, denn sie saß wirklich DIREKT im Durchgang vor dem Zelteingang…

Sehr viel mehr Bilder habe ich von diesem Markt dann leider nicht gemacht… denn ich hatte ein Kamera und Akku Problem. Zu Hause hatte ich die Kamera, und wollte den Akku noch mal laden. Ich nahm die Kamera, nahm den Akku heraus… und fand das Ladegerät nicht. Hmpf. Irgendwann, etwa eine Stunde später, fiel mir durch Zufall das Ladegerät in die Hände. YAY! Ich lief mit dem Ladegerät zur Kamera, nur um mich dort daran zu erinnern: Ich habe ja den Akku bereits heraus genommen und IRGENDWO hingelegt! Und ich habe ihn dann auch nicht wieder gefunden…

Auf dem Markt fand ich dann irgendwann den Akku: Den habe ich offenbar geistesabwesend in die Tasche mit den Handtüchern und den Waschsachen gepackt. Wirklich schlau!

Sonntag Morgen, also am letzten Tag,  stellte ich dann fest, dass ich aus irgend einem Grund die Kamera TROTZ fehlendem Akku eingepackt hatte, und so konnte ich noch ein paar wenige Fotos machen. Die Maus war dabei, und eines von spielenden Marktkindern:

Marktkinder

Tochter und Krümel bauen mit Krümels neuem Freund “Manu” (Krümel konnte sich den eigentlichen Namen nicht merken und nannte ihn einfach anders 😉 ) eine Bauklotzburg. Krümel zeigt uns grade seinen Piekerthron, ein Thron, vor dem zwei Pieker liegen 😉

“Marktkinder” ist übrigens der “Fachausdruck” für die Kinder aus den Mittelalterlagern, und man erkennt sie an der Selbstverständlichkeit, mit denen ihnen der ganze Markt gehört 😉

Außerdem, aber nur ganz vielleicht, sind sie deutlich schmutziger als die Kinder der Besucher…

Marktkinder sind einfach toll!

Veröffentlicht unter das große Mädchen, Dies und Das, Event, Kinderkunst, Krümelchen, Mittelalter, unsere Eigenheiten, wow, zum gucken | 1 Kommentar

Tanz, Batgirl, tanz!

Töchterlein fand in der Nähe ihres Tanzoutfits die Batmanmaske…. Und weil es so gut passte, musste sie sih doch direkt mal umziehen.

Und dann geschah das hier…:

batdancer01 batdancer02 batdancer03 batdancer04 batdancer045Sehr, sehr cooles Kind!!

Veröffentlicht unter das große Mädchen, Jubilatio Maximalis, Kinderkunst, wow, zum gucken | 4 Kommentare

7 Sachen #163

Erfunden von Frau Liebe,  gesammelt von Anita von GrinseStern: sieben Sachen, die ich mit den Händen gemacht habe! Nach langer Pause mal wieder 😉

1. Sache: “Frühstück”

7sachen163_01Ich habe nachts eine ziemlich fiese Migräne bekommen, und konnte nur sehr schlecht schlafen. Leider wollte die erste Tablette nicht so wirken wie ich mir das vorgestellt hatte, und die nächste, einige Stunden später, nahm nur die Schmerzen, nicht aber das matschige Gefühl im Kopf… Mannoooo!

2. Sache: Packen

7sachen163_02

Nach einer Woche Urlaub bei Oma und Opa war es Zeit, unsere Sachen zusammen zu suchen. Unsere VIELEN Sachen… einen ganzen Anhänger voll 😉 (Allerdings haben wir auch immer genau so viel Kram, wenn wir 3 Wochen unterwegs sind, vielleicht ein paar Unterhosen mehr… 😉 )

3. Sache: Mittagessen

7sachen163_03Reibekuchen, von Opa gebacken! Die waren gar nicht so schlecht, wie er sie angekündigt hatte 😉 Und wenn mein Magen nicht noch flau gewesen wäre von der Migräne hätte ich auch viel mehr davon geschafft!

4. Sache: Damwild füttern

7sachen163_04t0bY! war ebenfalls bei seinen Eltern, und auf dem Rückweg nach Hause haben wir einen kleinen Umweg gemacht um ihn dort zu besuchen. Und um dort Tiere zu füttern, sein Vater hat Damwild! Eines war besonders zutraulich- und verfressen. Das kam immer zu uns und hat quasi alles alleine aufgefressen;-) Krümel war zwar begeistert, aber doch auch ein bisschen ängstlich, Töchterlein und der große Sohn fanden es super. Und schlabberig. Vor allem, wenn es mal probierte, ob Nasen auch schmecken…

5. Sache: CD einlegen

7sachen163_05

Auf der Heimfahrt hörten wir Rico, Oskar und die Tieferschatten, was einfach nur eine großartige Geschichte ist! Gut aber, dass ich das Hörbuch schon kannte, denn ich bin keine 10 Minuten nach dem Losfahren schon tief und fest eingeschlafen…

6. Sache: Abendessen

7sachen163_06

Mangels ALLEM und der Tatsache, dass man Sonntags auch nix einkaufen kann, gab es Spaghetti mit Ketchup- bzw mit Parmesan. Ich habe keine Beschwerden gehört 😉

7. Sache: Baden

7sachen163_07Das ist aber nix zu essen, was ich in der Schüssel mit in die Wanne genommen habe, sondern Zucker mit Kokosöl, um meine sich schälenden Sonnenbrandschultern abzuschrubben. Außerdem im Bild: Hübsche Neurodermitisknie. Egal, müsst ihr jetzt durch 😉

Veröffentlicht unter 7 Sachen, zum gucken | 3 Kommentare